Home / Aktuelles / Lüneburger Hallen öffnen ab Mittwoch
Leere Sporthallen gehören ab Mittwoch der Vergangenheit an. Doch die Vereine haben vieles zu beachten. Foto: pixabay

Lüneburger Hallen öffnen ab Mittwoch

Die neue niedersächsische Verordnung zu Covid-19 erlaubt die Öffnung der kommunalen Sportanlagen – auch Indoor – zur Sportausübung, sofern diese kontaktlos zwischen den beteiligten Personen erfolgt, ein Abstand von mindestens zwei Metern eingehalten wird und die Vereine auf Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen insbesondere in Bezug auf gemeinsam genutzte Sportgeräte achten.

Die Hansestadt Lüneburg öffnet daher die Sporthallen ab kommenden Mittwoch, 27. Mai, für die Sportangebote der Vereine, die gemäß Verordnung zulässig sind. Grundlage für die Öffnungen ist der Belegungsplan der kommunalen Sporthallen für die Sommersaison 2020.

Zudem gelten die folgenden weiteren besonderen Vereinbarungen:

Die vom Verein benannte verantwortliche Person muss gewährleisten, dass alle beim jeweiligen Training anwesenden Sportlerinnen und Sportler dokumentiert werden. Wird nach einer Trainingsteilnahme eine Infektion festgestellt, ist neben der Informationspflicht innerhalb des Vereins auch sofort das Sportreferat (Tel. 04131 – 3093394 oder 3093362) zu informieren.

Zuschauer (zum Beispiel Eltern) sind während der Trainingszeit nicht zugelassen.

Duschen und Umkleiden dürfen in den Sporthallen nicht genutzt werden. Um unnötigen Kontakt zwischen den unterschiedlichen Nutzern der Sportanlagen zu vermeiden, bittet die Stadt darum, erst vor Beginn der Trainingszeit mit der gesamten Trainingsgruppe in die Sporthalle zu kommen und diese nach Ende der Trainingszeit gemeinsam zügig wieder zu verlassen.

One comment

  1. Gute Endscheidung für alle Sportler In der Hansestadt Lüneburg