Home / Aktuelles / Kutschke lässt den LSK jubeln
foto:Michael Behns LSK gegen HSC Hannover

Kutschke lässt den LSK jubeln

Mit einem Last-Minute-Sieg kehrte Fußball-Regionalligist Lüneburger SK in die Erfolgsspur zurück. 2:1 (1:1) gewann der LSK sein Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten HSC Hannover. Den entscheidenden Treffer erzielte Kutschke in der ersten Minute der Nachspielzeit. Die Lüneburger verbesserten sich damit auf Rang fünf.

„Es war ein dreckiger Sieg, den wir gerne mitnehmen“, meinte LSK-Teamchef Rainer Zobel, „aber insgesamt hat mir das Spiel nicht gefallen. Wir waren zu verkrampft, es war zu viel Hektik in unseren Aktionen.“

Düzel brachte die Lüneburger in Neetze in Führung (18.), doch danach riss der Faden beim LSK. Bahls köpfte den Ausgleich (34.). Der LSK versuchte in der zweiten Halbzeit, wieder Kontrolle über Ball und Gegner zu kriegen, doch Hannover gestaltete die Partie jetzt offen. Als Correia Ca in der 83. Minute nach wiederholtem Foul mit Gelb-Rot runter musste, sah alles nach einem Remis aus.

Doch die Hausherren wollten mehr. In der Nachspielzeit führte Istefo einen Freistoß gedankenschnell aus, Deters scheiterte noch am Keeper, doch den Abpraller nickte Kutschke zum vielumjubelten Siegtreffer ein.

57 Kommentare

  1. Zobel: „Insgesamt hat mir das Spiel nicht gefallen. Wir waren zu verkrampft, es war zu viel Hektik in unseren Aktionen.“

    So war es.

    Erbsenzählerei, Schwarzsehen und durch lustvoll destruktives Mentalitätsgebrabbel von außen induzierte Angstfantasien müssen endlich aufhörend!

    Die Qualität ist vorhanden! Warum nicht ab heute entsprechend selbstbewusst zu Werke gehen?

  2. Herzlichen Glückwunsch zu diesem LSK-Arbeitssieg!

    Der LSK ist sehr gut gestartet, hat sich dann allerdings leider etwas dem HSC-Niveau angepasst, was eigentlich nicht nötig gewesen wäre. Nachdem sich alle schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, haben wir dann clever den Freistoß schnell ausgeführt, während Hannover noch am rumdiskutieren war. Insgesamt sind die Hannoveraner als sehr gesprächige Truppe aufgetreten, die sollten sich zukünftig lieber etwas mehr auf den Fußball konzentrieren. Auch was deren 10er an Schauspieleinlagen auf das Parkett gelegt hat, da muss man schon den Hut ziehen, der könnte auch ein guter Schauspieler werden, wenn es mit der 4. Liga nächste Saison nicht mehr klappt.

    Alles in allem: Wichtiger LSK Sieg mit einem cleveren und glücklichen Ende! Weiter so!

  3. Der Schauspieltruppe vom HSC noch einen eingeschenkt ! Die Partie war kein Leckerbissen. Aber weiter geht’s. Ab Dienstag fragt keiner mehr danach. 23 Punkte – der Wahnsinn kann gerne so weiter gehen.

    • Die ersten 20 Minuten waren echt in Ordnung!!!Chancen fast im Minuten-Takt!!!Danach nur noch…ich nenne es gegurke.P.S.bitte beim nächsten Spiel „die 18er Allustollen“wieder tragen,die Herrschaften sind so oft weggerutscht!!!UND wenn ein Spieler die gelbe Karte und eine Mündliche Verwarnung bekommt bitte Auswechseln HR.Zobel…die gelb-rote war mit Ansage!!!
      Fazit dennoch:Alles scheißegal-„OBEN“ festgesetzt und endlich mal einen Aufsteiger zu Hause geschlagen!!!Und mit 23 Zählern kann man jetzt schon nicht mehr absteigen!!!

