Home / Fußball / Scharnebeck 4:1 gegen MTV Treubund II

Scharnebeck 4:1 gegen MTV Treubund II

Auch der Vastorfer SK hatte gegen den LSK II keine Chance: Mit 1:5 verlor der VSK gegen den Aufsteiger, der diesmal aber aus dem Oberliga-Kader nur drei Spieler (Borges, Okafor und Schuhmann) einsetzte. 4:2-Heimsiege feierten Barendorf gegen Brietlingen und Mechtersen gegen Dahlenburg. Auch Scharnebeck, Erbstorf, Soderstorf und Bleckede gewannen ihre Heimspiele.

VfL Bleckede – TV Neuhaus 2:1 (0:0)
Tore: 0:1 Brinkmann (56.), 1:1 Fricke (64.), 2:1 Kutzki (90.+1).
In der heiß umkämpften Partie hatte der VfL am Ende des Glück des Tüchtigen und traf zum späten 2:1.

SV Ilmenau II – Ochtmisser SV 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Pötzel (3.), 1:1 Dönmez (62.).
Nach der frühen SVI-Führung machte der OSV in der zweiten Halbzeit viel Druck, schaffte aber nur noch den Ausgleichstreffer.

TuS Barendorf – TuS Brietlingen 4:2 (3:1)
Tore: 1:0, 2:0 Otte (2., 9.), 2:1 Zechel (24.), 3:1 Gronholz (44., Freistoß), 3:2 Jablonski (67.), 4:2 Bauer (70.).
Barendorfs Trainer Maic Alpers: „In den ersten 20 Minuten waren wir richtig gut, danach haben wir etwas die Konzentration verloren und Brietlingen war gleichwertig.“

MTV Soderstorf – TSV Adendorf 1:0 (1:0)
Tore: 1:0 Schrader (23.).
MTV-Trainer Wolfgang Lühr: „Adendorf hat uns alles abverlangt, aber der Sieg war verdient, weil wir viele Chancen hatten.“

TSV Mechtersen/V. – Dahlenburger SK 4:2 (1:1)
Tore: 1:0 Janecki (14.), 1:1 Gnida (38.), 2:1 Lübbermann (65.), 2:2 Rodin (72.), 3:2 Sommer (78.), 4:2 Sitter (90.+1, Foulelfmeter). Bes. Vorkommnis: L. Schulz (DSK) musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus.
TSV-Trainer Thomas Groppe: „Es war ein offenes und ansehnliches Spiel. Unsere Einstellung hat gestimmt und wir haben die entscheidenden Zweikämpfe gewonnen.“

TuS Erbstorf – VfL Lüneburg 3:1 (1:1)
Tore: 1:0 Hüls (5.), 1:1 Hinrichsen (9.), 2:1 Poplat (61.), 3:1 Wedowski (67.).
TuS-Trainer Marco Meurer: „Der VfL hat sich hier richtig gut verkauft und hätte auch 2:1 in Führung gehen können.“

Vastorfer SK – Lüneburger SK II 1:5 (0:2)
Tore: 0:1 Ahrens (18., Foulelfmeter), 0:2 Borges (28.), 1:2 Bockelmann (48.), 1:3 Höhne (55.), 1:4 Okafor (78.), 1:5 Borges (90.+2).
VSK-Trainer Andreas Zeidler: „Die waren klar besser als wir. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen und nur hinterher gerannt.“

SV Scharnebeck – MTV Treubund II  4:1 (1:0)
Tore: 1:0 Bechtloff (16.), 2:0 Döring (64.), 3:0 Lehnchen (67.), 4:0 Baumgartner (80.), 4:1 Wardatzky (84., Handelfmeter).
SVS-Trainer Carsten Lorenzen: „Der MTV war der erwartet spielstarke Gegner, hat sich aber keine Chancen herausspielen können. Dagegen hatten wir in der zweiten Halbzeit noch weitere gute Möglichkeiten.“