Home / Eishockey / AEC startet in Bremen in die Playoffs
Marc Petermann (r.) verpasst das erste Halbfinale wegen einer Spieldauerstrafe.

AEC startet in Bremen in die Playoffs

Der Adendorfer EC muss nach einem 2:3 bei den Hannover Scorpions 1b im Playoff-Halbfinale der Eishockey-Regionalliga bei den Weserstars Bremen antreten. Am kommenden Freitag (20 Uhr) steigt das erste Spiel in Bremen, am Sonntag (19 Uhr) geht es in Adendorf weiter. Wird in der Best-of-3-Serie ein drittes Spiel benötigt, dann findet dieses am 3. März wieder in Bremen statt.

Das Fernduell mit dem HSV um Platz zwei hatte der AEC bereits früh verloren. Die Hamburger gewannen beim REV Bremerhaven, der ohne Leistungsträger und lustlos aufspielte, locker mit 17:0. Schnell war den Adendorfern klar, dass ihr Vier-Tore-Vorsprung auf den HSV nicht reichen würde – und so war bald die Spannung im wahrsten Sinne des Wortes weg.
Für Ärger sorgte zudem die Spieldauerstrafe gegen Petermann, der damit am Freitag das erste Halbfinale verpassen wird.

Scorpions 1b – AEC  3:2 n.V. (0:1, 0:0, 2:1, 1:0)
Tore: 0:1 Oertel (2., Petermann), 1:1 Neske (41.), 2:1 Reiffen (46.), 2:2 Oertel (50., Alexander, 5-4), 3:2 Neske (65.).
SR: Edler. Strafen: Scorpions 10 Min, AEC 10 + 5 + Spieldauer Petermann (56.).