Home / Aktuelles / Klassenerhalt zum Abschied
Für den TSV Bardowick war Michaela Grzywatz immer mit vollem Einsatz dabei, jetzt wechselt sie zum Ahlhorner SV. Foto: t&w

Klassenerhalt zum Abschied

Die Faustballerinnen des TSV Bardowick haben erneut den Klassenerhalt in der 1. Hallen-Bundesliga geschafft. Der TSV beendete die Saison mit 10:22 Punkten auf Platz sieben von neun Teams. Die zwei Niederlagen am letzten Spieltag taten nicht mehr weh.

Schon vor dem ersten Spiel stand der Klassenerhalt fest, da die Bardowickerinnen die Nachricht erhielten, dass Konkurrent Schülp sein Auftaktmatch verloren hatte. So ging der TSV entspannt in den Spieltag. Gegen den Tabellennachbarn SG Stern Kaulsdorf gewann Bardowick die ersten beiden Sätze, verlor aber noch mit 2:3.

Gegen den TV Jahn Schneverdingen gaben die beiden Trainer Jens Bulhöfer und Frank Eggert auch allen weiteren Spielerinnen, die bisher auf der Bank saßen, Einsatzzeit. Einige Abstimmungsschwierigkeiten führten zu einer klaren 0:3-Niederlage.

Letztlich bleibt der TSV in der Halle im vierten Jahr in Folge in der 1. Liga – zur Freude auch von Katharina Kropp und Michaela Grzywatz, die ihre letzten Spiele bestritten. Kropp hört auf, Nationalspielerin Grzywatz wechselt zum Ahlhorner SV. „Ich möchte mich herzlich für die vergangenen Jahre bedanken. Es war ein Auf und Ab, aber man sollte nie vergessen, was wir gemeinsam geleistet haben“, sagt Grzywatz zum Abschied. „Für mich geht es nun zwar in einem anderen Verein weiter, aber ich weiß, wieviel ich bei meiner TSV-Familie gelernt habe. Dafür bin ich unheimlich dankbar.“

Für Bardowick geht es am 1. Mai in der Feldsaison weiter. An Bord bleibt das Trainerduo Bulhöfer/Eggert.

Für den TSV spielten: Julia von der Lieth, Katharina Kropp, Michaela Grzywatz, Janina von der Lieth, Inga Wolgast, Nadja Stelter, Kim Reukauf und Franziska Heinemann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.