Home / Fußball / SV Eintracht steigt doch noch auf
Die Fußballerinnen der SV Eintracht Lüneburg steigen nun doch noch in die Oberliga auf. Foto. lüb

SV Eintracht steigt doch noch auf

Es hatte schon fast eine gewisse Tragik: Trotz einer super Serie von 17 Siegen in Folge verpassten die Landesliga-Fußballerinnen der SV Eintracht Lüneburg am letzten Spieltag hauchdünn den Titel und damit den ersehnten Aufstieg in die Oberliga. Die SG Anderlingen/Byhusen brachte einen Punkt Vorsprung mit viel Glück ins Ziel. Jetzt aber dürfen die SVE-Spielerinnen doch noch jubeln: Anderlingen verzichtet aus personellen Gründen auf den Aufstieg, die SVE rückt in die Oberliga auf.

Noch nicht ganz geklärt ist, ob die SVE-Fußballerinnen in die Oberliga Ost oder West eingruppiert werden. Aber das ist den „Hasenburgerinnen“ auch herzlich egal. „Wir sind alle total begeistert“, sagt Mannschaftsführerin Katharina Kamp, „wir haben gleich angefangen, eine Aufstiegsfeier zu planen.“ Die geht nun am Wochenende über die Bühne.

„Wir wussten ja, dass sich Anderlingen Bedenkzeit erbeten hatte. Dann haben wir  darüber diskutiert, ob wir auch als Vizemeister aufsteigen würden. Es waren alle dafür. So eine Chance muss man wahrnehmen. Daran wachsen wir auch als Mannschaft“, erzählt Katharina Kamp.

Anfang Juli beginnt die Saisonvorbereitung mit dem neuen Trainer Sebastian Schulz, der auf Andreas Stellmann folgt.

6 Kommentare

  1. SSSSSSUUUUPER, Mädels !!!!!!

    Hoffentlich bleibt uns dieses Jahr das Altmännergemaule von Ingoh, Falk, Klaus & Co. erspart, die bestimmt immer noch meinen, Frauen könnten den Anstrengungen der Oberliga einfach nicht gewachsen sein!

    • ganz im gegenteil: super, dass wir hier jetzt oberliga im damenbereich sehen können.
      glückwunsch und haltet euch!

    • Es geht nicht um Landes- oder Oberliga. Es geht um Frauenfussball. Mit dieser Sportart kann halt nicht jeder was anfangen. Aber die Mädels sind an der frischen Luft, ist doch schön. Viel Glück in der neuen Saison!

  2. Ich hoffe das die LZ die Vorberichte und Ergebnisberichte dann auch für die Oberliga – Damen
    im Sportteil dann auch dem entsprechend ausführlich platzieren.
    Die bislang erschienen Vorschauen und Berichte für die Damen kann man als sehr mangelhaft und für Lüneburg und Umgebung anders darstellen.
    Die LZ sollte den Sport in Ihrer Zeitung unterstützen, und aktuell damit allen Vereinen vor Ort als Partner auftreten.

    Gruß
    Fan

    • Heimspielkibice

      Da schließe ich mich an! Mehr Mut zum Frauenfußball, liebe LZ! Als Oberligist ist Eintracht dann das am zweithöchsten spielende Team der Stadt. Da sollte mehr drin sein als ein kurzer Einspalter am Dienstag.

  3. @Fan: Die LZ hat einen Auftrag zur Berichterstattung, nicht für Partnerschaften mit jeglichen Vereinen, dieses bitte einmal in einer ruhigen Minute überdenken.