Home / Aktuelles / LSK tief im Schlamassel
LSK-Keeper Ole Springer (l.) und Linus Büchler waren nach dem 0:2 bedient. Foto: 54° / John Garve

LSK tief im Schlamassel

Der Knoten platzte auch nicht in Norderstedt. Der Lüneburger SK unterlag bei Eintracht Norderstedt mit 0:2 (0:1), liegt damit in der Fußball-Regionalliga nur noch dank des besseren Torverhältnisses vor Rehden auf Abstiegsplatz 16.

Lüneburg (27.) und Meyer (64.) trafen für die Gastgeber. Damit sind die Lüneburger seit nunmehr zwölf Punktspielen sieglos und seit sechs Partien ohne Torerfolg. Am kommenden Mittwoch (18.45 Uhr) kommt es damit in Bardowick zu einem Schlüsselspiel gegen den punktgleichen Neuling Germania Egestorf.

97 Kommentare

  1. 1. Wer keine Tore schießt, kann nicht gewinnen. 2. Acht (!) (Nachhol)spiele in 24 Tagen sind nicht so einfach zu absolvieren. 3. Schließlich droht Werder II in die Regionalliga Nord abzusteigen, so dass es einen Abstiegsplatz mehr geben wird. FAZIT: Unweigerlicher Abstieg und Neuaufbau (dann mit zwei Stürmern) in der Oberliga – leider die bittere Realität!!

    • Sie sehen offenbar schon weiße Mäuse. Es gibt in diesem Forum durchaus auch noch andere Leute, die mit der aktuellen sportlichen LSK-Situation kritisch umgehen…

    • Wer nicht an Wunder glaubt ist kein Realist, hat Otto Rehhagel immer gesagt und ist 1998 mit dem Bundeligaaufsteiger Kaiserslautern Deutscher Meister geworden!

    • Ich bin sogar zuversichtlich, dass der LSK schon am Mittwoch die Kurve bekommt!

      Was das Thema Maskenspiel angeht, fällt mir bloß auf, dass stets ausschließlich Sie und „Obodda“ die einzigen sind, die sich regelmäßig über derlei Anwürfe bis aufs Äußerste erregt zeigen und verteidigen. Geschieht das etwa mit dem defensiven Eifer der ertappten kleinen Schelme? Wenn es mich nichts anginge, würde ich mich einfach „kai schäfer“ nennen und raushalten.

    • Freudenspender

      Ich schreibe hier erst seit einigen Tagen und bin auf sicher nicht aufs Äußerste erregt, dass Leute wie Sie verbal ins Klo greifen. Ich finde es nur befremdlich, dass bestimmte User sich anmaßen, zu entscheiden, wer Kritik üben darf und wer nicht. Sie scheinen kein aktiver Fußballer gewesen zu sein, sonst wüssten Sie, dass bei diesem Sport Emotionen etwas völlig Normales sind. Mir ist es tausendmal lieber, dass jemand über die schlechten Ergebnisse des LSK schimpft, als das er/sie Gleichgültigkeit an den Tag legt. Mir scheint Sie drehen sich ihre Wirklichkeit so zurecht, wie Sie es gerade brauchen. Sie sind noch immer den Nachweis schuldig geblieben, dass Onkel Heintzi und Boris O. eine Person sind. Witzigerweise habe ich unter dem Hildesheim Bericht gesehen, dass man Boris O. und hartzfear für eine Person hält. Sie sollten sich vielleicht einmal mit Ekel-Alfred kurzschließen, um sich zu einigen, wie viele Persönlichkeiten Boris O. wirklich hat? Vielleicht sind Sie ja auch ein weiterer Nickname dieses Boris O. Nichts genaues weiß man. Mir ist es übrigens auch total egal, ob Sie hier vielleicht auch unter Kai Schäfer schreiben. Wenn dem so wäre, wäre es echt der Brüller. Bekanntlich zeigt man ja immer auf andere, um von sich abzulenken.

    • Wie „egal“ Ihnen die Sache ist, haben Sie ja nun durch vier sehr lange Wortmeldungen ausreichend dokumentiert.