      • Neben der Einwechselung von Kutschke hatte Zobel ein weiteres Mal ein glückliches Händchen als er Ca im Spiel ließ. Daß dieser an diesem Tag das Ende des Spiels nicht auf dem Platz erleben würde, war absehbar. Mit der Dezimierung um einen Mann, schienen die anderen plötzlich aufgewacht oder hatten ihren Krampf überwunden, denn das Spiel des LSK lief plötzlich deutllich besser und es gelang der verdiente Siegtreffer. Dennoch Hannover eine Mannschaft mit viel Spielkultur. Das schnelle Kombinationsspiel war gut anzusehen.

  4. Wir waren heute auch wieder da und ich muss sagen, dass wir selten ein so heiß umkämpftes Fussballspiel live sehen konnten. Es waren obwohl Stadtfest war fast 700 Zuschauer da. Hannover eine knallharte Mannschaft die gegen den Abstieg kämpft. LSK wollte unbedingt gewinnen. Ging über die Schmerzgrenze, dass haben alle gesehen. Der Sieg war sowas von verdient . Das Stadion hat ja gebebt. Irre. Der Gasttrainer aus Hannover war in der tollen Pressekonferenz – jetzt haben wir endlich mal Sitzplätze bekommen, überaus fair. Das Veteinsheim war qieder bis unter die Hütte voll. Witzig, denn jetzt wird immer die Sportstudiomusik gespielt, wenn der Moderator mit den Trainern zur Pressekonferenz kommt. Das ist echt super. IN 2 WOCHEN KOMMEN WIR WIEDER . NUR DER LSK !!!

    • Klasse, daß ihr in der tollen Pressekonferenz, wo der Trainer aus Hannover (Ist der wirklich bloß Gasttrainer in List?) auch zugegen war, endlich mal Sitzplätze bekommen habt. Das ist wirklich überaus fair! Ich mache sportred hiermit den Vorschlag, diese buchenswerte Tatsache demnächst mit einem safftigen LZ-Blogartikel zu würdigen und damit für die Ewigkeit zu dokumentieren. Daß das Veteinsheim qieder bis unter die Hütte voll war, ist echt voll witzig! Und noch echterer superer ist, daß jetzt immer die schöne Sportstudiomusik für euch gespielt wird, wenn der Moderator mit den Trainern zur Pressekonferenz kommt! Danke, Sven Mai! Da weiß ich mich vor Begeisterung oft gar nicht zu kriegen. Das ist für mich und LSK-Anhänger, als hätten uns Johanna und Thomas Jansen persönlich zum Rote Rosen-Fantag auf das Telenovela-Studiogelände in Lüneburg eingeladen.

  5. Gibmirdiekirsche

    Rainer Zobel hat es mal wieder auf den Punkt gebracht. Bravo LSK, bis zum Schluss gekämpft.

  6. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg an den LSK. Das war Schwerstarbeit bis zur letzten Sekunde. Wir möchten gerne ein Kompliment an die Betreiber der Clubheimes ausrichten. Lecker Kaffee und Kuchen und bei der Kälte , der Stadionsprecher meldete wohl 8 Grad, gabs sogar auch noch Glühwein. Super gemacht liebes Clubheim-Team.

    • Und mit dem Parkplatz? Habt ihr beiden da auch wieder so tolles Glück gehabt? Supi, mega, extraprima, gelle? Full Service bei der Food- und Comfortability-Pörformänz im Clubheim hält Leib und Seele zusammen!!! Ich finde aber, der Schlagrahm auf der erstklassigen Linzertorte hätte etwas kremiger sein können. Wie hat euch der flotte Haarschnitt des Stadionsprechers gefallen?

