Home / Aktuelles / 2:9 – AEC schiebt Frust

2:9 – AEC schiebt Frust

Der Adendorfer EC wollte das Ruder wieder herumreißen, kassierte aber stattdessen die nächste Pleite – und zwar eine deftige: Mit 2:9 ging der Eishockey-Regionalligist im Heimspiel gegen die Weserstars Bremen unter. Nur 620 Zuschauer wollten das Duell gegen den Spitzenreiter sehen – und wurden gewaltig enttäuscht. „So kann es nicht weitergehen, sonst gibt’s am Sonntag in Salzgitter gleich die nächste Klatsche“, meinte Finn Sonntag, der sportliche Leiter des AEC, gefrustet.
Adendorfer EC – Weserstars 2:9 (1:3, 1:5, 0:1)
Tore: 1:0 Kulabuchov (7., Alexander), 1:1 I. Schön (8.), 1:2 I. Schön (14.), 1:3 P. Schön (18.), 1:4 Maier (21.), 1:5 Galwas (27.), 1:6 Ratajczak (28.), 2:6 Dorion (29., Henry, Schneider), 2:7 Maier (36.), 2:8 P. Schön (37.), 2:9 Maier (43.). Schiedsrichter: Edler. Zuschauer: 620. Strafen: AEC 10, Bremen 12 + 10 Gebler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.