Home / Aktuelles / 0:1 – LSK spürt die Kellerluft
Max Kremer sorgt vom Elfmeterpunkt aus für das Tor des Tages.

0:1 – LSK spürt die Kellerluft

Der Abstand zu den Abstiegsplätzen schrumpft weiter – nur noch drei Punkte trennen den Fußball-Regionalligisten Lüneburger SK nach dem 0:1 (0:0) gegen Spitzenreiter SV Meppen von Platz 16 in der Fußball-Regionalliga. Es war das neunte Spiel in Folge ohne Sieg und das dritte 0:1 innerhalb von elf Tagen.

Das Tor des Tages markierte Kremer per Foulelfmeter. Pägelow hatte Born von den Beinen geholt (64.). Zwei strittige Aktionen gab es auf der anderen Seite, doch Aktionen gegen Gutmann (79.) und Claus (90.) blieben ohne Folgen.

„Wir haben schon einige kritische Situationen gemeistert und sind nicht unruhig geworden“, meinte LSK-Coach Elard Ostermann. Seine Elf verlangte den Emsländern alles ab, erarbeitete sich sogar die besseren Chancen. Ostermann: „Aber uns fehlt oft die Überzeugung im Torabschluss.“

66 Kommentare

  1. Karl-Heinz Wolf

    5 € ins Phrasenschwein: Ohne Sturm schießt man einfach keine Tore. Spielerisch war es heute ja gar nicht mal so schlecht. Nach so vielen Spielen ohne 3 Punkte müsste doch bald die Trainerfrage durch die Medien gestellt werden….. oder???

  2. Solche Fragen werden doch traditionell zuerst durch die Fans gestellt. „Elard raus“-Sprechchöre waren heute aber nicht zu vernehmen…

  3. es ist fünf vor zwölf – oder schon später. alle abstiegskonkurrenten punkten pausenlos, nur lsk bekommt nichts zählbares zustande.
    vorn erneut erschreckend harmlos, hinten solide, aber wenn der gegner schon keine chance rausspielt, verhilft man ihm mal wieder mit sinnfreiem foul zum elfer und drei punkten.
    was nützt dieses ewige gerede von „gleichwertig“ und „augenhöhe“, unter dem strich steht die xte zu null-niederlage. nachholspiele? müssen auch erst mal gewonnen werden. die tendenz geht ganz klar richtung oberliga. vielleicht gibt es da wieder attraktivere spiele…

  4. Attraktiver ja. Aber auf welchem Platz? Und wie gewinnt man ohne Tore ein Pokalspiel? Jetzt braucht die Mannschaft einen Motivatior als Trainer. Vor einiger Zeit waren wir lange Zweiter! Was ist passiert?

  5. Die Mannschaft braucht weder einen neuen Trainer – wo wäre der LSK heute ohne den Einsatz von Ostermann –
    noch einen Motivator. Das zeigten die Spiele gegen St. Pauli, Lübeck, Flensburg und besonders auch gestern gegen Meppen. Aber, wenn Du gegen Rheden nichts gebacken bekommst und auch zwei Elfmeter nicht verwandeln kannst (das hätten schon mal drei Punkte sein können) und auch gegen Lupo-Martin und Eichede die Spiele in den Sand setzt, dann wird es eng. Wenn sich für mich auch die Trainerfrage überhaupt nicht stellt, stellt sich doch die eine oder andere Frage an den Trainer. Warum bringt eine Tellez erst 7 Minuten vor Schluß – der Einzige, der im Mittelfeld auch mal den Ball halten und dann auch klug verteilen kann, was er in der kurzen Zeit mit mindestens zwei klugen Pässen in die Tiefe unter Beweis stellte. Und dann reibt sich der Kelbel meistens mutterseelenallein und gegen zwei, drei Gegenspieler auf, während Ysitan in den letzten Spielen mehr oder weniger unglücklich im Mittelfeld die Bälle verdaddelt. Vielleicht sollte man hier mal einen Positionswechsel ausprobieren. Warum findet auch Schumann keine Berücksichtigung, jemand der immer an der Linie davon marschieren kann und auch mal eine vernünftige Flanke vors Tor bringt. Nun ja, auf den Rängen ist man immer klüger.

