Home / Aktuelles / Im Gedenken an Nik Bödder

Im Gedenken an Nik Bödder

„Man sieht, was für Spuren Nik in der Elbmarsch hinterlassen hat!“ Nathalie und Chuck Bödder haben das Gefühl, dass ihr im Mai verunglückter Drillingsbruder, der mit ihnen gemeinsam im November seinen 21. Geburtstag gefeiert hätte „uns überall begleitet“. In seinem Gedenken rollt der Ball am Samstag, 13. Januar, beim Nik-Bödder-Cup 2018 der Eintracht Elbmarsch in der Tesper Sporthalle. Inzwischen wurden die Gruppen des Turniers ausgelost.

„Damit wir einen festen Termin haben, an dem wir an ihn denken können, und das machen, was ihm am meisten Spaß gemacht hat“, sagt Eintracht Liga-Manager Philipp Meyn zu der neuen Ausrichtung des Turniers. Elfmal zuvor wurde das Turnier als Sparkassen-Cup ausgetragen. Im neuen Orga-Team finden sich Sören und Finn Baltzer, Mark und René Schade, Rico Grimm, Lennart Ahrens, Chuck und Nathalie Bödder, Vorstandsmitglied Andreas Bischoff und Philipp Meyn.

Aus dem Kreis Lüneburg sind der MTV Treubund, TuS Brietlingen und die SV Scharnebeck dabei. Folgende Gruppen wurden ausgelost:

Gruppe A: Elbmarsch, Brietlingen, Schwarzenbek, Eddelstorf
Gruppe B: Elbmarsch II, Scharmbeck, Buchholz, Scharnebeck
Gruppe C: Winsen, Ashausen, MTV Treubund, Borstel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.