Home / Eishockey / AEC verliert in Salzgitter
Yannick Henry (l.) droht beim AEC länger auszufallen.

AEC verliert in Salzgitter

Wie gewonnen, so zerronnen: Nach dem spektakulären 6:5-Erfolg gegen FASS Berlin verlor Eishockey-Regionalligist Adendorfer EC nun überraschend das zweite Spiel der Nordpokal-Runde bei den Salzgitter Icefighters 1:4 (0:0, 1:2, 0:2). Es war zugleich das zweite Spiel des neuen Trainers Marcus Krützfeldt.

Und der hat noch eine Menge Arbeit vor sich. „Es war irgendwie wie vor zwei Wochen, ein Rückfall in das alte Muster“, sagte Adendorfs sportlicher Leiter Finn Sonntag. Der AEC griff zwar munter an, war aber vor dem Tor viel zu uneffektiv. Bangen müssen die Adendorfer um Stürmer Yannick Henry, bei dem der Verdacht auf eine schwerwiegendere Innenbandverletzung im Knie besteht.

Salzgitter – Adendorfer EC 4:1 (0:0, 2:1, 2:0). Tore: 1:0 Geffers (29.), 2:0 Spenke (33., 5-4), 2:1 Kulabuchov (34., Penalty), 3:1 Lesko (49.), 4:1 Doroshko (53.).
Schiedsrichter: Edler. Zuschauer: 139. Strafen: Salzgitter 8 Min.; AEC 10 Min. + 10 Stuart-Dant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.