  6. Das wird natürlich nun allen weiterhelfen in der Diskussion.

  7. …hinten wird die Ente fett… Hinten, d.h. am Saisonende wird der LSK mit dem kleinsten aller Etats ins vierte Regionalliga-Jahr gehen, evtl. in der Hauptrunde des DFB-Pokals stehen und sich als Verein nach den schwierigen letzten Jahren erneut weiter entwickeln und sich durch nichts und niemanden beirren lassen dabei… Auch nicht von mehr oder weniger professionellen Kommentaren auf lzsport.de… 😉
    Weil im LSK weiter zusammen gehalten wird!!! Das mag dem einen oder anderen, der viel Bundesliga-Fernseh-Fußball sieht, merkwürdig vorkommen, weil da nach drei Niederlagen mittlerweile bei jedem zweiten Klub der Trainerwechsel erfolgt…

    • Richtig!!!! Vieles was heute schwierichkeiten macht geht meines Erachtens noch auf den Wechsel von Olaidotter zurück, der Mitte Juli `79 vom LSK plötzlich zum VfL Osnabrück in die 2. Bundesliga Nord gewechselt ist. Wird diese Jahr im Dezember übrigens sechzig!

    • Wäre ja wunderbar, wenn es so kommen würde, keine Frage.
      Bei dem, was ich in den vergangenen Wochen auf dem Rasen gesehen habe, halte ich mich momentan aber eher an Goethe respektive Faust: „Die Botschaft hör´ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.“

  8. Tore? Wie treffen die Jungs wieder zuverlässig? Was hemmt denn Alle? Ist da hinter den Kulissen was los, was wir nicht wissen? Wenn mal ein Spieler nicht trifft, aber Alle! Das gibt mir zu denken über diese Distanz! Nachher müssen wir Ole noch zum Stürmer umfunktionieren! Also irgendwie ist doch da was verquer. Und ich würde gern wissen; was das ist. Und ob das spätestens in in Rehden durch ist. Denn mit 0 zu 0 geht’s da nicht nach Haus. Und Elfmeter müssten auch durch Tore erzielt werden. Mir schwant Böses, wenn da nicht der Schalter gefunden wird , der Torerfolge lautet.

  9. Den kleinsten Etat der Liga hat der LSK definitiv nicht auch wenn man es noch so oft wiederholt macht es das nicht richtiger. Insgesamt betrachtet muss man sich eingestehen, dass man in der ersten Halbserie extrem viel Glück bei engen Spielen gehabt hat. Dies hat sich auch schon zum Ende der Hinserie gezeigt. Klare und überlegene Sieg waren auch zu dem Zeitpunkt Mangelware. Alle diejenigen die bei nicht euphorische Tönen Stimmungsmache ausgemacht hatten, sollten jetzt zumindest wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückgeholt worden sein. Die Mannschaft wird sicherlich auch vor dem Hintergrund des ersten Drittels der Saison nicht abstiegen, aber alles andere als ein zweistelliger Tabellenplatz ist nun mal nicht drin und auch der Trainer verkörpert nur unteres Regionalliganiveau.

    • Wieso hat der LSK nicht mehr den kleinsten Etat? Hat sich irgendetwas Neues ergeben? Wer hat denn jetzt den kleinsten Etat? Bitte jetzt mal mit den neuen Erkenntnissen rauskommen.

  10. Es ist meine große Hoffnung, dass sich der Verein nicht im entferntesten vom großen Zirkus der Bundesliga anstecken lässt und bei jeder Ergebniskrise gleich den Trainer anzweifelt. Ich habe bei all den ernüchternen Ergebnissen zwar auch immer mal wieder die ein oder andere Entscheidung des Trainerteams in Frage gestellt, aber immer mit dem Wissen das mir zum einen interne Einblicke fehlen und das ich den jetzigen Trainern vollkommen vertraue.
    Der Verein hat diesen Personen so einiges zu verdanken und es ist zum großen ihr Verdienst, dass wir jetzt in der Regionalliga Fussball sehen dürfen. Alle haben gewusst, dass es nicht einfach sein wird für den Verein sich in der Regionalliga vollständig zu etablieren und wenn wir ehrlich sind, kann es uns jedes Jahr auch wieder treffen und wir sehen für ein Jahr oder mehr wieder Oberliga-Fussball. Um die Regionalliga zu halten, gehört halt neben einem professionellem Umfeld mit engagierten Menschen auch ein wenig Glück. Da muss jedes Jahr auf neues auch einfach alles passen. Ich bin sicher das alle Veranwtortlichen alles tun werden, damit alle Räder wieder ineinander greifen. Jetzt ist Abstiegskampf angesagt! Da sind wir auch Zuschauer genau so gefordert!

