Home / Allgemein / Ruderer starten in die gemeinsame Zukunft
Zoe Magdeburg taufte einen neuen Einer für die Leistungssportler. Rechts Dr. Abraham, links Thore Goralczyk.

Ruderer starten in die gemeinsame Zukunft

Zum Saisonstart trafen sich zahlreich die Mitglieder des Lüneburger Ruder-Club WIKING von 1875 e.V. am Bootshaus, um gemeinsam in die Rudersaison 2016 zu starten.

Mitte des letzten Jahres fusionierte der LRC von 1875 e.V. mit dem Ruder-Club WIKING. Dabei wurde der LRC aufgelöst, sein Bootshaus und sein Bootsbestand übernahm der RC WIKING. Um die lange Rudertradition in der Hansestadt Lüneburg weiterhin zu dokumentieren, änderte der RC WIKING seinen Namen in Lüneburger Ruder-Club WIKING von 1875 e.V. Erstmals also starteten nun alle Ruderinnen und Ruderer gemeinsam in die Rudersaison 2016.

Nach der ersten gemeinsamen Ausfahrt taufte Zoe Magdeburg einen neuen Einer für die Leistungssportler. Vorsitzender Dr. Abraham konnte stolz darauf hinweisen, dass die Beschaffung des Bootes ausschließlich aus Mitteln des ACHTERCLUBS erfolgte. Im ACHTERCLUB verpflichten sich einzelne Mitglieder des Rudervereins, mit Spenden die Investitionen des LRC WIKING mit zu finanzieren.

Dr. Abraham konnte darauf hinweisen, dass Dank der Zuwendungen von der Sparkasse und des Landkreises umfassend der Bootspark an die Erfordernisse im LRC WIKING angepasst werden können. Da immer mehr junge Ruderinnen und Ruderer zum LRC WIKING kommen, ist es erforderlich, gerade für diese Altersklassen ausreichend Boote vorzuhalten.

Mit mehr als 270 Mitgliedern stellen sich dem Vorstand auch neue Herausforderungen hinsichtlich des Sportangebotes. Dank unserer Trainerin Larissa Vent sowie zahlreicher Helferinnen und Helfer wird es aber auch in der Saison 2016 gelingen, sowohl im Leistungssport als auch im Freizeitsport ein gutes Angebot für die Mitglieder vorzuhalten.

Auch wenn die Saison erst an diesem Wochenende offiziell eröffnet wurde, die WIKINGER waren bereits schon auf einigen Wettbewerben erfolgreich. Die Masterruderer besuchten bereits die Regatta in Fürstenwalde und werden schon nächstes Wochenende mit 4 Vierern zur Regatta nach Bergedorf fahren. WIKING’s Spitzensportlerinnen und -sportler bereiteten sich im Trainingslager in Berlin auf die Saison vor. Elisa Patzelt wird als Schlagfrau den Niedersachsen-Vierer in Münster starten und Hanno von Stern bereitet sich im Leistungszentrum Hannover auf seinen ersten Start im Zweier vor.