Home / Fußball / Ein Dutzend neue Schiris
Die neuen Schiedsrichter, vorn v. l.: Kreislehrwart Brian Backhaus, Tim Arend, Lukas Schnatz, Finn Gröbel, Pascal Basting, Kreislehrwart Björn Kowalik; hinten v. l.: Jonas Hoffmann, Martin Kemper, Lukas Petersen, Christoph Schütte, Niklas Breese, Pascal Bockelmann, Steffen Raida (Bezirksschiedsrichterauschuss), Matthias Schramm, Tom Gudat.

Ein Dutzend neue Schiris

Gute Nachricht für den hiesigen Fußball: Der Sommer-Neulingslehrgang der Lüneburger Schiedsrichter war ein voller Erfolg. Zwölf der 14 Prüflinge bestanden die Prüfung. Unter der strengen Aufsicht von Steffen Raida (Winsen/L.) vom Bezirksschiedsrichterausschuss beantworteten die Teilnehmer die Fragebögen souverän. Der Fehlerschnitt von 2,78 kann sich sehen lassen – ein Verdienst der beiden sehr engagierten Lehrwarte Brian Backhaus und Björn Kowalik, die auch von den Lehrgangsteilnehmern viel Lob erhielten. Lehrgangsbeste mit jeweils null Fehlern waren Matthias Schramm (TSV Adendorf) und Lukas Schnatz vom Ochtmisser SV.

Folgende neue Kollegen können jetzt in den Reihen der Lüneburger Unparteiischen begrüßt werden: Tim Arend (SV Eintracht Lüneburg), Pascal Basting, Finn Gröbel (beide TSV Gellersen), Pascal Bockelmann, Lukas Petersen (beide SV Karze), Niklas Breese, Matthias Schramm, Christoph Schütte (alle TSV Adendorf), Tom Gudat (TuS Erbstorf), Jonas Hoffmann (TuS Barskamp), Martin Kemper (Lüneburger SK Hansa), Lukas Schnatz (Ochtmisser SV). Zwei Lehrgangsteilnehmer waren verhindert und werden zusammen mit den beiden Anwärtern, die nicht bestanden haben, in Kürze ihre Prüfung in Rotenburg nachholen.