      Und Ihre Weisheit: „Bekanntlich zeigt man ja immer auf andere, um von sich abzulenken“ wird von Ihnen erneut „mit dem defensiven Eifer des ertappten kleinen Schelms“ vorgetragen. Und wenn Sie dann im Retourkutschenreflex des Sünders mit dem Zeigefinger allgemeiner Vorwürfe auf Kai Schäfer und Ekel-Alfred zeigen, sollten auch Sie, wie Gustav Heinemann am 19. April 1968 in einem Zeitungsartikel mahnte, daran denken, dass an der Hand mit Ihrem ausgestreckten Zeigefinger zugleich drei andere Finger auf Sie selbst zurückweisen.

    • quod erat demonstrandum

      Vielen Dank für die (späte) Ehrlichkeit!

    • Freudenspender

      Ach Rudi,

      werfen Sie mir nun echt vor, dass ich es wage längere Beiträge zu schreiben? Ich zeige übrigens nicht mit einem Finger auf Sie, soviel Ehre würde ich Ihnen dann doch nicht angedeihen lassen. Mir fällt nur auf, dass Sie absolut nichts liefern, was den LSK angeht, sondern sich an irgendwelchen Kommentaren abarbeiten, die Ihnen nicht gefallen. Ich bin froh, dass Boris Obodda sich endlich als multiple Persönlichkeit mit diversen Nicknamen geoutet hat. Ich beende nun diesen Kommentar, da ich gleich zu einem meiner anderen 75 Nicknamen springe. 😉

    • Genießen Sie die kleinen Freuden und Aufregungen im Leben eines LZ-Kommentators, der sich seinen Tastatureinsatz durch solche neckischen Selbstgespräche schön zu machen weiß, auch weiterhin in vollen Zügen! 😉 😉 😉

  2. Es kann nur noch und es muß und es wird besser werden! Die Richtung heißt Dritte Bundesliga.

  3. Mein Blick auf die Tabelle vor zehn Minuten blieb auf Platz 14 stehen. Nicht 16. Aber prekär genug ist es! LSK, warum keine Tore???

    • Die Antwort ist einfach, sinalein! Nur die anderen haben welche geschossen.

      • Stimmt. Aber meine genaue Frage wäre, warum wir keine mehr machen, Hagenchen?

        • „Wir“, mein Schatz, machen keine, weil wir nicht einmal eingewechselt worden sind. Unsere Jungs machten keine, weil die Gegner es nicht zugelassen haben.

          • Wir als LSK müssen jetzt auf Tormodus stellen! Sonst ist es schnell zu spät.

          • Das werden wir! Wirst sehen. In der Jugend reifen bereits zwei potentielle Karsten Wagner ihrem baldigen Einsatz in der ersten Mannschaft entgegen. Und wenn das nix bringt, heiraten wir, sina, und nehmen die Sache selbst in die Hand bzw. auf den Fuß.

      • Man kann doch nicht immer nur nehmen — man muss sich eben auch mal was geben lassen!

  4. Karl-Heinz Wolf

    Leider muss ich mich wiederholen,ohne Sturm keine Punkte. Wo bleibt Atilla???

  5. Körpersprache, Wille, Glaube…..nix zu sehen in der ersten Hälfte, danach war es zu spät… Jetzt wird es wirklich ernst – ich hoffe die ganzen Ober-Schlaumeier hier sind nicht nur stark im Schreiben sondern unterstützen das Team Mittwoch lautstark in einem möglicherweise vorentscheidenden Spiel! Aber allein fehlt’s mir am Glauben…..heulen und nörgeln ist soviel einfacher als mal 90 Minuten mit zu pushen und selber Gas zu geben neben dem Platz als alles immer nur besser zu wissen! Kein „Supporter“ der hier auch kritisch schreibt muss sich angesprochen fühlen – dies geht nur raus an die Profi-Motzer die KEINERLEI Eigenanteil zur Besserung beitragen…

    • Freudenspender

      Kai Schäfer, Sie haben es richtig analysiert, dass der LSK unfassbar harmlos in Norderstedt war. Ich wurde das Gefühl nicht los, dass es sich um ein Freundschaftsspiel handelt. Abermals hatte der LSK kaum Chancen produziert, was die Frage aufwirft, warum das so ist. Ohne echten Sturm in der ersten Halbzeit kann das auch nichts werden.

