Home / Fußball / Schuhmann nach Luxemburg, Drochterser Duo zum VfL?
Matti Grahle (dunkles Trikot) verlässt Drochtersen, steht vor einem Wechsel zum VfL Lüneburg. Foto: be

Schuhmann nach Luxemburg, Drochterser Duo zum VfL?

Die Lüneburger Fraktion bei der SV Drochtersen/Assel schrumpft gewaltig. Matti Grahle und Finn Gierke verlassen den Fußball-Regionalligisten aus beruflichen und privaten Gründen, sind als Neuzugänge beim Bezirksligisten VfL Lüneburg im Gespräch.

„Es sieht gut aus“, sagt der künftige Co-Trainer Dennis Krasnikov, der einst noch mit Gierke beim LSK zusammengespielt hatte. Grahle wird Lehrer in der Lüneburger Region, Gierke konzentriert sich auf seinen Beruf als Pfleger und wurde in der vergangenen Saison zudem häufig durch Verletzungen ausgebremst.

Auch Marco Schuhmann verlässt Drochtersen, wechselt in die 1. Luxemburger Liga zu Titus Petingen. „Ich wollte gern etwas Neues ausprobieren“, sagt der 23-jährige Außenverteidiger, der beim Tabellenneuten der Vorsaison einen Profivertrag über zwei Jahre unterschrieben hat. An diesem Wochenende wird Schuhmann bereits ins nahe gelegene Trier ziehen.

24 Kommentare

  1. VFL rüstet auf, wird so sicher den Aufstieg in die Landesliga realisieren können. Nachwuchs ist auch gut, und teilweise schon besser als bei Treubund. Da scheint mittelfristig jemand an Treubund und Eintracht vorbeiziehen zu wollen. Mal sehen , wann Eugen Krasnikow als Neuzugang gemeldet wird 🙂 😉

  2. Soll ja auch Spaß machen für die Neuzugänge. Man trifft sich zum Training, auch mit den LSK nern. Eintracht 1. Herren spielt nächste Saison auf dem B-Platz und die Turner auf ihrem Leichtathleten Platz. Wer hat da schon Lust zu ?

    • „Soll ja auch Spaß machen für die Neuzugänge“ – Da gibt es sicherlich noch andere Gründe als die Platzteilung mit dem LSK. 😉

  3. Diese Neuigkeiten aus Drochtersen, Petingen und vom VfL sind ganauso interessant wie die aktuellen Meldungen vom LSK. Mal abgesehen von dem Losglück im Krombacher Pokal.

    • @Clande Stine: Deine Ironie ist bemerkenswert, aktuelle Meldungen vom LSK gibt’s wieder ab Montag, wenn Trainingsbeginn in Neetze ist.

  4. Wie kommt es, das sich der LSK nicht rechtzeitig um die Spieler gekümmert hat, waren die nicht interessant genug? Ein Grahle für die Abwehr und ein Schuhmann für das Mittelfeld würde ja schon mal helfen bei den Abgängen, die es wieder zu ersetzen gibt wie jedes Jahr!

    • Was macht dich so sicher, dass diese Spieler uns wirklich weitergeholfen hätten? Sie waren mal nicht schlecht, aber als echte Verstärkung? Ich weiß ja nicht so recht…

    • Nach eigenem Bekunden, wollte sich Grahle aus dem Regionalligafußball zurückziehen. Er wird jetzt Lehrer und damit beginnt der Ernst des Lebens. Bei Schuhmnann ist das doch das “ Päcksche“, das der LSK nicht schnüren kann, und dann winken in Luxemburg Europa- oder gar Champions-League, die beim LSK noch nicht mal mit einem Fernrohr auszumachen sind.

    • Der LSK hat sich rechtzeitig gekümmert und wollte Schumi auch zurück holen,aber Er hat sich dann leider für Luxenburg entschieden.

      Auf der LSK App gibt es ab jetzt und auch in den nächsten Tagen,kleine Steckbriefe zu den Neuzugängen falls es jemanden interessiert.

