Home / Fußball / Bezirksliga / 4:2 – Gellersen effektiv

4:2 – Gellersen effektiv

Heimsieg für den TSV Gellersen: Mit 4:2 gewann der Bezirksligist das Duell gegen den TSV Bardowick. Der SV Wendisch Evern und der TuS Reppenstedt trennten sich 1:1.

SV Wendisch Evern – TuS Reppenstedt 1:1 (0:1)
Tore: 0:1 Amberge (12.), 1:1 D. Zonno (48.). Bes. Vork.: Sommer (TuS) hält Foulelfmeter von Schultz (10.). Rote Karte: Biermann (Wendisch) wegen groben Fouls (90.+1).
Nach Foul an M. Baran vergab Wendisch beim Elfmeter die Chance zur frühen Führung – im Gegenzug kam Reppenstedt zu einer Ecke, die zum 0:1 führte. Vor allem viel Kampf prägte die Partie auf tiefem Boden. Nach dem Ausgleich hatte Wendisch seine beste Phase, vergab aber hochkarätige Chancen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Am Ende hatte der TuS einige gute Kontergelegenheiten. „Wir hatten 70:30 Prozent Spielanteile“, meinte Wendisch-Trainer Frank Kathmann. „Das 1:1 ist o.k., aber ein 2:1 für uns wäre auch gerecht gewesen.“

TSV Gellersen – TSV Bardowick 4:2 (2:0)
Tore: 1:0 Harms (13.), 2:0 Wendland (36.), 3:0 Theuer (47.), 4:0 Hövermann (77.), 4:1 J. Huber (79.), 4:2 Strohmann (88.).
Mit einem 25-Meter-Schuss sorgte Harms für die Gellerser Führung, die Wendland per Kopf nach einer Ecke ausbaute. Das 3:0 gleich nach der Pause war dann schon die Vorentscheidung. Bardowicks Tore fielen zu spät, um noch eine Wende einzuleiten. „Bardowick hat gut mitgespielt, aber wir waren sehr effektiv heute – so wie Küsten letzte Woche gegen uns“, meinte Gellersens Trainer Oliver Klose.