      Leider verfallen Sie auch dem Glauben, dass wer Kritik übt gleich ein Nörgler oder Rumheuler ist.

      Was erwarten Sie nach einer so schwachen Leistung? Soll man heuchlerisch von einer sensationellen Leistung sprechen? Soll man hervorheben, dass der LSK nur zwei statt mehr Tore kassiert hat? Soll man herausstreichen, dass kein Spieler vom Platz geworfen wurde und sich niemand ernsthaft verletzt hat?

      Sorry, aber Punktspiele werden auch am Ergebnis gemessen. Der LSK kann schwach spielen, aber sollte gleichzeitig nicht verlieren.

      Vielleicht sollte Ostermann den Poplat aus der Zweiten hochziehen, denn der ist dafür bekannt, dass er ohne Umwege aufs Tor zusteuert und technisch beschlagen ist.

      Was genau sollen denn die Profi-Motzer zur Besserung der Lage beitragen, außer zu Auswärtsspielen zu fahren und den LSK anzufeuern?

      Das Spiel in Norderstedt war aus meiner Sicht ein Offenbarungseid. Wenn ich mir die Trikots nach dem Spiel so anschaue, so waren die meisten so sauber, dass man sie ungewaschen am Mittwoch tragen könnte.

      Sie sollten nicht weiter versuchen Kritiker als Nörgler zu diffamieren, sondern sich inhaltlich mit ihnen auseinandersetzen. Auch das kann befruchtend sein.

      Die Spieler müssen sich hinterfragen, ob sie aktuell alles an Leistung für den Verein abrufen.

      Wir Fans sind und das haben Sie recht, aufgerufen, den Klub zu unterstützen. Sich selber einwechseln wird nicht funktionieren. Als Rollatorfahrer würde ich eher ein schlechtes Bild auf dem Platz abgeben.

  6. Eigentlich müsste man zu der unerklärlich (?) schwachen Leistung in Norderstedt eine Menge schreiben bzw. einige Fragen stellen. Aber das lasse ich dieses mal, es ist ja eigentlich schon alles vorher gesagt worden.

    Nur eins: warum schmorten die nicht ganz ungefährlichen Eggert und Isitan, sowie der gegen Hildesheim starke Pauer 45 Minuten und länger auf der Bank ? Sollten die alle für Egestorf geschont werden?

    • War auch mein Gedanke, daß hier wohl Kräfte für Egestorf gesammelt werden sollten. Anders ist die Aufstellung für mich nicht zu erklären. Ansonsten ist bei mir Ratlosigkeit eingekehrt und das mulmige Gefühl, daß der Zug ohne Halt in Richtung Oberliga fährt.

      • Ich bin mir nicht sicher, ob das eine so gute Taktik war.
        Schließlich ist Norderstedt ja nicht Bayern München. Aber es bleibt natürlich Spekulation wie die Partie mit Isi, Charly und Tomek von Beginn an ausgegangen wäre…

  7. Gute Reaktion Freudenspender! Nein, niemand hat ein Denk- und Redeverbot…..wäre auch außerordentlich albern… Der Punkt ist dass ich mir die (berechtigten) Kritiker im „Fanblock“ wünsche oder wo auch immer, aber auf jeden Fall lautstark um positiv anzufeuern. Wenn Sie das tun, sind Sie (wie ich deutlich erwähnte) nicht von mir angesprochen….dann sage ich sogar DANKE 😉
    Mich nerven lediglich die stillen Bandensteher die ausschließlich auf negatives zu warten scheinen (und ja, leider gibt es einige wenige davon) um dann unter Pseudonymen öffentlich die schlechte Situation noch weiter zu befeuern… Das kann junge Menschen leider beeinflussen; daher motz ich über Motzer! Kritik ist ok und hilfreich….schön wäre nur wenn man bei einigen Pseudonymen nicht vorher schon wüsste ob positiv / negativ / konstruktiv geschrieben würde. Heute war die Mannschaft in allen Punkten schlecht, da bin ich dabei – aber das kann ich kann ich noch hundert mal vertiefen von außen….es erhöht nicht die Chance auf den Klassenerhalt. Mittwoch supporten Leute!!! Und wenn vergurkt wird, DANN gerne auskotzen…

  8. @Hagen: Gut, du in den Sturm. Und ich werde Torschusstrainerin!