  5. Reineke, ist dir schon aufgegangen, daß es mit dem rundum geschnürten „Päcksche“ gar nicht so weit her ist? (Siehe: https://www.landeszeitung.de/sport/aktuelles/231381-lzsport-cup-der-spielplan-2#comment-63441)

    Zwar ist das darin enthaltene LZ-Jahresabo unschlagbar. Aber die Bahn-Card 100 kann Marco in Luxemburg doch gar nicht nutzen. Zum Freitisch an Holgis warmer Theke in Etelsen ist es eine Tagesreise. Da wäre selbst einer, der nicht „Schumi“ genannt wird, schneller zum Mittagessen im metiterranen Restaurant „La Fiducia“ oder in der Brasserie de la Poste „Boffer“ im großherzoglichen Ettelbrück. Und die erforderliche steuergeldsparende zweimal 78 km-Reise von Trier ins Profi-Training nach Petingen über die A1 bewältigst du mit einer NSU Quickly auch nicht jeden Tag unter vier Stunden. Immer vorausgesetzt dabei natürlich, du verpaßt nicht blind und blöd die Sreckenmarkierungen und landest gar in Oldendorf/Luhe bzw. in Soderstorf. Und wenn dann einmal die Zündkerze verrußt ist oder der Wettergott nicht mitspielt, dauert es bestimmt ewig, bis Gisela Plaschka oder Manfred Nahrstedt mit dem Shuttle-Tandem da sind und dich per Muskelkraft auf dem Lapierre Alloy 7005 Hydroformed-Tourer den doppelten Marathon zwischen Bude und Basislager hin und zurück velopedalieren.

    • Hallo Titus,
      wenn Du auch noch aus Mondorf kommst, wundern mich Deine Kenntnisse der örtlichen Gastronomie nicht. Sie bietet aber wahrlich mehr als Spaghetti Bolognese oder die hiesigen Burger Köstlichkeiten – fraglich scheint mir jedoch, ob das eine attraktive Perspektive für jemanden ist, der mit Pommes, Burger und Döner groß geworden ist.

      Soweit ich mich erinnere, hatte Schuhmann nach seiner damaligen Rückkehr zum LSK aus dem nahen Osten einen Ausbildungsvertrag bei Mölders erhalten – wohl mit Ausstiegsklausel bei einem Wechsel nach Drochtersem. Schätze, daß so etwas ihm bei einer erneuten Rückkehr zum LSK wieder gedroht hätte. Da muß das Päcksche doch eine wesentlich stärkere Anziehungskraft besessen haben. Mag sein, daß es ihm dabei genauso gegangen ist wie mir. Ich habe mir seinen Inhalt zwar im einzelnen angeschaut, habe mir aber keine Gedanken über seinen Wert für jemanden gemacht, der in Luxemburg als Pendler arbeitet.Vielleicht kann er damit ja seinem Vater eine Freude machen.

      PS.: Kompliment an Deinen Aberwitz. Er hat für mich einen hohen Unterhaltungswert, will sagen, habe mehr als geschmunzelt. Erinnert mich an meinen Freund Kai, der sich ab und an zu ähnlichen Auslassungen aufschwingt.
      https://www.landeszeitung.de/sport/fusball/regionalliga-fusball/229821-lsk-verabschiedet-sich-mit-30

  6. Davidson Eden und Lahm Lammert wechseln in die Oberliga Hamburg zu Teutonia 05.
    Ist das so ein finanzstarker Verein,das die sich einen so guten Spieler wie Eden leisten können?
    Unfassbar,jetzt wird schon in der Oberliga die dicke Kohle verteilt.

    • Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht was das bringen soll. Wenn man das Abschneiden von Teutonia 05 in der Relegation verfolgt hat, dann muss der monetäre Mehrwert auf jeden Fall den sportlichen Minderwert überwiegen. Anders kann ich mir solche Wechsel nicht erklären.

      • Nach dem Scheitern in der Relegation zeigten sich die Vertreter von Teutonia 05 fest entschlossen, erneut die Regionalliga anzupeilen – und zwar mit aller Macht. Dazu muß als erstes die Hintermannschaft nachhaltig verstärkt werden. Dazu passen Eden, Lahmann und möglicherweise Wolk doch ganz gut. Kohle scheint ja ausreichend vorhanden.

