Home / Eishockey / AEC bittet zur Weihnachtsparty
Eishockey-Weihnachtsmann Miika Kiviranta. Foto: be

AEC bittet zur Weihnachtsparty

Nach einer längeren Pause steht für den Adendorfer EC wieder ein Weihnachts-Heimspiel auf dem Plan. Der Eishockey-Regionalligist empfängt am Sonnabend, 26. Dezember, um 20 Uhr im Walter-Maack-Eisstadion den REV Bremerhaven.

Die sportliche Marschroute ist klar: Nach drei Siegen gegen die Nordseestädter in dieser Saison soll Erfolg Nummer 4 her und somit ein weiterer Schritt Richtung Platz eins in der Regionalliga Gruppe A gemacht werden. Der AEC ist klarer Favorit, wenngleich Bremerhaven zuletzt einen Aufwärtstrend gezeigt hat. „Sie stehen jetzt sehr kompakt. Wir müssen aufpassen“, sagt AEC-Trainer Dieter Kinzel. In den letzten Jahren hat der AEC nie ein Weihnachtsspiel gewinnen können, weil meist die starken Rostock Piranhas zu Gast waren. Das soll sich diesmal ändern.

Sein vorläufig letztes Spiel für die Adendorfer macht Verteidiger Jörn Schmidt. Er will aus familiären Gründen kürzer treten. Außerdem fehlen die verletzten Jacek Piechutta und Pawel Kuszka. Auch Markus Krützfeldt (privat verhindert) ist nicht dabei.

Doch das Spiel ist nicht das einzige, was Zuschauern geboten wird. Der AEC plant ein großes Weihnachtsspektakel mit viel Unterhaltung und umfangreichem Rahmenprogramm. Dazu zählt die große Weihnachtstombola mit mehr als 500 zum hochwertigen Gewinnen, wie zum Beispiel eine Stereo-Anlage, Tablet-PCs oder DEL-Trikots.

Glühwein und Crepes erweitern das kulinarische Angebot, wer mit dem Auto anreist, darf sich über das beliebte Parkplatz-Bingo freuen, bei dem es sechs Autowäsche-Gutscheine zu gewinnen gibt. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr.

Was es mit dem Weihnachtsmann Miika Kiviranta auf sich hat, lest ihr übrigens in der Heiligabend-Ausgabe der LZ.