    • @ Hagen: bis Mittwoch haben wir das im Griff hoffentlich! Vielleicht hilft auch einmal, eine klare Absage zu machen!

  9. Jungs und Mädels, wir freuen uns ja darüber, dass der LSK so sehr interessiert. Aber bitte beachtet die Netiquette und beleidigt euch nicht gegenseitig. Viele Kommentare hier sind schon scharf an der Grenze zur Beleidigung. Und vielleicht sollte man lieber über sportliche Dinge diskutieren als darüber, wer von euch gerade was wann zu wem gesagt hat.

  10. landkreisfussball

    Bei einem Bundesligisten würde nach so einer Bilanz kurz vor dem Saisonende nochmal hektisch der Trainer gewechselt. Es ehrt alle Beteiligten, dass man offenbar weiter zusammenarbeitet. Es wird aber spannend, ob es nochmal ein klares Signal dafür gibt, daß es so bleibt. Zuletzt hörte man ja, dass Elard Ostermann Angebote im Hamburger Raum sondiert. Sogar ein Abschied vom LSK war gerüchteweise schon geplant. Auf Seite 25 der LZ von gestern stehen da aber vielleicht interessante Dinge nebeneinander. Links unten, rechts unten.

  11. merkwürdig: der co-trainer spricht jetzt auf einer anderen sportseite davon, dass es optisch in der 1. halbzeit gut ausgesehen und der lsk eine feldüberlegenheit und viel ballbesitz gehabt hätte. auch nach dem wechsel wäre anständig agiert worden.

    das deckt sich aber so gar nicht mit den berichten derer, die hier gepostet haben und wohl in norderstedt waren. will man von seiten der sportlichen leitung das spiel schönreden oder haben die zuschauer doch weniger ahnung von den feinheiten dieses sports als sie glauben?

  12. Eindeutig die Aussage nach dem „oder“.

  13. Lasst uns doch einfach die Fakten betrachten:
    Werder II wird es schwer haben Paderborn unter sich zu halten!
    Der LSK braucht somit noch 9 Punkte und 3 Siege

    In den Auswärtsspielen HSV, Wolfsburg, 96 wird nichts zu holen sein.

    Der LSK muss somit zu Hause gegen Egestorf, Oldenburg, Eichede, Drochtersen drei Siege einfahren. Insofern ist Mittwoch das entscheidende Spiel. Gewinnt es der LSK, wird es auch gegen Eichede klappen. Dann ist es auch realistisch, dass gegen Drochtersen und Oldenburg noch ein weiterer Sieg dazukommt.
    Verliert man Mittwoch, muss man alle 3 weiteren Heimspiele gewinnen, und daran glaube ich nicht.
    Fazit: Mit vier Heimspielen gegen machbare Gegner ist es trotz der schwachen Form noch immer eine 60:40 Chance auf Klassenerhalt.

    • ich halte es auch für möglich, auswärts noch etwas zu holen. wolfsburg und hsv spielen zwar eine starke rückrunde, die serie ist aber nun für sie gelaufen. gleiches könnte am letzten spieltag für hannover gelten, zudem gehört 96 zu den schwächsten heimteams…

      • Für Nachwuchsteams ist die Serie nie gelaufen. Die spielen 34 mal mit gleichem Einsatz. Da geht es nur um Weiterentwicklung, Perspektive und Verträge nicht um Tabellenplätze und Platzierungen.

    • Sehr interessante Rechnung muss ich zugeben. Und auch nachvollziehbar. Aber wenn ich dran denke, dann wird mir ganz komisch….

  14. Warum zieht die Vereinsführung nicht endlich die Reißleine? Die Zahlen und Auftritte sprechen eine klare Sprache.

    • Aber, aber, wer wird denn so kritisch sein!? Vorsicht, gleich gibt es was hinter die Löffel von Ekel-Alfred, Rudi & Co…

  15. Mann, Mann, Mann, Jungs, mehr an grob auftrumpfender Fantasielosigkeit habt ihr nicht zu bieten? Ist die Reißleine wirklich das einzige Instrument, um den Kurswechsel in Richtung der Erfolge von September und Oktober 2016 wieder hinzubekommen? Wie wäre es mit in den Stock spannen, Reiten auf dem scharfen Esel, Krummschließen, Spießrutenlaufen und Arrest bei Wassersuppe und Kieselsteinen? Preußischer Drill und grausame Militärstrafen galten ja lange Zeit als Voraussetzung formidabler Mannschaften und Angriffstruppen.

