Home / Aktuelles / Rückschlag für SV Eintracht
Wieder abgeblockt: Nico Zemke (r.) und seine Kollegen von der SV Eintracht fanden kein Mittel gegen Drochtersen II.

Rückschlag für SV Eintracht

Da hatte sich die SV Eintracht deutlich mehr vorgenommen: Die Landesliga-Fußballer unterlagen der SV Drochtersen/Assel II mit 0:3 (0:2), konnten dabei nicht ansatzweise an die starken Leistungen der vergangenen zwei Spiele anknüpfen.

Meyer (19.), Junge (45.) und A. Zielke (88.) trafen für die Gäste, die ohne Verstärkung aus der Regionalliga-Mannschaft angereist waren. „Wir schlagen uns selber“, bedauerte Eintracht-Coach Chistopher Hehl, dessen Elf zu unkonzentriert wirkte und den Gästen die ersten beiden Treffer quasi vorlegte.

3 Kommentare

  1. „Konnten dabei nicht an die starken Leistungen der vergangenen zwei Spiele anknüpfen“
    Also wenn die Leistung gegen Meckelfeld so wie Ahlerstedt als starke Leistung gesehen wird dann zeigt sich ja der Anspruch der Eintracht.
    Spielerisch so schlecht wie seit Jahren nicht mehr.
    Da sollte man sich irgendwann Fragen woran es liegt.
    Gefühlt stehen jedes Wochenende die selben Spieler auf dem Platz und viel kommt dabei nicht rum. Sogenannte Führungsspieler verstecken sich oder spielen ununterbrochen Fehlpässe.
    Da braucht man sich bei der Eintracht auch nicht an die geringe Zuschauerzahl wundern!

  2. Der „Bundesliga-Jargon“ ist für mich überraschend und komplett unangebracht. Wir sprechen, mit Ausnahme des LSK mit seiner Regionalliga-Mannschaft bei sämtlichen Mannschaften im Fußball-Bezirk Lüneburg von reinen Freizeitmannschaften, da sollte mehr Sachlichkeit an den Tag gelegt werden bei den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.