Sonntag , 27. September 2020

AEC zieht in die Regionalliga zurück

Keine Duelle mehr mit den Hannover Scorpions oder Indians, stattdessen warten Salzgitter und Altona die Eishockey-Oberliga Nord ist einfach nicht mehr zu stemmen. Der Adendorfer EC zieht sich aus finanziellen Gründen in die Regionalliga zurück. „Um eine einigermaßen konkurrenzfähige Mannschaft ins Rennen schicken zu können, bräuchten wir Mehreinnahmen im mittleren fünfstelligen Bereich“, meint Finn Sonntag, sportlicher Leiter und Geschäftsführer der für den Spielbetrieb der 1. Herren zuständigen Unternehmensgesellschaft. Eine Summe, die der AEC trotz aller Bemühungen nicht aufbringen konnte.

Auch Trainer Dieter Kinzel unterstützt diesen Schritt: „Es musste ein neuer Anfang gemacht werden, und dazu bin ich mir nicht zu schade. Noch so eine Oberliga-Saison wäre nicht zu schaffen.“ Der Coach hatte während der Saison immer wieder bedauert, dass Meldungen über Finanzprobleme immer wieder die Spieler verunsicherten zudem war der Kader einfach zu klein, um auf Dauer mitzuhalten, Nachverpflichungen konnte sich der AEC nicht leisten.

Mehr zu den Hintergründen und Perspektiven lesen Sie am Dienstag in der LZ