        • Aha, das ist ja mal eine interessante Info, danke dir! Vielleicht hilft den Teutonen eine etwas bessere Eigenwahrnehmung, wer so eine Relegations auf´s Parkett legt…ob das durch die verpflichteten Spieler sowviel besser wird, naja….dann viel Glück beim erneuten Anlauf!
          In ein paar Jahren können die sich dann wahrscheinlich in Mäzen-Experimente wie den FC Sylt & Co. einreihen.

      • Heinz-Karl Rumgekicke

        Du musst Dir heute einfach eine Fußballmannschaft halten, wenn Du als hipper Milliardär aus Ottensen in die angesagten Hamburger Clubs gelassen werden möchtest. Sobald sich SVG- und Vamos-Unternehmer, wie vom OB seit drei Jahren angestrebt, in der parkraum- und verkehrsbegünstigt gelegenen Arena am Adendorfer Geländ‘ endlich bei dem steuergeld-gepamperten Verfolg ihrer privaten Geschäfts- und Gewinninteressen (= ihrem kommunal subventionierten Kohlebergbau) abwechseln können, wird das wohl an der Lüner Rennbahn für die trendbewussten Milliardäre aus Ochtmissen ebenfalls gelten.

        Rosige Zeiten also, die da auf den LSK und alle anderen hanseartigen Anwärter auf rundgeschnürte Säckchen mit karbonisierten Pflanzenresten zukommen.

        • Bei den trendbewußten Milliadären aus Ochtmissen fühle ich mich irgendwo angesrpochen – weiß nur nicht wo? Noch eine andere Frage, Heinz-Karl, hat es Dich bei Deinem Rumgekicke zufällig auch nach Mondorf verschlagen und ist Dir dabei Titus über den Weg gelaufen?

          • Heinz-Karl Rumgekicke

            Klar, Reineke, Pascal, Marco, MIchel, Titus, Kai und ich haben erst am Samstag Abend während des Schweden-Krimis zusammen gesessen und während der Halbzeitpause mit Henri, Xavier, Jean-Claude sowie Paul und Joël von der FLF im Clairefontaine darüber beraten, ob wir Jens-Peter Schultz als den ehrenamtlichen Kommunalvertreter mit der größten Kumulation an Aufwandsentschädigungen unter den niedersächsischen Ortsbürgermeistern auf die „Forbes“-Liste 2019 setzen lassen sollen.

          • Hallo Reineke. alles rund bei dir ?

          • Ja, Reineke, bisde wieder fit? Schulter auf dem Wech der Besserung? Kopp un Ferdauung okay? Bede Beene elasstisch? Hasde gelesen? Die Bahlburg-Hoppe-Arena wird – gleich nach Mannis Aufstellen von die symbolische Bauzäunen, aber vier bis fünf Jahre Jahre vor Baubeginn – bereits um netto 1,1 Millionen Euro teurer. Das Problem mit die Verkehr is noch gar nich drinne inne Rechnungsdingens. Aber wegen ständiche nicht absehbare Planungsumschtruggdurierungen und so steigen die Kosten schon ma profüllagdisch: https://www.landeszeitung.de/blog/lokales/1685421-live-ticker-aus-dem-lueneburger-kreisrat

  7. Die Informationen aus Richtung LSK sprudeln weiter. Hier nun derzeitige Stand nach meinen Informationen. Die neuen Spielstätten von Davidson Eden und Lahmann-Lamert waren seit Wochen bekannt, Es soll dort einen Kohleflöz geben. l

    ABGÄNGE:
    Maximlilian Wulf (unbekannt)
    Tomek Pauer (USA)
    Linus Büchler (Dassendorf)
    Davidson Eden (Teuronia 05)
    Leon Deichmann (FC St. Pauli U 23)
    Niclas Treu (unbekannt)
    Lorenz Lahmann-Lamert (Teutonia 05)
    Eudel Monteiro (Altona 93)

    AUF DEM ABSPRUNG:
    Enes Biyiklioglu
    Ole Springer
    Stefan Wolk

    NOCH MIT VERTRAG:
    Goson Sakai
    Ridel Monteiro
    Andre Kunze
    Michael Kobert (?)
    Marvin Kehl
    Lucas Pägelow
    Felix Vobejda
    Kevin Krottke
    Dominic Boettcher
    Christian Gitau Eneremadu