  11. Das waren jetzt mit Weiche und Meppen die beiden Topmannschaften der Liga und es ist ein klarer Verdienst unserer Truppe mit diesen Teams mithalten zu können. Klasse Jungs. Das Tore schießen werdet ihr hoffentlich auch bald wieder hinbekommen. Ich denke es fehlt vorne zur Zeit an etwas Selbstvertrauen. Ihr müsst einfach bei Ballgewinn oder Ballbesitz mit mehr Tempo und Druck auf das gegnerische Tor zusteuern, um Unruhe und Unsicherheit beim Gegner zu stiften und Überraschungsmomente zu kreieren. Davon leben Stürmer. Der Pass nach außen oder zurück sollte erst die zweite Wahl sein. Mehr Aufmunterung und Anpeitschen untereinander können auch die Dynamik erhöhen. Ihr habt das Potential für die Liga, also seht zu, fordert den Ball, packt ihn und knallt ihn rein.

  12. @ Falk

    Da hast du völlig Recht. Die Punkte zum Klassenerhalt sollte man wo anders einplanen und einfahren. Sicherlich ist ein Sieg oder Unentschieden gegen Meppen & Co. am Ende auch ein Punktgewinn, aber der LSK kann und wird seine Punkte gegen die anderen Vereine holen.

    Macht der HSV ja jede Saison aufs Neue vor.

  13. Ich glaub´s ja nicht. Nur weil ich nicht wie wild mit meinen Überlegungen hausieren gehe, astrein aussehe, beruflich erfolgreich bin, und einen Hauch mehr Ahnung vom Lüneburger Fußball als der Durchschnitt habe, werde ich gedisst? Wenn „die Interpretation meiner Beiträge offensichtlich (!!!) in verschiedene Richtungen zu gehen scheint“, kann ja wohl nicht gleichzeitig stimmen, dass ich „bisher null Konstruktives zur Diskussion und zum Thema ‚Kellerluft‘ geleistet“ habe. Logisch, oder??? Sehen Sie Ihren Widerspruch?

    • Für einen Profi der Unterhaltungsindustrie jedenfalls logisch, in anderen Bereichen eher nicht.

  14. Eine „Diskussion“, in der sich vor allem gegenseitig beleidigt wurde, ist jetzt komplett entfernt. Bitte wahrt weiterhin den Ton und denkt an die Netiquette.

    • Sehr geehrte LZ Sportredaktion, Liebe LSK Fans,

      zunächst einmal Lob an die Sportredaktion denn einige Kommentare sind wirklich weit unter der Gürtellinie. Korrekt das dieser gelöscht wurden. Das ist leider aber nicht zum erstenmal,dass einige über das Ziel hinaus schießen.
      Aufruf an die richtigen Fans vom LSK. Bitte unterstützt die Mannschaft und das Trainerteam weiter, denn ohne Fans geht es nicht. Der gesamte Verein ist auf dem richtigen Weg und wir sollten alle gemeinsam respetktvoll mit einander umgehen/schreiben. Ich finde bis auf die erste Halbzeit in Rheden hat die Mannschaft in allen anderen Spielen 2017 nicht schlecht gespielt. Es fehlt das Erfolgserlebnis. Bin davon überzeugt das der LSK die Klasse halten wird.

    • Find ich voll korrekt, sportred!

      Das war ja kaum noch auszuhalten, wie hier mit einem zurückhaltenden Andersmeinenden umgesprungen wurde. Dass einer mal ganz nah dran ist und trotzdem den nötigen Abstand hat, wird eben nicht überall gern gesehen.

      • Ja, das war echt voll gemein. Wo der arme Kerl doch nur das Beste für uns alle will…

        • Boris, jetzt gib bitte endlich Ruhe. Wenn die Redaktion vom Beleidigen schreibt, warst vor allem du angesprochen. Das ist hier absolut keinem entgangen. Einfach mal den Finger vom Abzug und nicht auf Biegen und Brechen alles besser wissen bitte!

  15. Top Kommentar von „Landkreis“, dem ist glaube ich nichts hinzuzufügen…

  16. Es wird so laufen wie immer. Wir freuen uns auf das nächste Jahr in der Regionalliga und zwei mittelmäßige Landesligisten.

