Home / Eishockey / AEC feiert ersten Sieg im neuen Jahr
Der AEC holte sich mit einem 5:1 gegen Nordhorn neues Selbstvertrauen.

AEC feiert ersten Sieg im neuen Jahr

Dem Adendorfer EC fällt ein Stein vom Herzen: Der Eishockey-Regionalligist gewann sein erstes Spiel im Jahr 2018, schlug den Tabellenletzten Nordhorn souverän 5:1. Das Team von Trainer Falko Kucharek war die klar bessere Mannschaft, ließ allerdings zu viele Chancen ungenutzt.

Die Adendorfer festigten damit Rang drei und holten sich vor den bald anstehenden Play-offs, sehr wahrscheinlich gegen den HSV, dringend benötigtes Selbstvertrauen.

AEC – EC Nordhorn 5:1 (1:0, 2:1, 2:0).
Tore: 1:0 Oertel (10., Folkert), 2:0 Stuart-Dant (22., Hofmann, Zawadzki), 3:0 Henry (35.), 3:1 K. Zimbelmann (36.), 4:1 Kulabuchov (43., Stuart-Dant, Dorion), 5:1 Czernohous (58., Folkert, Oertel). Zuschauer: 504. Schiedsrichter: Edler. Strafen: AEC 10 Min.; ECN 10.

Kaum 16 Stunden nach dem Nordhorn-Spiel musste der AEC dem Kräfteverschleiß Tribut zollen und verlor die sportlich bedeutungslose Begegnung im Nord-Pokal bei FASS Berlin 4:11 (2:3, 2:3, 0:5). Kulabuchov (2), Henry und Naujoks trafen für den AEC.

 

Einen ausführlichen Bericht zum AEC lesen Sie in der Montag-Ausgabe der LZ.