Home / Fußball / Acht Tore auf der Hasenburg

Acht Tore auf der Hasenburg

Acht Tore fielen auf der Hasenburg und in Uelzen – Fußball-Landesligist Eintracht Lüneburg freute sich über ein 5:3 gegen Hagen/Uthlede, während der SVI bei Teutonia unterging. Der MTV Treubund verpasste einen Sieg in Etelsen.

Eintr. Lüneburg – FC Hagen/Uthlede 5:3 (3:1)
Tore: 0:1 Stern (8.), 1:1 Beis (20.), 2:1 Geist (30.), 3:1 Alkan (38.), 3:2 Stern (48.), 3:3 Stüssel (55.), 4:3 Geist (60.), 5:3 Völcker (90.+2).
Ein unnötiges „Zitterspiel bis zur letzten Minute“ sah Eintracht-Trainer Michael Krienke. Denn: „Wir haben den Gegner zu Beginn der Halbzeiten unnötig stark gemacht und dann zu viele eigene Chancen vergeben.“

Teutonia Uelzen – SV Ilmenau 8:0 (5:0)
Tore: 1:0 Salewski (10.), 2:0 Blödorn (24.), 3:0, 4:0  Bertram (28., 41.), 5:0 Klötzing (44.), 6:0 Maass (46.), 7:0 Meyer (53.), 8:0 Burghardt (90.).
„Das war eindeutig zu wenig“, kritisierte Gästecoach Sven Jenßen seine erste Elf, die er durchspielen ließ. Keeper Schacht verhinderte im zweiten Durchgang eine durchaus mögliche zweistellige Klatsche.

TSV Etelsen – MTV Treubund 1:1 (0:1)
Tore: 0:1 Hattendorf (41.), 1:1 Mannig (66.).
„Wir waren spielerisch besser, das war sehr ordentlich“, lobte MTV-Coach Olaf Lakämper – doch nach dem 1:1 riss der Faden.