Home / andere Sportarten / sonstige / Bardowick verliert Spitzenspiel

Bardowick verliert Spitzenspiel

Die Bäume wachsen für die Faustballerinnen des TSV Bardowick nicht in den Himmel. Im Spitzenspiel der 2. Bundesliga Nord unterlagen sie dem Lemwerder TV mit 2:3 und mussten nach der ersten Saisonniederlage die Tabellenführung an den weiterhin ungeschlagenen Rivalen abgeben. In der zweiten Partie gegen den SV Düdenbüttel (3:2) wendete das TSV-Team nach einer erfolgreichen Aufholjagd eine weitere Niederlage ab.

Das Topspiel glich einer Achterbahnfahrt. Die Bardowickerinnen taten sich im ersten Satz sehr schwer, waren nervös und produzierten zu viele Eigenfehler: 7:11. Im zweiten Durchgang fanden sie dann zu gewohnter Stärke zurück, glichen mit dem 11:2 aus. Der dritte Satz ging dann wieder an Lemwerder (11:8), die Antwort der Gastgeberinnen war ein 11:6. Der entscheidende fünfte Satz begann für das Team von Trainer Heinz Lux bis zum Stand von 4:1 verheißungsvoll, doch am Ende hatte Lemwerder mit 13:15 das bessere Ende für sich.

Zu einem weiteren Kraftakt geriet das Spiel gegen den SV Düdenbüttel. Die TSV-Frauen verloren die ersten beiden Sätze (14:15, 9:11), wehrten dann beim Stand von 9:10 einen Matchball ab und gewannen den dritten Satz noch mit 12:10. Das verschaffte dem durchweg gesundheitlich angeschlagenen Team die zweite Luft. Den vierten und fünften Satz gewann es jeweils mit 11:9.

TSV Bardowick: Michaela Grzywatz, Katharina Kropp, Kim Reukauf, Anneke Soetbeer, Kathrin Wolter, Julia von der Lieth, Nadine Schmalenberg und Nicole Roschke.