  16. Mario bringt es gekonnt auf den Punkt. Auf derart unqualifizierte, rein Angst-orientierte („Angst fressen Seele auf“, nicht von mir, dennoch mal drüber nachdenken) Wortmeldungen lohnt es sich nicht, weiter einzugehen. Das notwendige sportliche und fachliche Verständnis ist auch nicht ansatzweise vorhanden, um hier zu versuchen, hysterischen Seelchen Linderung zu verschaffen. @Boris/hartzfear samt Anwaltschaft: Den Namen Ekel-Alfred habe ich gewählt, um Ihnen auf diese Weise sozusagen virtuell den Spiegel vorzuhalten… Und eine Anmerkung zu Ihrer häufig gewählten Floskel, Sie wollten ja nur Lösungen erfragen, wie Besserung eintreten könne… Diese Lösungen erwarten Sie ernsthaft HIER? Ja von wem denn, Herr Gott im Himmel?

  17. Kinderchen, beruhigts euch. Ihr flattert ja wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen durcheinander. Übermorgen gewinnen wir! Und selbst wenn nicht, spenden wir in Zukunft Rat und Zuversicht! Und hören auf damit, unsere Jungens durch das Ausmalen von hässlichen Katastrophenszenarios und durch das Herausschreien unqualifizierter Trainerbeschimpfungen zu demoralisieren!

  18. ich würde Schuhmi mal wieder eine Chance geben.
    In den ersten sieben Spielen wo wir ungeschlagen waren,war Er noch Stammspieler.
    Vielleicht kann Er ja mit seiner Schnelligkeit helfen?
    Ich glaube, Er brennt auch darauf mal wieder spielen zu dürfen.
    Kann ja nur noch besser werden.

    • Gute Ideh!!!

    • Mein Reden seit Leipzigeinundleipzig. Schumi ist nicht nur schnell, kann auch die Bälle dorthin bringen, wo sie hingehören – vor das Tor. Andere sind wohl artiger als er.

  19. Freudenspender

    Es ist schon erschütternd, dass LZsport hier munter Kommentare löscht. Anscheinend haben die Macher dieser Seite noch nichts von Streitkultur gehört. Wobei es hier eindeutig noch im Rahmen ist. Ekel-Alfred, vermute ich richtig, dass Sie etwas mit den Löschvorgängen zu tun haben? Würde perfekt passen, denn witzigerweise sind ihre heftigen verbalen Ergüsse noch nicht gelöscht worden. Woran das wohl liegen mag!

    • Die von „Boris Obodda“ sind auch alle noch da! Ich nehme mal an, das Debattieren auf der Metaebene wird von manchen (Redakteuren und Friedenspendern) als zu mühsam empfunden. Die lustigen Figuren sollen fesseln und Freude spenden, aber nicht die Fäden, an denen sie hängen, und nicht die Finger, welche diese Fäden handhaben.

      • Aber, aber, Freudenspender, obwohl ich mit der Löschung ex post facto auch nicht einverstanden bin, „erschütternd“ ist denn doch wohl etwas zuviel Pathos, oder? Das schröckliche Massaker, das uns erschruk, hat ja kein Menschenleben gekostet. Es wurde bloß an LZ-Online-Posts verübt. Und nobelpreisverdächtig sind Ihre inszenierten Dialoge trotz all Ihrer virtuosen Dissimulationskunst nie wirklich gewesen. Bleiben wir, Sie bzw. Ihre zahlreichen alternativ benamten Handpuppen und ich, einfach bei der Sache (Regionalligafußball) und, ich bin sicher, auch wir werden in Zukunft ungeschoren bleiben.