    • Die Jungs haben in fasst allen Heimspielen gezaubert und begeistert, da dürfen Sie auch gerne mal schlecht spielen und gewinnen.
      Am Ende sind wieder alle Zuschauer mit einem Lächeln aus dem Stadion,bis auf einen.
      Leider gibt es einen Motzki bei uns im Block,der immer, wenn die Mannschaft mal nicht so gut spielt,gleich anfängt gegen Sie zu motzen. Aber zum Glück unterstützt der Rest die Mannschaft bis zum Ende,da ist Zusammenhalt und man gewinnt dann auch mal verdient ein enges und verkrampftes Spiel.
      Und gegen eine Mannschaft die beißt und kratzt und gegen den Abstieg kämpft,ist es immer schwerer als gegen eine gut spielende Mannschaft.
      Da muss sogar mal ein FC.Bayern durch,wie man es am Samstag erst gesehen hat.
      Dazu sind wir weiterhin zu Hause ungeschlagen,mehr geht nicht.
      Danke LSK.👏👍💪

  7. So ein Spiel haette der LSK in der letzten Saison nicht gewonnen!

  8. Glückwunsch für diesen Sieg und Danke für diesen Fussballnachmittag. Der Bericht über das Spiel in der heutigen LZ Printausgabe ist, wie schon vor 2 Wochen gegen Kiel, sehr gut geschrieben. Eine sehr gelungene Berichterstattung, auch über die mentale Gemengelage der Achterbahnfahrt bis zum Siegtor. Auch stimmt das Zitat vom Teamchef (?) Zobel , ein dreckiger Sieg. Genauso hat es Herr Zobel gesagt. Die Art und Weise, wie beim LSK mittlerweile die Heimspiele zu einem echten Erlebnis, für überschaubares Eintrittsgeld von 9 € gemacht wird, ist schon sehr gut. Man darf nicht vergessen, dass es die mit Abstand ranghöchste Fussballmannschaft in der Region ist. Unbestritten ein echtes Highlight jedesmal in Neetze dabeizusein. Es scheint, als hat der LSK, vor allem auch im Umfeld, die besten Leute zusammengetrommelt, um so eine tolle Darbietung der 4. Liga zu ermöglichen. Sehr gut und Respekt. Wir werden zum nächsten Heimspiel wieder dabeisein.

    • Alles Svens Verdienst! Bedankt euch mal bei dem. Hoffentlich kriecht ihr beim nächsten Mal auch wieder einen Parkplatz und einen Sitzplatz bei der Pressekonferenz! Auch dass euch Kaffe und Kuchen wieder schmecken, wäre sehr zu wünschen! Wir freuen uns, dass ihr beim nächsten Heimspiel wieder dabeisein werdet. Dabeisein ist schließlich schon die halbe Miete! Und das nicht nur, wenn man nen Grand mit Vieren auf der Kralle hat! Euer Glühwein köchelt schon bei acht Grad auf der Herdplatte und eure karierten Sitzkisslein liegen im Clubheim vorgewärmt für euch bereit! Bitte vergesst bis dahin nicht, dass es die mit Abstand ranghöchste Fussballmannschaft in der Region ist, die dann mit spannenden Event-Erlebnissen in einem tollen Umfeld für nur sagenhafte neun Euros auf euch beide wartet! Wir freuen uns ebenfalls auf viele weitere wichtige LZsport-Posts von euch!

    • Falls das nächste Heimspiel in die Hose gehen sollte – kann ja mal vorkommen – werdet Ihr dann trotzdem wieder kommen?

  9. Leute, Licht am Ende des Tunnels zu sehen bedeutet nicht, dass es draußen nicht wie aus Eimern schüttet! Wem auch nichts weiter zu diesem Kick einfällt, der darf sich gerne einen oder mehrere der folgenden Sätze ausleihen und hier als Kommentar posten. Wenigstens der Bezug zur Jahreszeit ist darin enthalten:

    – „Jetzt wird es ja auch schon wieder so früh dunkel.“
    – „Heute Nacht ist das zum ersten Mal richtig kalt geworden.“
    – „Huch, bald ist schon wieder Weihnachten.“
    – „Das Wetter ist soooo eklig.“
    – „Der Sommer ging aber wieder ganz schön schnell rum.“
    – „Aber mit den ganzen bunten Blättern ist der Herbst doch die schönste Jahreszeit.“
    – „Eigentlich ging das ganze Jahr ganz schön schnell rum.“
    – „Halloween ist eine Erfindung der Amis, die wir uns einfach so haben aufdrücken lassen …“

    • „Mal ist es kälter, mal ist es wärmer“ (Donald Trump, Klimaforscher)
      „Mal regnet es mehr, mal regnet es weniger“ (Unbekannter Klimaforscher)
      „Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten“ (Goethe, Götz von Berlichingen)
      „Kein Vorteil ohne einen Nachteil“ (alte Weisheit der Ökonomen)
      „Der Ball ist rund, und jedes Spiel dauert 90 Minuten (?)“ (wer war das doch gleich?)

