Home / Aktuelles / Schiris am Ball
Fußballer von 20 Schiedsrichterteams legen an diesem Wochenende die Pfeife oder Fahne zur Seite und kämpfen selbst um Pokale. Foto: be

Schiris am Ball

Nur Amerikaner fehlen – ansonsten hätte die SV Eintracht Lüneburg zu ihrem 14. Referee-Cup Schiedsrichter von allen Kontinenten begrüßen können. Auf der Hasenburg findet sich die Prominenz an diesem Wochenende vor allem an der Pfeife. Mimisen Iyorhe (Nigeria) und Adia Isseu Cisse (Senegal) vertreten Afrika als FIFA-Schiedsrichterinnen, beide verpassten nur knapp die Nominierung für die aktuelle Frauen-WM. Internationale Erfahrung bringen auch Charymut Kurbanov (Turkmenistan), Mapathé Gaye (Senegal) und Kader Zitouni (Tahiti) mit.

Insgesamt 20 Mannschaften treten ab Samstag zu einem Kleinfeldturnier an. Für internationales Flair sorgt das finnische Team Lahden Erotuomarikerho, das sich seit 1989 immer wieder gern in Lüneburg blicken lässt. Ansonsten sind Schiedsrichter-Mannschaften aus der Region, aber auch vor allem aus Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Berlin und Sachsen-Anhalt dabei. Gespielt wird am Samstag von 15.30 Uhr bis 19 Uhr, am Sonntag geht es gegen 10 Uhr los. Das Finale soll gegen 15 Uhr steigen.

Mehr Infos gibt’s hier.