  20. Henning Juhre (Juri)/ Eintracht Lüneburg

    Ich kann die Online-Redaktion der LZ bezügl. der Löschungen total verstehen. Normalerweise ist dieser ganze LSK- Schwachsinn, der hier verzapft wird , sehr grenzwertig. Gründet doch einfach eine Selbsthilfegruppe … besser… „sülzt“ Euch doch gegenseitig auf der neuen Wirkungsstätte voll. Ach ich vergaß; Ihr habt ja gar keine Namen. Schade- aber so seid Ihr nunmal. Schöne Grüße

    • Toller Beitrag, Henning Juhre (Juri)/ Eintracht Lüneburg! Damit hast du dich souverän von diesem ganzen sehr grenzwertigen LSK- Schwachsinn, der hier verzapft wird, abgesetzt und gezeigt, wie man ohne Selbsthilfegruppe auf neuer Wirkungsstätte, aber in eigenem Namen mit voller Power (schade- aber so bist du nunmal) am Kinn runter in den eigenen Hemdkragen hinein „sülzt“, ohne das Geringste dabei zu sagen. Wow! Ich glaube, jeder hier kann die Online-Redaktion der LZ bezügl. der Nicht-Löschung deines Okey-dokey-Supidupi-Itsy-Bitsy-Teenie-Weenie-Honolulu-Strandbikini-Posts total verstehen. Schöne Grüße

    • Henning, ich lass deinen Kommentar jetzt einfach mal so stehen. Ich denke, der sprich leider für sich. Wo dein Frust herkommt, das kann ich dir leider nicht beantworten…

      • Ich schon. 6. Liga. Und keine Perspektive auf mehr. Das nennt man Neid! Und die SVE wird nie im DFB-Pokal stehen. Da ist der Frust natürlich groß!

        • Neid glaube ich nicht. Juri war immer Sportsmann. Ich finde die Eintracht entwickelt sich auch gerade wieder. Vielleicht spielen sie in der Landesliga nächstes Jahr oben mit. Ich würde mich freuen. Das schöne am LSK ist, das er nach wie vor emotional berührt und zwar in alle Richtungen. Das ist bei Eintracht leider ein wenig verloren gegangen und beim MTV nie dagewesen. Dort geht man Sonntags hin, schaut und spätesten Montags um 7 berührt es einen nicht mehr.

    • Der blanke Neid!

  21. Hinzu kommt, dass auf SVE-Spiele so gut wie nie Kommis folgen. Da muss man woanders schreiben, um was zu schreiben.

    Da es hier aber zum Glück um den LSK geht: Morgen gilt’s, Jungs!

  22. Ach den Kommentatoren geht es hier um den LSK? Mein Eindruck ist stets, es geht den Kommentatoren regelmäßig um nichts anderes als um sich selbst… Liege ich mit dieser, vielleicht etwas zu pädagogisch-psychologischen Einschätzung so verkehrt? 😉

    • Jogi, gut, dass du das sofort ganz anders machst. Beispielhaft!! Soviel Bescheidenheit, Ruhe und Demut, die in besonnener Fairness und pädagogisch-psychologischem Fingerspitzengefühl kulminieren, ist selten!

      Gehört nach „Ach“ nicht ein Komma hin?

    • Nein, es geht natürlich um die Frage: Wann wird mal wieder länger warm.

  23. Willem zum zweiten

    Kinder, behaltet die Nerven! Jetzt stellt euch bloß mal vor, ihr alle wäret Navy-Seal Team 6-Kommandeure im Situation Room des Weißen Hauses und solltet den irren Donald bei seinen Entscheidungen für das Punktspiel gegen Kim Jong-un morgen um 18:45 Uhr auf dem Rasenplatz am Heinrich-Langeloh-Platz beraten. Glaubt ihr wirklich, die „Operation Elard Ostermann’s Spear“ kann unseren Spezialkräften draußen auf dem eisigen Schlachtfeld des regendurchweichten und nebelverhangenen Bardowick Stadion verlustfrei gelingen, wenn schon ihr, die strategische Elite, die handverlesenen Mitglieder des United States Sport-Klub National Security Council (USSKNSC), unablässig dermaßen kopfscheu durch- und gegeneinander gackert?

  24. Ernster Rat an alle

    Wo man hobelt, fallen Späne.
    Leichen schwimmen in der Seine.
    An dem Unterleib der Kähne
    Sammelt sich ein zäher Dreck.

