Home / Eishockey / AEC siegt nach Penaltyschießen

AEC siegt nach Penaltyschießen

Der Adendorfer EC hat seine Standortbestimmung in der Frühphase der Saison gemeistert: 4:3 (0:1, 1:1, 2:1/1:0) nach Penaltyschießen gewann der Eishockey-Regionalligist in einem dramatischen Match trotz zweifachen Zwei-Tore-Rückstandes bei Spitzenreiter Salzgitter Icefighters, bleibt damit auch im dritten Spiel ungeschlagen. Held des Abends aus Adendorfer Sicht war Neuzugang Nicklas Gillenfalk, der im Shoot-Out die Nerven behielt.

Salzgitter Icefighters – AEC 3:4 n. P. (1:0, 1:1, 1:2/0:1)
Tore: 1:0 Kiene (18., 5-4), 2:0 Pelikan (25.), 2:1 Gillenfalk (31., Szygula), 3:1 Jasieniak (47.), 3:2 Laudan (49., Kulabuchov, Folkert), 3:3 Radermacher (51., Folkert, Laudan), 3:4 Gillenfalk (Penaltyschießen).

Zuschauer: 617. Schiedsrichter: Apel. Strafen: Salzgitter 12 Min; AEC 10 + 10 Buckup.