  10. @„Heinz-Günther“ alias „Adendorfer“ alias „Rudi Radlos“: Bitte suche dir doch für den Montagvormittag eine sinnvolle Beschäftigung. Auch wenn es dich ärgert, dass es Leuten beim LSK im Jahnstadion gut gefallen hat, musst du deinen Ärger doch nicht zwingend hier zum Ausdruck bringen. Das wirkt kleinkariert und steht dir nicht…

    • @ „Ostheider“, alias „Lüneburger“, alias „Gerd“, alias „Erbsen Zähler“ etc. etc. pp.,

      Du bist doch die Person (lat. persona: ‚Schauspielermaske‘), die hier seit Wochen unter ungezählten „nick-names“ betuliche „Clubheim“-Reklametexte über Parkraumbeschaffenheiten, Bratwurstqualitäten, Kuchenkonsistenzen, Glühweintemperaturen, Musi-Hotness und Bestuhlungssituationen bei „Pressegesprächen“ abspult, während Du Dir vorher monatelang darin gefallen hast, in wechselnden Verkleidungen über exakt dieselben Gastro-Merkmale (und auch über „den“ LSK) in übler Abfälligkeit herzuziehen.

      Mir, der über unsere Interimsunterbringung in Neetze sehr erleichtert ist, geht es nicht um „Leute, denen es beim LSK im Jahnstadion gut gefallen hat“, mein Kleiner. (Warum musst Du Dich hinter anderen verstecken?) Und ich „ärgere“ mich auch nicht über Figuren wie Dich, „Ostheider“, alias „Lüneburger“, alias „Gerd“, alias „Erbsen Zähler“ etc. etc. pp. — Mich belustigt dein hausbacken-verrücktes Gestrampel und Geracker um Zuspruch einfach. Das ist alles.

      PS.: Was i c h kleinkariert (und unfair) finde, ist, dass Du Dir nicht eigene Pseudonyme suchst, unter denen Du hier kommentierst. Daran ist etwas Hinterhältiges. (S. o.: Warum musst Du Dich hinter anderen verstecken?) Mein Freund Erbsenzähler, der hier schon manche gedankenreiche Betrachtung beigesteuert hat, ist bestimmt nicht erfreut darüber, dass Du sein (auch noch falsch erinnertes) Etikett verwendest, um als „Erbsen Zähler“ den Blog-Wart zu geben, Benimmzensuren zu verteilen und andere (durch deinen unanständigen „Identitätsklau“) in ein schiefes Licht zu rücken. Das solltest DU lieber lassen, denn DAS steht DIR nicht … zu!

      • Oha. Offenbar einen wunden Punkt getroffen. Oder fühlt sich da jemand ertappt, Heinz-Günther? – äh Rudi? 😉

        • Wenn man sich schon beim Auspacken des neuen Brotmessers mit ebendiesem in die Hand säbelt, zeugt das dann von der eigenen Blödheit oder von der Qualität des Messers, Ralle? – äh Erbse? 😉

  11. Ich war heute mit meinem Sohn wieder dabei – wir sind uns einig – Dieser LSK ist suuuuper und das Neetzer Stadion macht richtig spaß !Leute, kommt zum nächsten Heimspiel und überzeugt Euch selbst ! Diese Mannschaft hat es wirklich verdient !

    • @ „Ralle“

      Du bist nicht Ralle. Ich kenne Ralle. Du bist „Ostheider“, alias „Lüneburger“, alias „Gerd“, alias „Erbsen Zähler“ etc. etc. pp.

