Home / Aktuelles / Tore satt beim 5:3-Sieg des LSK
Thorben Deters war einer der überragenden Spieler des LSK beim 5:3 gegen SSV Jeddeloh. Hier markiert er das erste seiner drei Tore. Foto: Behns

Tore satt beim 5:3-Sieg des LSK

Überragende erste Halbzeit, schludrige zweite: Mit 4:0 führte Fußball-Regionalligist Lüneburger SK zur Halbzeit gegen SSV Jeddeloh, um sich am Ende mit einem 5:3 begnügen zu müssen. Dennoch zählt der starke Auftritt, denn der Sieg war nie in Gefahr. Mit nun sieben Punkten kletterten die Lüneburger auf Rang elf.

„Die drei Gegentore nehme ich auf meine Kappe“, sagte LSK-Teamchef Rainer Zobel. „Aber wir haben Mittwoch das nächste wichtige Spiel.“ So nahm er die Leistungsträger Seidel, Istefo und Pauer runter – das rächte sich. Zobel fand es nicht schlimm: „Egal, wir haben die drei Punkte.“

Torfolge: 1:0 Deters (9.), 2:0 Düzel (10.), 3:0 Seidel (13.), 4:0 Deters (22.), 5:0 Deters (55.), 5:1 Ito (75., Handelfmeter), 5:2 Goguadze (90.), 5:3 Töpken (90.+1).

Was die Matchwinner Thoren Deters, Tomek Pauer auf LSK-Seite und was der holländische Coach der Jeddeloher zu sagen hatte, lesen Sie digital und gedruckt in der LZ von morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.