Home / Aktuelles / Update 20.5.: So laufen Auf- und Abstieg
Der TuS Barendorf feierte als erstes Team einen Aufstieg, spielt künftig in der Bezirksliga. Foto: Werner

Update 20.5.: So laufen Auf- und Abstieg

Zwei Wochen vor Ende der regulären Fußball-Saison sind bereits viele Entscheidungen über Auf- und Absteiger gefallen. Neue Verwirrung gibt es aber, weil der SV Emmendorf erwägt, nicht mehr für die Landesliga zu melden. Das hätte Auswirkungen bis hinunter auf den Fußball-Kreis. Entscheiden muss sich Emmendorf bis 6. Juni, ansonsten kann das Team auch in der Bezirksliga nicht mehr antreten.

Regionalliga Nord:

Aufsteiger (0 oder 1): Der VfL Wolfsburg II spielt am 22. und 26. Mai in der Relegation gegen Bayern München II um den Aufstieg.

Absteiger (2 oder 3): Lupo Martini Wolfsburg, VfL Oldenburg. Eine weitere Mannschaft steigt ab, falls Wolfsburg II nicht aufsteigt.

Relegation: Der schlechteste Nicht-Direktabsteiger (LSK oder Egestorf) spielt am 29. Mai und 2. Juni gegen Eintracht Northeim.

Aufsteiger in die Regionalliga (3 oder 4): HSC Hannover, die ersten Zwei aus der Relegation (Bremer SV, Heider SV, Altona 93) sowie ev Eintracht Northeim.

Oberliga Niedersachsen:

Aufsteiger (1 oder 2): HSC Hannover steigt auf, Eintracht Northeim geht in die Relegation.

Absteiger (4): Eintracht Braunschweig II (wird aufgelöst), BV Cloppenburg, VfL Oythe, 1. FC Wunstorf.

Aufsteiger in die Oberliga (4): FT Braunschweig, MTV Eintracht Celle sowie der Meister der Landesliga Hannover und der Zweite der Landesliga Weser-Ems (Meister Bevern verzichtet).

Landesliga Lüneburg:

Aufsteiger (1): MTV Eintracht Celle.

Absteiger (3): TSV Winsen, TV Meckelfeld, TuSG Ritterhude.
falls SV Emmendorf nicht mehr meldet (3): TuS Ritterhude, SV Emmendorf.

Aufsteiger in die Landesliga: VfL Lüneburg, die Meister der Bezirksligen 2 und 3, VSV Hedendorf/Neukloster.

Bezirksliga 1:

Aufsteiger (1): VfL Lüneburg.

Absteiger (2): Vastorfer SK.
falls Emmendorf für die Bezirksliga meldet (3): Vastorfer SK, Ochtmisser SV.

Kreisliga: 

Aufsteiger (3): TuS Barendorf, TuS Neetze, MTV Römstedt.

Absteiger (2): Teutonia Uelzen II.
falls Emmendorf für die Bezirksliga meldet (3): Teutonia Uelzen II, TV Rätzlingen, SV Zernien.

Aufsteiger in die Kreisliga (3): SV Holdenstedt, Meister der 1. Kreisklasse Nord, Sieger der Relegation der Kreisklassen-Vizemeister

I. Kreisklasse:

Aufsteiger (1 oder 2): TuS Barskamp.

Absteiger (2): TuS Erbstorf, TSV Hitzacker.

2. Kreisklasse:

Aufsteiger (2): TSV Gellersen II,

Absteiger (2): SV Wendisch Evern II.

6 Kommentare

  1. Heimspielkibice

    Steht schon fest, ob der LSK (sofern es doch in die Relegation geht) zuerst Heim- oder Auswärtsspiel hätte?

  2. Oh man , einfach mal auf Google de, dann klappt das auch mit dem Nachbarn…..

  3. Laut Fußballecke.de findet das Hinspiel am Mittwoch, 29.05. um 19:30 Uhr in Northeim und das Rückspiel am Samstag, 01.06. um 15 Uhr in Lüneburg statt.

  4. Laut VfL Wolfsburg findet überhaupt kein Hin- und Rückspiel für den LSK statt, kihihi…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.