Home / Aktuelles / Kreispokal startet mit Kanalderby
Titelverteidiger TuS Neetze steigt in Bleckede oder Neuhaus in den Pokalwettbewerb ein. Foto: t & w

Kreispokal startet mit Kanalderby

Die ersten Paarungen im neuen NFV-Kreis Heide-Wendland steigen schon am kommenden Mittwoch. Erstmals spielen Fußball-Teams aus den Kreisen Lüneburg, Uelzen und Lüchow-Dannenberg den Kreispokal gemeinsam aus, wobei es schon in der Qualifikation die eine oder andere kreisübergreifende Partie geben wird. So tritt Brietlingen in Hohnstorf an – aber nicht etwa beim benachbarten TuS an der Elbe, sondern beim SV, einem Ortsteil-Verein in Bienenbüttel.

Der Schlager steigt in Erbstorf, wo der TuS die SV Scharnebeck zum Kanalderby empfängt. Der Sieger darf sich nur vier Tage später in der 1. Runde mit dem SC Lüneburg messen. Am 29. Juli und 5. August stehen bereits die 2. Runde und das Achtelfinale an. Das Endspiel steigt im Nahrendorfer Waldstadion beim SV Göhrde, der im kommenden Jahr sein 125-jähriges Vereinsjubiläum feiert.

Qualifikation: ESV Lüneburg – MTV Wittorf, Ochtmisser SV II – Dynamo Lüneburg, SV Barnstedt – TuS Reppenstedt, TSV Adendorf – TuS Hohnstorf (alle Mi., 19.00), SV Hohnstorf – TuS Brietlingen, TuS Erbstorf – SV Scharnebeck, MTV Handorf – MTV Treubund III, STV Artlenburg – TuS Barendorf, SV Karze – TSV Hitzacker, SV Göhrde – TuS Barskamp, VfL Bleckede – TV Neuhaus (Mi., 19.30).

1. Runde: LSK II – TSV Bardowick II, Vastorfer SK II – TSV Gellersen II, Lüneburger SV – Sieger Artlenburg/Barendorf, Sieger Barnstedt/Reppenstedt – Sieger OSV/Dynamo, Sieger Handorf/MTV III – SV Wendisch Evern II, Sieger Erbstorf/Scharnebeck – SC Lüneburg, MTV Soderstorf – Eintracht Lüneburg, TSV Bienenbüttel – Sieger ESV/Wittorf, SV Ilmenau II – Sieger Adendorf/TuS Hohnstorf, Sieger Karze/Hitzacker – FC Heidetal, TuS Neetze – Sieger Bleckede/Neuhaus, Thomasburger SV – Dahlenburger SK, Sieger Natendorf/Böddenstedt – Sieger Göhrde/Barskamp (So., 22. Juli, 15.00). Verlegt: TSV Mechtersen/Vögelsen – Sieger SV Hohnstorf/Brietlingen. Der klassentiefere Club hat weiter grundsätzlich Heimrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.