    An die Strähnen von den Mähnen
    Von den Löwen und Hyänen
    Klammert sich viel Ungeziefer.
    Im Gefieder von den Hähnen
    Nisten Läuse; auch bei Schwänen.
    (Menschen gar nicht zu erwähnen,
    Denn bei ihnen geht’s viel tiefer.)

    Nicht umsonst gibt’s Quarantäne.

    Allen graust es, wenn ich gähne.
    Ewig rein bleibt nur die Träne
    Und das Wasser der Fontäne.

    Kinder, putzt euch eure Zähne!!

    LG, Joachim

  25. Freudenspender

    Henning Juhre, Sie scheinen noch nicht lange in Deutschland zu leben, sonst wüssten Sie, dass es hier noch immer so etwas wie Meinungsfreiheit herrscht. Anders als in Russland, China oder Nordkorea dürfen User in diesem Land noch immer ihre Gedanken mit anderen Leuten teilen. Kommen Sie gerade selbst aus einer Selbsthilfegruppe, weil Sie anderen Usern eine solche empfehlen. Schaue ich mir aber ihren Kommentar an, dann war diese Selbsthilfegruppe bei Ihnen wohl vergebens. Auch hier sollten unterschiedliche Ansichten zum LSK veröffentlicht werden dürfen, solange sie nicht beleidigend sind oder gar andere User persönlich angreifen. Lesen Sie einfach den Kommentar von Tanja Herbig durch, der rückt ihren Kommentarversuch ins richtige Licht. Im Gegensatz zu Ihnen drücke ich dem LSK morgen die Daumen. Morgen wird der Knoten endlich platzen!

  26. Langsam wird s zeit, dass die kommentarfunktion beendet wird. Das hat doch mit dem lsk nichts mehr zu tun. Und zur reissleine: einen besseren Trainer (für Lüneburg )als elard soll mir mal einer zeigen . hier wird ein schwachsinn geschrieben.

    • Stimme in allem zu. In bezug auf den letzten Satz, sind meine Beiträge natürlich ausgenommen.

    • Will er denn auch bleiben, unabhängig von der Liga? Man hört ja mittlerweise so einiges…

    • Freudenspender

      Harald, wie kommen Sie darauf als Gast auf einer HP zu fordern, dass die Kommentarfunktion beendet wird? Wenn es Ihnen hier nicht passt, dann können ignorieren Sie doch einfach den Kommentarbereich. Ich staune immer wieder, dass es Leute gibt, die sich anmaßen andere User belehren zu wollen, was an Kritik erlaubt ist und was nicht. Nur für den Fall, dass Sie es nicht wissen sollten, aber der Bürger in diesem Land genießt das Recht auf Meinungsfreiheit. Weil Sie anscheinend die Kritik gegenüber dem LSK-Spiel in Norderstedt getroffen hat, hier mein Ursprungskommentar, den ich so eigentlich nicht veröffentlichen wollte, es aber extra für Sie dann doch tue: Kommentar zu LSK in Norderstedt: Wir erlebten in Norderstedt ein hochklassiges Spiel, dass beinah schon Bundesligaformat hatte. Den begeisterten Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Stadion wurde ein Regionalspiel geboten, dass es so in den letzten Jahren nicht gab. Permanent marschierten die Spieler beider Teams im Vordergang. Es gab viele Dutzend Chancen auf beiden Seiten, wobei speziell der LSK einfach im Abschluss Pech hatte. An erfolgreichen Tagen hätten durchaus vier, fünf Tore gegen Norderstedt fallen können, aber leider nicht am letzten Sonntag. Norderstedt hatte bei seinen beiden Toren mehr als nur Glück. Fazit: Der LSK gab alles, spielte wie aus einem Guss und begeisterte nicht nur die eigenen Anhänger. Der Norderstedter Sieg war schlicht unverdient. P.S. Warum schlagen Sie der Redaktion nicht einfach vor, bestimmte User hier zu sperren? Wäre ehrlicher, als wenn alle User darunter leiden würden, wenn der Kommentarbereich geschlossen wird.

      • Und denk immer an Joachims „Ernsten Rat an alle“, Harald, wenn dich der Stachel trumpistischer Erdoganitis löckt und du den Mund aufreißt und bellst, dass du nur noch Meinungen veröffentlicht haben möchtest, die den deinen gleichen! Sonst heißt es am Ende noch, schneidig sei dein Auftreten als laut austampfender Forendiktator ja, aber deine Kommandos röchen einfach nicht gut.

