Home / Aktuelles / AEC entführt 4:2 aus Nordhorn
Finn Günther war sicherere Rückhalt des AEC beim Sieg in Nordhorn. Foto: be

AEC entführt 4:2 aus Nordhorn

Erstmals hütete Finn Günther über 60 Minuten das Tor des Adendorfer EC – und wurde gleich zum Matchwinner für den Eishockey-Regionalligisten, der sich mit 4:2 (0:0, 1:1, 3:1) beim EC Nordhorn durchsetzte.

Günther parierte in der 13. Minute einen Penalty von Gluchich und zeigte weitere gute Paraden. Nordhorn, bei seiner Heimpremiere frenetisch angefeuert von 2147 Zuschauern, machte dem AEC das Leben lange schwer, das mit vielen oberliga-erfahrenen Cracks gespickte Team wird sicher noch für Überraschungen sorgen.

„Das war ein temporeiches Spiel von beiden Mannschaften“, beobachtete Adendorfs sportlicher Leiter Finn Sonntag. Und es war offen bis zur 58. Minute, als Nordhorn den Goalie herausnahm, voll auf Risiko ging – und sich das 2:4 fing.

Tore: 1:0 Paul (23.), 1:1 Stuart-Dant (36., Henry, Dorion), 1:2 Petersen (48., Stuart-Dant, Czernohous, 5-4), 1:3 Schneider (56., Böttger), 2:3 A. Zimbelmann (57.), 2:4 Böttger (58., Dorion, Henry, Empty Net Goal).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.