    • Lieber Ingoh,

      wieso schreiben Sie mittelmäßige Landesligisten. Das muss nicht sein. Das meine ich mit unter der Gürtellinie. Nur so kommen bissige Kommentare zurück. Die beiden Vereine machen auch einen gut Job. Wir sollten alle mal die Kirche im Dorf lassen. Hoffe auf Ihr Verständnis.

      • bei allem respekt, aber was ist denn an dem begriff „mittelmäßig“ auszusetzen?
        das ist doch eine ganz nüchterne einschätzung der landesliga-tabellensituation.
        der eine lüneburger verein (mtv) liegt etwas oberhalb dieser linie, der andere (eintracht) etwas unterhalb. wenn das nun schon als „unter der gürtellinie“ gilt, sollte man am besten jeden kommentar löschen oder gar nicht erst schreiben. furchtbar, diese ewige weichspülerei…

        • Genau. Das ist eine gute Analyse der Lage. Da anzusetzen mit Kritik ist schon etwas übertrieben.

  17. Hallo Landkreis,ist doch wirklich nicht unter der Gürtellinie! Wenn ich
    Fussball gucken möchte dann fahre ich nach Bardowick . , leider. Möchte ich nette Menschen treffen und mich ein wenig amüsieren geht es an die Uelzener Straße oder zur Hasenburg. Da sind alle schlauer und haben früher Bundesliga gespielt. Und ganz ehrlich, was sollen die Jungs in der Oberliga, die Uelzener haben es auch probiert. Aber Hut ab , haben einen Antrag gestellt.

    • Danke für die Antwort. Damit kann ich sehr gut leben. Alles gut. Zum Fussball schauen gehe ich auch nach Bardowick. Auch unser LSK spielt hin und wieder mal mittelmäßig. Nun hoffen wir alle auf 3 Punkte am Wochenende. Herzliche Grüße an alle und genießt das schöne Wetter.

      • Eine Oberligasaison muss auch finanziert werden und das rechnet sich wohl noch weniger, da dort kaum interessante Gegner dabei sind.

        In der kommenden Landesligasaison gibt es ein richtiges und zwei, drei halbe Derbys. Da kommt dann auch Zuschauermäßig einfach mehr bei rum.

        Blöd ist nur, wenn der MTV und der LSK sich in der Oberliga treffen, wobei das bestimmt schön ausverkaufte Spiele wären.

        • Heimspielkibice

          Auch die RL scheint in Lüneburg ein immer riskanteres Unterfangen. Gegen Meppen, den Topgegner der Liga, kamen 750 Zuschauer, davon ca. 150 Meppener Fans. Macht 600 Einheimische. Kein gutes Argument für ein Stadion.

          • Man muss sich das mal durchrechnen ob sich das geplante Stadion wirklich lohnt. Vielleicht sollte der LSK mal probeweise ein paar Spieltage in der Stadt beim VfL oder MTV ausrichten (ich weiß, reine Utopie, über den Schatten springt keiner so schnell und dann noch die ganzen Regularien….). Nur dann könnte man halt auch sehen, ob sich ein Stadion in der Stadt überhaupt trägt.

          • Wenn es in LG wäre, dann immer.

          • Die SVG bringt 200 bis maximal 250 auf die Beine und soll eine 12-Millionen-Arena bekommen.

        • Ein paar interessante Teams sind schon dabei z.B. Hesslingen, A. Hannover, Osnabrück, Göttingen, Gifhorn, Northeim, Cloppenburg

        • Das mit dem ausverkauften Derby bei einem Stadion stimmt nicht. Das hatten wir diese Saison ja im NFV-Pokal zwischen dem MTV und dem LSK, das hat weit weniger tangiert als vermutet. Die Derbys der 50er-70er Jahre mit weit vierstelligen Zuschauerzahlen sind schon lange vorbei! Der Übersättigung durch Fußball von Monatg bis Sonntag sei Dank!

          • Das waren auch Derbys auf Augenhöhe. Da müssen wir in der Region erstmal wieder hinkommen, dann kommen zu solchen Spielen auch viele Zuschauer.

