Home / Fußball / SVE erkämpft sich 2:2

SVE erkämpft sich 2:2

Mit einer wahren Energieleistung erkämpfte sich Fußball-Landesligist SV Eintracht Lüneburg ein 2:2 (0:1) beim SV Emmendorf. „Wir sind froh, hier beim Tabellendritten einen Punkt mitgenommen zu haben“, sagte Eintracht-Trainer Maik Peyko.

Die Eintracht geriet durch Silbermann (12.) früh in Rückstand. Nach dem Wechsel führte ein Foulelfmeter durch Borges zum Ausgleich (50.). Zwar war die SVE danach dem 2:1 näher, gefallen ist es aber für Emmendorf. Einen Distanzschuss fälschte SVE-Verteidiger Stoffregen unglücklich ab (75.). Die Gäste bäumten sich aber nochmal auf und in der 90. Minute tunnelte Borges den gegnerischen Keeper per Hacke zum verdienten 2:2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.