Home / andere Sportarten / Basketball / 66ers haben es noch nicht verlernt

66ers haben es noch nicht verlernt

Die Basketballerinnen des MTV Treubund haben mit einem souveränen 63:39 (16:6, 29:21, 41:23) gegen die BG Halstenbek/Pinneberg ihren ersten Rückrundensieg in der 2. Regionalliga gefeiert.

„Die Neuen fügen sich immer besser ein“, freute sich Spielertrainerin Daniela Kruse. Wermutstropfen: Flügelspielerin Nina Kreiselmaier zog sich einen Nasenbeinbruch zu, fällt damit wohl für den Rest der Saison aus.

MTV: Oschmann (13), Geidies (12), Bechtel (10), Felsberg (7/1), von Klodt (6), Schröder (5), Schmidt, Burda (je 4), Hessler (2), Bielke, Kreiselmaier, Kruse.

Dagegen unterlagen die Herren vom Team Heide der TSG Bergedorf mit 58:68 (9:24, 22:38, 41:52). Nach einem ganz schwachen ersten Viertel gelang die Aufholjagd nicht, weil die Heidjer zu viele freie Würfe verballerten.

Team Heide: Willing (22), Dueholm (10), Lopez Acebedo (8), Hellbrügge (7/1), Kettenburg (4/1), Schröder (3/1), Skoeries, Höbermann (je 2), Tippel (n.e.).

One comment

  1. Eine sagenhafte Überschrift. Zumindest solange man außer Acht lässt, dass die 66ers letzte Woche gegen den Tabellenführer 67 Punkte erzielt haben und nur durch massiven Einsatz der BL-Spielerinnen denkbar knapp besiegt wurden – und sie nun gegen den Tabellenletzten (der auch so auftrat) auf 63 Punkte kamen.