  18. landkreisfussball

    Carabas, es gab beim Spiel am Sonntag Gerüchte, dass die Kooperation mit dem TSV derart knirscht, dass der LSK wirklich an einem Umzug zum VfL arbeitet. Man hörte aber auch, dass der Trainer zur neuen Saison woanders einsteigt. Vielleicht war da einigen noch nach verspätetem Aprilscherz. Lassen wir uns überraschen. Für die Zuschauerzahlen, die der LSK in dieser Saison hat, wäre an den Sülzwiesen auf jeden Fall Platz.

    • landkreisfussball

      Die LZ fragt im Interview bei Elard Ostermann nach dem VfL-Platz. Vielleicht geht es also wirklich in die Richtung. Seine Meinung zur Zusammenarbeit mit dem TSV Bardowick klingt auch eher verhalten begeistert. Fehlte nur die Frage nach seiner eigenen Zukunft ab Sommer. Hamburg?

  19. Aus meiner Sicht wäre der LSK/Hansa sehr gut beraten, sich in Lüneburg einen verlässlichen und kooperativen Partner zu suchen. Da gehört der Verein hin. Ein Ausweichen in den Landkreis ist keine Dauerlösung. Ein neues Stadion ist nicht zwingend erforderlich, die Stadt bietet genügend Möglichkeiten. Wäre auch unfair gegnüber anderen Vereinen (FC Dynamo, FC Lüneburg), die noch nicht einmal einen eigenen Sportplatz haben. Des Weiteren empfehle ich mal, bezüglich der Kosten eines Viertliga tauglichen Satadions, sich in Saarbrücken zu informieren. Dort befindet sich ein Stadion im Bau, deren Kosten deratig in die Höhe gestiegen sind, dass über ein Baustopp nachgedacht wird. Braucht Lüneburg ernsthaft ein deratiges Stadion? Was bringt die Zukunft? Z.Zt. lebt der LSK/Hansa fast ausschließlich von Spielern, die von außerhalb kommen. Die Klasse kann mit Spielern aus der Region vermutlich auf Dauer nicht gehalten werden. Eintracht und der MTV zeigen auf, wo die sportlichen Grenzen mit Spielern und dem Nachwuchs und der Region liegen. Was passiert, wenn die Sponsoren wegbrechen? Beim LSK haben wir es gesehen. Ein riesiger Schuldenberg. Das sollte sich nicht wiederholen. Mein Fazit“ Schuster bleib bei deinen Leisten“.

    • kein regionalligist in deutschland kann die klasse halten, wenn er ausschließlich spieler aus dem eigenen nachwuchs aufbietet, selbst die bundesliga-reserven nicht. das gleiche betrifft einen möglichen wegfall von sponsoren…

      • Man hat wie so oft das Gefühl, dass negative Nachrichten gar nicht oder sehr schlepend kommuniziert werden wobei positive als Feuerwerk verkauft werden.

    • Der FC Lüneburg ist auch wieder am Start..???.Da packe ich doch schnell meine Sporttasche…!!!

  20. @ Gerd: Nur weil hier behauptet wird und wurde das der LSK den kleinsten Etat hat, ist dem nicht so.
    Auch von Verantwortlichen und Ex-Verantwortlichen des LSK hat man diese Worte ja oft gehört die die Mär eines gallischen Dorfes untermauern sollen. Mindestens in Eichede, Wolfsburg und Egestorf wird dieses Statement müde belächelt.

    • Zu der Behauptung hätte ich aber auch gerne Belege. Und Egestorf als NFV-Verein hat da noch ganz andere Vorteile…

    • Also Vfl und Lupo Wob haben starke Gönner eine höheren Etat und werden beide stark von VW unterstützt und bekamen die Sportanlagen gestellt. Lieber Realist zum pöbeln geh woanders hin.

      • Find ich auch Realist. Nicht übertreiben, bitte!

        Mein Tipp gegen Havelse ist übrigens noch ein 0:1

        Wer wettet mit?

    • Zwinkerzwonker

      „Der Fan ist immer einer, der nachher alles vorher gewusst hat.“ – Fackel 298/299 46; Nachts

      • Ich sage mal so: Der Schiri war kein Garbsener, dennoch hatte sein Trikot wirklich ein sehr rötliches Gelb!

        • Un ick segg noch Hannes slacht dat Swien, abber nee, he lett sick vonne Heuners doodpetten!

    • Junge, Junge, Junge, gehts euch gut? Was ist das Thema? Das versteht doch keiner mehr, was hier abgeht…

  21. Woran liegt´s? Die Spätwirkungen der verdorbenen Bolognese vom vorigen September? Wer wissen will, wie´s gehen kann, der sehe sich den spektakulären Niedergang des SC Paderborn an!