      Siehe Rudi Radlos oben am 7. Oktober 2019 um 15:11 Uhr.

      Was soll das? Warum schreibst du dauernd unter anderer Leute Namen?

    • „Heute“ 🤪 warst du 😇 mit deinem Sohn 🎈🤓🧸 dabei?

      Wobei denn?

      Beim 🥮 essen? Oder beim ☕️ trinken? Oder beim 🛁 ?

      ⚽️ wurde nämlich gestern ⏰ gespielt. Nicht heute 🤣.

  12. Was mich immer wundert, beim LSK werden die Zuschauerzahlen öffentlich gemacht. Nun gut ist der Liga geschuldet. Ich lese nie Zahlen aus der Landesliga. Heute wurde Gellersen mal in Sachen Zuschauer vor Ort genannt. MTV, VfL warum kommen dann nie öffentliche Zahlen ? Gibt’s einen Grund ?

    • Ganz einfach, weil zweistellige Zahlen nicht abgedruckt werden… 😀
      Was sollen die auch angeben? 23 Rentner, 15 Rollatoren, 8 Spazierstöcke? Vor allem: Wen interessiert das?

  13. Who is who?

    noch interessanter

    Wer mit wem?

    Vielleicht Inggoh mit Elena?

    Wo seid Ihr? Meldet Euch!

    Weiß Tante Else mehr?

  14. Ramazan Yüldürüm

    Onkel Heintzi 29. Dezember 2017 um 11:48 Uhr: »Auch Herr Zobel wird im Januar feststellen, dass der LSK einen effizienten Stürmer braucht, der Tore macht…«

    • Conchita Ibárruri y Abanto

      Tante Else am 18. Dezember 2013 um 17:31 Uhr: »Es reicht nicht festzustellen, daß uns ein Knipser fehlt! Feststellungen schießen keine Tore…«

  15. Eigentlich ist vieles gesagt. Wir können uns nicht an ein jemals besseres Spiel des LSK erinnern. Wirklich. Zunächst haben wir einen Parkplatz bekommen – ohne Hektik. Zum Spirl. EIN ausgebuffter Gegner wie der Hannoversche SC muss erstmal geschlagen werden.Eine tolle Stadionstimmung mit einem verdienten Sieger . Dem LSK. Was der LSK da mittlerweile abzieht ist extraklasse und ich habe selten so einen auch im Umfeld besseren Auftritt erlebt. Der Sprecher vermittelt eine besondere Atmosphäre, die seinesgleichen sucht. Toll . Die Bewirtung ist mittlerweile extraklasse. Kaffee mit Apfelkuchen sind ein Gedicht und die anschließenden Pressekonferenzen haben mittlerweile echten Kultstatus. Einfach nur wie bri den Profis. Ein echtes Sonderlob und Dankeschön dafür. Das Vereinsheim bis unter die Decke ausgebucht. Respekt. Einer der besten Fussballauftritte des LSK der letzten Jahre. Wir sind in 2 Wochen auf jeden Fall beim nächsten Heimspiel gegen BSV Rehden dabei.

    • Ein sehr treffender Bericht über das Spiel. Auch konnte man den Bericht in der “Papierausgabe“ von Montag komplett unterschreiben. Ob man den LSK mag oder nicht. Es war ein begeisterndes Spiel mit einem verdienten Sieger. Schöne Stimmung und ein sehr sympathischer Auftritt, auch von den LSK- Offiziellen. Von Arroganz oder so keine Spur. Im Gegenteil.Solche Jubelschreie hat man in Neetze lange nicht gehört. Da wurden alle mitgerissen. Hätten wir , ehrlich gesagt, nie gedacht. Was auch auffällt ist der sehr faire und respektvolle Umgang mit der Gastmannschaft – die gerade eine 2:1 Klatsche bekommen hat. Starke Worte vom gutaussehenden Moderator. Wir freuen uns auf das nächste Heimspiel und drücken die Daumen für die Saison.

    • Ich komme auch!

