Home / Blog / Saffti läuft

Saffti läuft

Blind und blöd

Auch LZ-Sportredakteur Andreas Safft nahm an der Premiere des Lüneburger-Heide-Staffellaufs spontan teil, sprang kurzfristig als dritter Läufer zwischen Amelinghausen und Schwindebeck ein. Dass sein Team auf diesem Teilstück den 76. …

Weiterlesen »

Zwischen Gurken und Pfannkuchen

Was für eine Freude und was für Schmerzen! Was für eine Euphorie und was für eine Müdigkeit! Der Roparun 2018 – eine Waschmaschine für die Emotionen mit Schleudergang. 100.000 Zeilen …

Weiterlesen »

Zum Heulen schön

Unfassbar, diese Szene. Das letzte von gut 330 Teams beim Roparun erreicht das Ziel auf dem Coolsingel in Rotterdam. Alle liegen sich nach einem langen Wochenende mit viel zu viel …

Weiterlesen »

Ein Abenteuer fürs Leben

Nun gibt’s kein Zurück mehr. 18 Leute machen sich über Pfingsten auf den Weg von Hamburg nach Rotterdam. Acht laufen, vier radeln, der Rest steuert Kleinbusse oder kümmert sich um …

Weiterlesen »

So viele Geschichten

Seit gut vier Jahren betreibe ich die läuferische Nabelschau an dieser Stelle, analysiere meine kleinen Erfolge und großen Einbrüche in der zarten Hoffnung, dass sich irgendjemand für diese Ergüsse interessieren könnte. …

Weiterlesen »

Schöner Abend auf Kosten anderer

Läufe für einen guten Zweck sind eine tolle Sache – und enden meistens mit der Übergabe eines überdimensionalen Schecks sowie vielen warmen Worten. 18.634 Euro für MS-Kranke sind jetzt beim …

Weiterlesen »

Herrje, nochmal um den See

Falls ich noch einmal Lust auf einen Umzug nach Hamburg verspüren sollte, dann werde ich mir bei der Wohnungssuche sicher auch die benachbarten Laufreviere anschauen. Die Alsterrunde ist nicht so …

Weiterlesen »

Korrupt, das sind nicht immer nur die anderen

Kommentar zur Vergabe der Fußball-WM 2006  War das am Freitag eine Aufregung um die angeblich gekaufte Fußball-WM 2006, um schwarze Kassen! Doch schon am Wochenende langweilte das Thema viele Fußballfans. …

Weiterlesen »

Au, aus, Ausreden

Es gibt nicht für alles in unserem Leben eine Erklärung, sehr wohl aber eine passende Ausrede. Ein schöner Spruch, der leider nicht von mir stammt, sondern von einem österreichischen Dichter …

Weiterlesen »

Die Brötchenholer

Es geht ja schon mit den Schildern los, die wir am Rücken befestigen müssen. “STAFFEL” steht da in aufdringlichen Großbuchstaben, damit jeder echter Marathoni weiß: Das sind nur die Luschen, …

Weiterlesen »