Home / Eishockey / AEC siegt in Hamburg nach Verlängerung

AEC siegt in Hamburg nach Verlängerung

Eishockey-Regionalligist Adendorfer EC hat seine Chance im Nordpokal gewahrt, muss aber auf Schützenhilfe des EC Nordhorn hoffen. Der AEC gewann 5:4 (3:0, 0:1, 1:3/1:0) nach Verlängerung beim Hamburger SV.

Daraus ergibt sich: Der AEC muss jetzt selber alle restlichen Spiele in der Pokalrunde gewinnen und darauf hoffen, dass der HSV in seinem letzten Pokalspiel in Nordhorn ohne Punkt bleibt. Den entscheidenden Treffer in Hamburg erzielte in der Verlängerung Kluvetasch. Am Sonnabend (20 Uhr) empfängt der AEC nun CE Timmendorf im Pokal.

HSV – AEC 4:5 n.V.; Tore: 0:1 Schnabel (2., 5-4), 0:2 Zobel (17., Turek, Schnabel), 0:3 Böttger (18., Oertel, Henry, 5-4), 1:3 Heitmann (26., Penalty), 2:3 Garbe (48.), 2:4 Böttger (53., Turek, Petersen), 3:4 Richter (55.), 4:4 Stüven (58.), 4:5 Kluvetasch (64., Schnabel).