    ZUGÄNGE:
    Elizer Correia Cà (Altona 93)
    Alexander Gerlach (MTV Treubund)
    Bastian Marko Stech (Eintracht Celle)
    Rhami Ghandour (VfL Wolfsburg U 23)
    E-hmar Mohammed-Ali (SC Victoria 89 Berlin)

  8. Nach dem heutigen LZ Bericht über den ersten Trainingstag ergeben sich einige Veränderungen. Danach sieht es so aus, als hätten sich Springer, Wolk und Biyiklioglu zum Bleiben entschlossen. Das kann als Erfolgsmeldung gewertet werden. Im Vergleich zu anderen Vereinen und zum Vorjahr hält sich die Rotation bisher in Grenzen. Auch das ein wäre ein Erfolg, wenn es dabei bleiben würde.

    ABGÄNGE:
    Maximlilian Wulf (unbekannt)
    Tomek Pauer (USA)
    Linus Büchler (Dassendorf)
    Davidson Eden (Teuronia 05)
    Leon Deichmann (FC St. Pauli U 23)
    Niclas Treu (unbekannt)
    Lorenz Lahmann-Lamert (Teutonia 05)
    Eudel Monteiro (Altona 93)
    Dominic Boettcher (unbekannt)

    NOCH MIT VERTRAG:
    Goson Sakai
    Ridel Monteiro
    Andre Kunze
    Michael Kobert
    Marvin Kehl
    Lucas Pägelow
    Felix Vobejda
    Kevin Krottke
    Christian Gitau Eneremadu
    Enes Biyiklioglu
    Ole Springer
    Stefan Wolk

    ZUGÄNGE:
    Elizer Correia Cà (Altona 93)
    Alexander Gerlach (MTV Treubund)
    Bastian Marko Stech (Eintracht Celle)
    Rhami Ghandour (VfL Wolfsburg U 23)
    E-hmar Mohammed-Ali (SC Victoria 89 Berlin)

    • Hinter Biyiklioglu und Wolk gehört wohl wieder ein Fragezeichen. Mit die Erfolgsmeldung war det wohl zu früh, wenn Herr Mienert sein Ohr am richtigen Puls von die Glocke hat. Herr Klagholz hat wohl die Zwischenstation Neustrelitz für die Vergabe von seine lukrativen Pakete aus die Kartei genommen und macht jetzt auf Direktversand. Erste Adresse Schuhmann sein Sohn aus Drochtersen und nun Wolk. Über Luxemburg kannste in die Championsleague und jetzt auch in die deutsche Nationalmannschaft kommen. Da suchen se jetzt nach jede Menge neue Spieler. Und Wolk hat ja bei Zobel gelernt, wie das geht mit das Umschaltspiel weg von halt bloß die Kugel in deine Reihe – solange bis Du den Schlußpfiff hörst, dann hast de vielleicht nicht verlorn – hin zum Spiel det Ei schnell in den Strafraum von die Gegner und von die vielen Torchancen, machste dann auch bestimmt das eine oder andere Goal. Löw hätte da mal bei Zobel anklopfen sollen oder auch bei Herrn Razza vom TSV Bardowick, der weiß auch wie sowas geht. Aber vielleicht ist det für Löw auch nicht mehr so wichtig.

  9. @Ingoh
    Hallo Ingoh, viellen Dank der Nachfrage. Also rund läuft es bei mir noch nicht aber von Tag zu Tag besser. Viele Dinge kann ich mittlerweile schon wieder selbst verrichten – Duschen, Anziehen, Zwiebel schneiden etc. – anderes, wie Arm über den Kopf, größere Gewichte heben, Auto fahren, muß noch eine Weile warten. Zweimal die Woche muß ich zur Krankengymnastin auf die Folterbank. Da werden mir meine Grenzen aber auch die inzwischen erreichten Fortschritte aufgezeigt. Momentan bin ich zuversichtlich, daß ich weitgehend wieder hergestellt sein werde, wenn es dann im Pokal gegen Eintracht Braunschweig geht. Es scheint ja so, als ob es gelungen ist, die Mannschaft im großen und ganzen zusammenzuhalten. Vielleicht klappt es ja dieses Mal mit einer weitgehend sorgenfreien Saison, obwohl der LSK bereits jetzt „als Absteiger gehandelt wird“. Hast Du ja mal in die Runde geworfen, wenn ich mich richtig erinnere.