Home / Aktuelles / AEC deutlich verbessert
Tauno Zobel (r.) sorgte für den einzigen Treffer des Adendorfer EC in Bremen. Foto: Behns

AEC deutlich verbessert

Auch mit dem neuen Trainerduo Bartoli/Gorbenko wachsen für den Eishockey-Regionalligisten Adendorfer EC die Bäume nicht in den Himmel: Im sechsten Spiel gab es die sechste Niederlage, bei den Weserstars verlor der AEC mit 1:3 (1:3, 0:0, 0:0). Zudem beträgt der Abstand auf den Vorletzten HSV nun schon satte acht Zähler.

Im ersten Drittel lag der AEC schnell mit 0:2 nach Toren von Maier (3.) und Galwas (5.) zurück, doch dann traf Zobel zum wichtigen Anschluss (10.). Allerdings stellte Szygula noch vor der Sirene wieder auf den Zwei-Tore-Vorsprung (18.).

Im Mitteldrittel stellten Bartoli und Gorbenko die Reihen um, plötzlich stand ein anderer AEC auf dem Eis. Defensiv brannte gar nichts mehr an, die Gastgeber schafften 40 Minuten lang kein Tor mehr. Allerdings nutzte auch der AEC seine vorhandenen Chancen nicht.

AEC-Geschäftsführer Finn Sonntag war dennoch zufrieden: „Der Auftritt in den letzten beiden Dritteln macht Mut.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.