    54 Plätze in 30 Monaten: die Ostwestfalen, im September 2014 nach dem vierten Spieltag sensationell Tabellenführer der Bundesliga, stehen heute unmittelbar vor dem Abstieg aus der Dritten Liga. Die Geschichte eines einmaligen Absturzes? Wieweit fällt man, wenn man um 54 Stationen vom 13. Tabellenplatz der Regionalliga Nord durch die kühle Kellerluft rauscht?

  22. Was soll das ständige Gehechel und Geunke? Elard Ostermann ist genau der richtige Trainer für unsere Jungens. Schaut euch das Video vom Donnerstag an (https://www.landeszeitung.de/sport/aktuelles/102981-video-lsk-trainer-ostermann-im-interview) und seht wie souverän, nüchtern und gelassen ein echter Fachmann die Lage beurteilt. Da ist euer alarmistisches Wähnen und Wünschen (?) wirklich Fehl am Platze!

    • Richtig!!!

      Hoffentlich hört das blöde Gehetze langsam mal auf!! Das tolle Spiel von gestern zeigt, wir haben hier eine super Truppe!!!!

      • Das hört nie auf. Das ist die Begleitmusik vom Erfolg und die wird erklingen solange du in einer Region die spielstärkste Mannschaft stellst oder sonstige Erfolge erringst. Das hat auch immer etwas mit Neid oder Unsportlichkeit zu tun, die man klar von sachlicher und berechtigter Kritik unterscheiden sollte. Aber auch das muss man sich ja bekanntlich erarbeiten. Der Rest sind die üblichen Bedenkenträger aus den eigenen Reihen, die sich bei jeder Schwankung oder jedem Rückschlag gleich wieder in der Kreisklasse wähnen. Lebbe geht weiter Jungs, der LSK hat seine Fans in guten und schlechten Zeiten.

  23. Ich würde gerne eure Meinung zum Komplex Stadion-Halle-Sportpark hören. Was? Wo? Wann? Wie? Wer? Wieviel?

  24. Keine sehr guten Spiele seitens des LSK. Aber wie ich, nach Betrachtung nur eines Spiels im Juli 2014 schon sagte, ist die Mannschaft absolut regionalligatauglich, wenn sie die Ruhe bewahrt. Auch in der Feinbetrachtung ist eine 100 % Identität der Spieler bis zum Abpfiff bei der gesammten Truppe deutlich sichtbar. Die sehr gute Trainerarbeit überträgt sich auch auf dem Platz. Das Resultat ist eine stabile Mannschaft mit hoher Spielintelligenz: daher werden Siege kommen. Chapeau LSK !!!
    PS: Auch Eure Fans geben (megafonmäßig) alles – weiter so Leute… 🙂

  25. Hat einer am Sonntagmittag Vastorf gegen Karze gesehen? Michael Knabe war wieder überragend. Der macht Tore am Fließband. So einen Heide-Messi brauchen wir auch. Dann wäre der Aufstieg in der nächsten Saison nur noch eine Frage des Vorsprungs.

    • Rüdiger, es gilt in Deutschland als unüblich, einen Torjäger aus der zweiten Kreisklasse zu holen, um ihn gegen Ende einer verhunzten Saison als Wunderwaffe im Sturm einer Regionalligamannschaft einzusetzen. Auch ein plötzlicher Aufstieg aus der Viert- in die Erstklassigkeit wie von Salvatore „Totò“ Schillaci, Miroslav Josef Klose oder Jamie Richard Vardy ist sogar international eher die Ausnahme als die Regel.

  26. Sag mal, Freudenspender, wenn du so für Duldsamkeit, Rederechte und sachnahes Argumentieren eintrittst, bekomme ich zuletzt noch den Eindruck, du würdest deinen Nom de Plume zu Recht tragen. Weiter so! Ich bin auch sehr fürs Streiten, das von Fouls und persönlichen Angriffen absieht, aber in Bezug auf die Inhalte hart am Ball bleibt. Wenn wir es doch noch nach Hollywood schaffen, ergattern wir vielleicht die Rollen von Richard Blaine und Capitaine Renault im Remake von Casablanca. Der Melokrimi endet, wie du sicher weißt, mit Ricks Worten: „Louis, ich glaube, dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.“