Home / Aktuelles / Schiedsrichter diesmal am Ball
Weltschiedsrichterin Bibiana Steinhaus (l.) und Riem Hussein, beide für die Frauen-WM in Frankreich nominiert, nehmen Hanna Hofmann und Anne Heuer in ihre Mitte. Foto: privat

Schiedsrichter diesmal am Ball

1983 wurde die Veranstaltung in Lüneburg aus der Taufe gehoben – jetzt ist sie aus dem Kalender der niedersächsischen Fußballschiedsrichter nicht mehr wegzudenken: Das bereits 37. Jungschiedsrichterturnier fand in verschiedenen Sporthallen im Kreis Göttingen statt.

Erstmalig trat der neue Großkreis Heide-Wendland an und entsandte gleich zwei Teams mit Spielern aus allen drei Altkreisen. Team 1 erwischte eine sehr ausgeglichene Gruppe, holte gegen die beiden Ersten der Gruppe vier Punkte, aber gegen die beiden Gruppenletzten nur einen Punkt und blieb damit bereits nach der Vorrunde auf der Strecke. Dagegen hatte Team 2 Losglück und erreichte nach einer überzeugenden Vorrunde das Achtelfinale, wo allerdings gegen Diepholz nach einer 1:5-Niederlage Endstation war.

Sieger des Turniers mit 35 Teams aus 30 der 33 niedersächsischen Kreise wurde die Region Hannover durch ein 4:1 gegen Oldenburg-Land/Delmenhorst.

Die Lüneburger Spieler der beiden Teams waren: Kilian Sieper, Lukas Stegen, Jan-Erik Ramm (alle SV Eintracht Lüneburg), Levin Lübbers (SV Scharnebeck), Muhamad Rajab Bacha (MTV Wittorf), Nashua Nick Weber, Tom Jonathan Schäfer (beide TSV Adendorf) sowie Colin Kratschmer (MTV Treubund Lüneburg).

Beim gleichzeitig ausgetragenen Turnier für Schiedsrichterinnen belegte die Auswahl des Bezirks Lüneburg Platz 3 mit einem Team, das fast ausschließlich aus Spielerinnen des Heide-Wendland-Kreises bestand. Aus Lüneburg waren Anne Heuer (TuS Brietlingen) und Hanna Hofmann (TSV Adendorf) nominiert, die bei der Eröffnungsveranstaltung auf viel Prominenz trafen.