Donnerstag , 24. September 2020
Spendenlauf in Lüneburg

24 Stunden für Taifunopfer

Jetzt kam das lange erwartete Okay aus dem Lüneburger Rathaus. Am Sonnabend, 14. Dezember, darf um 19 Uhr Am Sande der Startschuss zu einem 24-stündigen Spendenmarathon ertönen. Das Lauftherapiezentrum Lüneburger Heide (LLH) will gemeinsam mit dem Lauftreff des MTV Amelinghausen möglichst viele Menschen auf die Beine bringen, um die vielen jungen Opfer des Taifuns auf den Philippinen zu unterstützen.

„Wir werden wieder für die Kindernothilfe laufen“, erklärt Organisatorin Marion van Schwamen-Carlberg: „Die Hilfe für die Kinder vor Ort ist bereits angelaufen, aber wir wollen auch einen möglichst großen Beitrag leisten.“ Nach dem Tsunami 2004 und dem Erdbeben auf Haiti 2010 sammelten die Amelinghausener schon jeweils fünfstellige Summen durch solche Läufe.

Einzelheiten zum Lauf lesen Sie in der LZ vom Mittwoch sowie demnächst an dieser Stelle.