Home / andere Sportarten / Bardowick bleibt Schlusslicht
Der TSV Bardowick mit Julia von der Lieth (l.) und Janina von der Lieth muss weiter auf den ersten Sieg warten. Foto: TSV Bardowick

Bardowick bleibt Schlusslicht

Schon die Hälfte der Saison in der 2. Bundesliga Ost ist gelaufen, aber die Faustballerinnen des TSV Bardowick haben immer noch keine Punkte auf dem Konto. Auch beim ersten Heimspieltag gingen sie zweimal leer aus und stehen mit 0:16 Punkten am Tabellenende.

Dabei begann das erste Spiel gut für den TSV. Gegen den SV Düdenbüttel holte sich Bardowick den ersten Satz mit 11:9, doch das blieb der einzige Satzgewinn des Tages. Mit 8:11, 7:11 und 4:11 gingen die folgenden Sätze verloren. Auch im zweiten Spiel gegen den TSV Schülp fehlte im Angriff die Durchschlagskraft. Nach dem 9:11 im ersten Satz kam Frust auf – es folgten ein 1:11 und ein 7:11 zur 0:3-Niederlage.

Am 16. Juni folgt der nächste Heimspieltag in Bardowick. Dann sind die beiden besten Teams der Liga, der MTV Wangersen und der TSV Essel, zu Gast.

Für Bardowick spielten Inga Wolgast, Nele Stellter, Nadja Stellter, Janina von der Lieth, Julia von der Lieth, Katja Hermanns, Lea Schulze, Franziska Heinemann und Janina Jirjahlke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.