Home / Aktuelles / Programm für den 12. LZsport-Cup steht
Der LSK wird beim 12. LZsport-Cup als Titelverteidiger ins Rennen gehen. Foto: be

Programm für den 12. LZsport-Cup steht

Wir machen das Dutzend voll: Zum zwölften Mal steigt in diesem Jahr der LZsport-Cup, das allsommerliche Fußballturnier, wieder gemeinsam ausgerichtet von LZsport.de und Intersport Friedrich. In gut zwei Monaten geht’s los. Vom 8. bis 14. Juli rollt der Ball. Die Endrunde findet beim SV Wendisch Evern statt.

Fünf Spieltage innerhalb von sieben Tagen – der LZsport-Cup bietet eine kompakte Fußballwoche in der Saisonvorbereitung. Wie immer gibt’s vier Vorrundengruppen. Hier der Überblick über Termine und Spielorte:

Gruppe 1: Sonntag, 8. Juli, 14 Uhr in Melbeck
Gruppe 2: Montag, 9. Juli, 18 Uhr in Westergellersen
Gruppe 3: Dienstag, 10. Juli, 18 Uhr in Ochtmissen
(Sollte die deutsche Nationalmannschaft an diesem Tag im WM-Halbfinale spielen, würde der Spieltag auf Mittwoch verlegt werden)
Gruppe 4: Donnerstag, 12. Juli, 18 Uhr in Vastorf
Endrunde: Samstag, 14. Juli, 16 Uhr in Wendisch Evern

Wie im Vorjahr erstmals getestet, geht erneut ein großes Teilnehmerfeld von 16 Mannschaften an den Start. Diesmal sind ausschließlich Vereine aus Stadt und Landkreis Lüneburg vertreten. Die vier besten Teams – Lüneburger SK, MTV Treubund, SV Eintracht und TSV Gellersen – bilden die Gruppenköpfe der Vorrunde. Dazu kommen aus der jetzigen Bezirksliga noch der VfL Lüneburg, Vastorfer SK, TSV Bardowick, Ochtmisser SV und SV Wendisch Evern.

Bleiben noch sieben freie Plätze, die an die besten sieben Mannschaften der diesjährigen Kreisliga gehen. Meister SV Ilmenau ist als Gastgeber der ersten Vorrunde bereits sicher dabei. Auch Scharnebeck, SC Lüneburg und Barendorf dürfte neben dem Ticket für die neue Heide-Wendland-Liga auch das Ticket für den LZsport-Cup kaum noch zu nehmen sein. Dahinter auf den Plätzen fünf bis sieben liegen derzeit Heidetal, Neetze und Mechtersen/Vögelsen, dicht gefolgt von Reppenstedt.

Im LZsport-Cup geht’s sofort im K.o.-System zur Sache: In jeder Gruppe gibt’s zwei Halbfinals, dann das Finale. Nur der Sieger jedes Vorrundenspieltags kommt in die Endrunde. Alle Vorrundenspiele dauern jeweils 50 Minuten. Damit alle Teams genug Spielzeit bekommen, werden die Verlierer der Halbfinals parallel zum Gruppenfinale gegeneinander antreten. Dafür steht an allen Spielorten der Vorrunde der B-Platz zur Verfügung. Nur für die Finalrunde gilt das nicht, ein Spiel um Platz drei gibt es also nicht.

Die genaue Zusammensetzung der Gruppen wird bekannt gegeben, sobald alle Teilnehmer feststehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.