Home / Aktuelles / Pompe wechselt an den Schreibtisch
Matthias Pompe (vorn) hört zwar auf zu spielen, bleibt der SVG aber erhalten. Foto: be

Pompe wechselt an den Schreibtisch

Matthias Pompe, der bisherige Kapitän von Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg, wechselt vom Spielfeld an den Schreibtisch und wird zum 1. Juli Geschäftsstellenleiter der SVG Lüneburg.

Pompe wechselte vor drei Jahren zur SVG und hat sich zuletzt schon neben seinen sportlichen Aufgaben in der Zusatzfunktion als Teammanager teilweise in sein künftiges Betätigungsfeld eingearbeitet. Nun kommen viele Aufgaben, wie die verantwortliche Abwicklung des operativen Geschäfts der Spielbetrieb-GmbH in der SVG, dazu.

Der 35-Jährige sieht den Zeitpunkt des Karriereendes nach 17 Jahren in der 2. und 1. Liga nach der erfolgreichen Vorsaison mit dem Pokalfinale als Highlight als genau richtig an: „Als ich vor drei Jahren gekommen bin, war ja der Plan, hier im Norden sesshaft zu werden. Schön, dass ich nun die Möglichkeit habe, im Verein und im Volleyball zu bleiben“, wird Pompe auf der SVG-Homepage zitiert.

One comment

  1. Applaus für einen großen Lünehünen. Danke für die tollen Momente.