Home / Fußball / MTV schlägt sich selbst

MTV schlägt sich selbst

Fußball-Landesligist MTV Treubund verlor äußerst unglücklich gegen den Rotenburger SV mit 1:2 (1:0), verpasste es so, den Rückstand auf die Spitze zu verkürzen.

Die Lüneburger spielten eine starke erste Halbzeit und führten verdient mit 1:0 nach einem herrlichen Freistoß-Treffer von Zeugner (30.).

Nach dem Wechsel hielt der MTV lange die Null, doch dann unterschätzte Pinnow-Karus einen langen Ball, per Heber traf Bossert (66.). Und als Zeugner einen zu schwachen Rückpass zu Hußmann spielte, erlief diesen Mickelat, der erst am MTV-Keeper scheiterte und dann doch noch traf (70.).

„Das war sehr ärgerlich, denn wir haben ein gutes Spiel gemacht“, so MTV-Coach Olaf Lakämper.

3 Kommentare

  1. Schade, das war wirklich eine gute Gelegenheit oben dranzubleiben. Nun müssen wir aufpassen, das uns die Eintracht nicht überholt.

    • Die Eintracht-Mädels haben euch doch schon längst überholt. Die spielen bereits Oberliga!

    • Vielleicht klappt es ja noch, wenn Celle, Harsefeld, Ahlerstedt und Rotenburg auf die Oberliga verzichten…