Sonntag , 1. November 2020

Demian Raab in den Top 1000

Diese Liste kann er sich einrahmen: Der gebürtige Lüneburger Demian Raab steht in der aktuellen ATP-Weltrangliste auf Platz 998 und gehört damit erstmals offiziell zu den besten 1000 Tennisspielern der Welt. Damit hat der 20-Jährige ein selbst gestecktes Ziel erreicht.

Seitdem er im Juli 2013 mit seinem Halbfinaleinzug beim ITF-Future-Turnier in Hannover die ersten Weltranglistenpunkte erzielt hat, kamen weitere in Dänemark, Polen, Bad Salzdetfurth, auf Teneriffa und Sardinien hinzu. „Der Erfolg ist umso beachtlicher, weil Demian über keinen eigenen Trainer verfügt und seine Reisen zu den Weltranglistenturnieren selbst organisieren muss, um Kosten zu sparen“, sagt seine Mutter Maren Raab.

Seit dem Sommersemester 2013 studiert Demian in Hamburg Sozialökonomie und trainiert beim Hamburger Club an der Alster, für dessen Regionalligateam er als jüngster Spieler an Position 1 spielt. Die Sommersaison hat für das Team mit zwei Siegen vielversprechend begonnen.