Unfall auf der Arena-Baustelle

+ + UPDATE 4. August, 14.40 Uhr: 

Der Landkreis hat am Dienstagnachmittag bestätigt, dass es am Vormittag gegen 10.15 Uhr einen schweren Arbeitsunfall auf der Arena-Baustelle an der Lüner Rennbahn in Lüneburg gegeben hat. "Ein Dachdecker stürzte aus noch ungeklärter Ursache vom Dach und wurde dabei schwerstverletzt," erklärt Kreissprecherin Katrin Holzmann. Der Rettungsdienst brachte den Mann ins Krankenhaus, die Angehörigen und das betroffene Unternehmen seien bereits informiert.

"Die Polizei war vor Ort. Die Arbeiter, die den Vorfall miterlebt haben, wurden seelsorgerisch und psychologisch betreut," sagt Holzmann. Sie haben die Baustelle für heute bereits verlassen.

Die Projektleitung aus der Kreisverwaltung, die Bauleitung und weitere zuständige Stellen haben alles Notwendige in die Wege geleitet und sich ein Bild vor Ort gemacht. Landrat Jens Böther: "Meine Gedanken sind bei dem Betroffenen. Ich wünsche ihm von Herzen, dass er sich von seinen schweren Verletzungen erholt.“

Ursprungsmeldung:

Adendorf. Auf der Arena-Baustelle an der Lüner Rennbahn hat es am Vormittag einen Arbeitsunfall gegeben: Ein Arbeiter ist 17 Meter vom Dach in die Tiefe gestürzt. Er erlitt schwerste Verletzungen. Das Gewerbeaufsichtsamt ist derzeit damit beschäftigt, die näheren Umstände des Unglücks zu klären. Aktuell geht man von einem Unfall aus.