Home / Aktuelles / Mehrheit für das Saisonende
Spiel fällt aus? Mittlerweile steht die komplette Saison vor dem Aus. Foto: be

Mehrheit für das Saisonende

Eine knappe Mehrheit für den Abbruch – dieses Bild ergab sich bei einer Videokonferenz der Vereinsvertreter, zu der der Fußball-Kreis Heide-Wendland geladen hatte. 26 Stimmen gab es für den Vorschlag des Niedersächsischen Fußball-Verbands (NFV), die laufende Saison bis Ende August zu unterbrechen und sie dann fortzusetzen, 30 votierten dagegen für einen vorzeitigen Abbruch.

Thore Lohmann, der Vorsitzende des Kreis-Spielausschusses, hatte ebenso wie NFV-Vorstandsmitglied Jürgen Stebani für die Pläne des Verbands geworben. Doch während der Videokonferenz mussten sich die Funktionäre viele kritische Worte anhören. So hätte sich Jürgen Preuß, Vereinschef des TSV Bardowick, eine bessere und frühzeitigere Kommunikation des Verbands mit der Basis gewünscht. Vor einer Woche hatten sich die Vorstände aller 33 Kreise noch für die NFV-Pläne ausgesprochen.

Heide-Wendland gehörte zu den letzten NFV-Kreisen, in denen ein Stimmungsbild gesammelt wurde. „Wir werden uns am Freitag im Verbandsvorstand intensiv mit den Ergebnissen auseinandersetzen und dann das weitere Vorgehen beraten“, erklärte NFV-Präsident Günter Distelrath in einer Pressemitteilung des Verbands.

Mehr Infos lest ihr am Donnerstag in der LZ, gedruckt und digital.

 

6 Kommentare

  1. Alles schön und gut, allerdings glaube ich das es bisher nur eine Wasserstandsmeldung war bisher. Zum ersten hat bestimmt nicht jeder die Zeit gehabt um an der Konferenz teilzunehmen oder sogar gar nicht die technischen Möglichkeiten. Eine einfache Pro und contra Umfrage wäre da wohl am besten gewesen, wenn die Teilnahme verpflichted gewesen wäre per Mail. Bisher habe ich aus beiden Lagern viele sinnvolle Beiträge gelesen allerdings glaube ich das wir bzw die Basis keine Möglichkeit hat das wie zu beeinflussen. Immer wieder hat es nicht nachvollziehbare Beschlüsse gegeben ohne das es sowas gab wie derzeit. Frei nach dem Motto friss oder stirb. Ich glaube egal was letztlich passiert und endschieden wird muss man das so akzeptieren und sich freuen wenn es wirklich wieder losgeht. Ich bin pro Verlängerung für die Herren und abbrechen bei der Jugend. LG Maggi LSV, bleibt gesund

    • Warum bist du „pro Verlängerung für die Herren, aber pro Abbrechen bei der Jugend“?

      Können Spieler sich nicht mehr infizieren (und schlimmstenfalls sterben), wenn sie in eine Herrenmannschaft aufgerückt sind?

      – „Im Alter von 21 Jahren: Spanischer Jugendtrainer stirbt an den Folgen des Coronavirus“: https://www.sportbuzzer.de/artikel/spanischer-jugendtrainer-francisco-garcia-tod-corona-virus-alter-21-jahren/

      – „Innokenty Samokhvalov ist tot: Corona-Schock! Fußball-Star (22) stirbt in Corona- Quarantäne“: https://www.news.de/sport/855840805/innokenty-samokhvalov-in-quarantaene-gestorben-todesursache-herz-lokomotive-moskau-spieler-stirbt-mit-22-in-coronavirus-isolation/1/

      – „Italiens früherer Leichtathletik-Europameister Donato Sabia ist im Alter von nur 56 Jahren an der Lungenkrankheit COVID-19 gestorben“: https://www.focus.de/sport/leichtathletik/mit-56-jahren-verstorben-ex-europameister-sabia-stirbt-nach-corona-infektion-wenige-tage-nach-seinem-vater_id_11864455.html

      Wer wird die Verantwortung dafür übernehmen, wenn sowas im Heide-Wendland-Kreis passiert? Thore Lohmann, der Vorsitzende des Kreis-Spielausschusses? NFV-Vorstandsmitglied Jürgen Stebani? NFV-Präsident Günter Distelrath? — Oder du, Maggi?

      • Es geht doch nicht dadrum, das dann sofort mit dem Fußball begonnen wird. Es geht dadrum, wenn wieder Fußball gespielt werden darf, ob man die alte Saison zu Ende spielt oder nicht.. Und ob im September, wie es bis jetzt vorgesehen ist schon gespielt werden kann, ist auch noch nicht sicher. Vielleicht kann erst im nächsten Jahr gespielt werden und dann kann man auch da weitermachen wo man aufgehört hat. Natürlich wollen das viele Vereine nicht. Wenn die neue Saison aber 6-8 Wochrn alt ist, würde man fast genau soviele Vereine finden, die einen Abbruch und Neustart der Saison bevorzugen würden, weil sie überhaupt nicht da stehen wo sie es sich vorgestellt haben. Man hat 7-8 Monate viel Zeit und Kraft investiert und jetzt soll die Saison annulliert werden, als ob die nie gegeben hätte. Finde ich als Sportler ziemlich bescheuert. Ixh finde egal wann, egal wie man sollte das zu Ende bringen was man angefangen hat.

        • Das ist das blöde an einer Demokratie. Wenn über 70% der Vereine in Niedersachsen für Abbruch plädieren, ist es eigentlich egal wer wo wieviel Kraft investiert hat. Es ist als Demokrat dann meine Pflicht, die Mehrheitsmeinung zu akzeptieren – unabhängig davon, ob es meine Meinung ist. Das haben in diesem Land auch viele Leute verstanden. Nur Alex und der NFV scheinen hier (noch) ein wenig Nachholbedarf zu haben.

  2. Das haben Sie genau richtig erkannt. Die Entscheidung zu akzeptieren und trotzdem meine Meinung dazu zu haben und zu äußern. Das haben auch viele noch nicht verstanden, das die Meinung der Mehrheit nicht immer die richtige sein muss. Und ob man in diesem Fall die Entscheidung über eine Abstimmung treffen sollte, sei mal so dahin gestellt. Aber ich bin mir sicher das NFV da schon eine gute Lösung finden wird. Hauptsache das überhaupt mal wieder der Ball rollt.