  27. Morgen wird Egestorf von der Platte geputzt !!! Und alles Gesabbel hier ist nur brotlose Kunst. Euch flattern die Nerven und ihr kompensiert das durch unnötige Reizbarkeiten unter Kumpels, die nur eines wollen: guten Fußball und den LSK siegen sehen. Vertragt euch und stellt schon mal Gummistifel und Regenschirm für Bardowick zurecht. ELLL ESSSS KAHAAAA, olee, olee, oleeeeeeeeeeeeee!!!

    Meine Meinung!

  28. Freudenspender

    rico: 😉 😉 😉

  29. Ich bin gerne Nackt!!!!

    Ich weiß, dass das jetzt irritiert, aber ich habe mit den unnötigen Informationen nicht angefangen 😉…

    Mal drüber nachdenken

    • Nick, hast du gelesen? Hans-Herbert Jenckel hat das Stadion-und/oder-Hallen-Fass neu aufgemacht, schreibt Daniel eben. Die Lüneburger Politprominenz stellt sich dort den Fragen der Fans: https://jj12.wordpress.com/2017/04/25/die-arena-ein-landkreis-unter-druck/#more-168

      Da ist die Info, dass du gerne nackt bist, überhaupt nicht unnötig! Im Gegenteil, damit bringst du den allgemeinen Wunsch nach einer Sport- und Veranstaltungsanlage mit mehreren Rasenplätzen inklusive Gastronomie, Hotel und Sauna (!!!!) quasi auf eine ganz neue und sehr viel unmittelbarere Beziehungsebene zu den umsetzungs- und finanzierungsentschlossenen Kreistagsabgeordneten und deinem lieben Landrat, der nur das Beste für dich möchte!!

  30. landkreisfussball

    89 Beiträge, davon 70 ohne Bezug zum Thema und mit sinnloser Pöbelei. Warum liest man so viele „Namen“ hier zum ersten Mal? Würdet ihr euch euer Gesülze auch im persönlichen Gespräch um die Ohren werfen? Geht mal in euch. Macht der Trainer ja offenbar auch: Rücktritt vom Rücktritt, hört man. Das gab es doch 2016 auch schon. Ergebnis ist bekannt.

  31. Wunderbar gaga bis dada die Kommentiererei hier – je weiter sie sich vom Ausgangspunkt entfernt, desto größer der Lesegenuss! Weiter so! Werde tatsächlich noch zum LSK(-Kommentarspalten)-Fan.

    • Sagte neulich auf einer Party ein Typ im Überschwang: »Der Mann hat das Haus komplett mit den eigenen Händen erbaut!« Parierte ungerührt sein Gegenüber: »Hat der denn sonst keine Interessen?«

  32. Wenn ich mir oben auf dem Foto von 54° / John Garve den konsterniert dastehenden Linus Büchler so anschaue, dann frage ich mich, ob der wirklich nur wegen des 0:2 bedient ist, oder ob dem eventuell schon geschwant hat, was er am 26. April um 3:01 Uhr hier in den Kommentarspalten alles zu lesen bekommen haben würde.

  33. Freudenspender

    Hallo Nick, da du gerne nackt bist, wäre es doch eine Überlegung wert, wenn du das erste Fußball-Nackt-Team ins Leben rufen würdest. Der LSK will und muss expandieren und würde mit deinem Nackt-Team sicherlich bundesweite Aufmerksamkeit erfahren. Die Spielernummern und das Vereinslogo könnte man Spiel für Spiel auf die Körper aufmalen. Wer sich ganz sicher ist, könnte sie sich auch gleich in die Haut tätowieren lassen.

    Ich würde dir empfehlen, heute nach einem erfolgreichen Spielausgang (Mein Tipp: 2:1 für LSK) den Kontakt zu den Verantwortlichen zu suchen und ihnen die Idee vom Nackt-Team zu unterbreiten. Sollten die Verantwortlichen damit nichts anfangen können, entblättere dich einfach vor ihnen, vielleicht ihnen das ein wenig auf die Sprünge.

    Uns Fans ein gutes und erfolgreiches Spiel!