Home / andere Sportarten / Basketball / 66ers müssen Platz eins abschreiben
Katharina Oschmann (am Ball) verlor mit den 66ers gegen Alstertal trotz einer großen Aufholjagd.

66ers müssen Platz eins abschreiben

Das war‘s dann mit der Meisterschaft für die Basketballerinnen des MTV Treubund „Wenn du Alstertal schlagen willst, dann musst du 40 Minuten gut spielen“, wusste Aufbauspielerin Katharina Oschmann nach der 58:65 (8:19, 23:36, 45:47)-Niederlage gegen den SC Alstertal-Langenhorn, dem der Titel in der 2. Regionalliga praktisch nicht mehr zu nehmen ist.

Die 66ers versuchten alles, ließen sich selbst von einem 20:36-Rückstand kurz vor der Pause nicht demoralisieren und packten in der Folge ihr bestes Basketball aus. Doch nach dem Ausgleich zum 54:54 sechs Minuten vor Schluss ging nichts mehr, weil die Gäste sich in der Schlussphase als doch etwas cleverer erwiesen.

MTV: Oschmann (14/1), Lademacher (11), Bechtel (8), Schröder (6/2), Burda (6), Wiese (5), Kreiselmaier, Röbber (je 4), Jung, Kruse.

Das ging gerade noch einmal gut. Mit 72:70 (14:14, 35:32, 56:52) gewannen die Basketballer des TuS Ebstorf gegen die Rostock Talents, bleiben damit Zweiter in der 2. Regionalliga. Die Knights hatten den Gegner vielleicht doch ein wenig unterschätzt und wirkten nicht so konzentriert in der Verteidigung wie in den Spielen zuvor.

Es punkteten: Willing (16), Due­holm (15/2), Burda (15/1), Niebuhr (12), Koch, Lopez (je 6/2), Hellbrügge (2).