  16. @Zuschauer
    Wir sind voll bei dir. Was für ein toller Fussballtag beim LSK. Das beste Spiel der Saison mit einer Krönung von 2:1. Spurzen Stimmung. Der LSK ist mittlerweile wieder angekommen. Es scheint in der ganzen Mannschaft und dem Umfeld eine gute Stimmung zu sein. Mehr Stimmung geht nicht. Die Ansagen sind jetzt besser zu hören – auch rechts am Fanshop, wo wir zuerst standen. Später hatten wir einen warm gepolsterten Kämpingstuhl. Weiter so an die nimmermüden Fans. Zwischendurch eine tolle Aktion. Ein kleiner Knirps hät wohl gern ein Profitrikot mit Autogrammen von Hannover gewonnen. Das wär super gewesen. In 2 Wochen nächstes Heimspiel. Vielleicht gibt es dann auch heiße Schokolade und Tee, statt immer nur Kaffee. Wir freuen uns . Ich hätte nicht gedacht das über 700 Zuschauer kommen. Es würden mit Sicherheit noch mehr Leute kommen, wenn es eine größere gemütliche und bequeme Sitzplatztribüne geben würde.

  17. C.Kalämmiti Dschäine
    We’ll meet in Deadwood. Don’t forget your rifle. I hope you’ll tell me something about the LSK and the gifted fellow Zobel. Perhaps you’ll find some strawberries on the way.
    So long
    Bill

  18. Die bisherigen Auftritte des LSK in Flensburg:

    Sonntag 19. 04. 2015 14.00h Weiche – LSK 1 : 3
    Sonntag 01. 05. 2016 14.00h Weiche – LSK 1 : 1
    Sonntag 14. 08. 2016 14.00h Weiche – LSK 0 : 1

    Samstag 09. 12. 2017 13.30h Weiche – LSK 2 : 0
    Samstag 13. 10. 2018 13.30h Weiche – LSK 4 : 1

    und nun
    Samstag 12. 10. 2019 13.30h Weiche – LSK wie sieht es aus?

    • Fazit: Wir müssen auf 14 Uhr verlegen, können uns ja etwas länger in den Stau stellen…alles andere macht ja keinen Sinn, oder?

      • Sehe ich auch so. Besser wäre es noch Sonntag 14.00h. Sonst läuft es wohl wie meistens am Samstag um 13.30h. Ist ja bekannt, was ich von dem Unsinn derartiger Anstoßtermine halte.

        • Für mich ist jeder Anstoß vor 15:00 Uhr ein Anschlag auf das edle Menschenrecht der Korinthenkackeritis!

          Übrigens:

          http://www.titanic-magazin.de/fileadmin/content/Startcartoon/190830_Sonntagscartoon_Brandt_Mu__cken.jpg

          • Meinst Du, mit einem Anstoß vor 15.00h werden die Möglichkeiten zur Korinthenkakerei eingeschränkt? Warum? Ob die Korinthenkaker sich dann noch im Mittagsschlaf befinden?

          • Wenn das Spiel vor 15:00 Uhr beginnt, bleibt bloß das grobe Maulen, Schwarzmalen und Knickeikacken. Erfolgt der Anstoß aber um bzw. nach Drei, dann sind die Feinmechaniker des Krittelns, Nölens und Fliegenbeinzählens gefragt. Das ist das Ergebnis der großen Zwangscharakterstudie „Twänti-Nöfftein“ am LIfpPPPB (Leuphanatisches Institut für permanente Paragrafenfuchser-, Prinzipienreiter- und Pedantismus-Beobachtung).

    • Sonntag 19. 04. 2015 14.00h Weiche – LSK 1 : 3
      Sonntag 01. 05. 2016 14.00h Weiche – LSK 1 : 1
      Sonntag 14. 08. 2016 14.00h Weiche – LSK 0 : 1

      Samstag 09. 12. 2017 13.30h Weiche – LSK 2 : 0
      Samstag 13. 10. 2018 13.30h Weiche – LSK 4 : 1
      Samstag 12. 10. 2019 13.30h Weiche – LSK 5 : 1

      So sieht es aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.