Home / Fußball / LSK siegt auch in Egestorf
Es läuft weiter super beim LSK, hier der Torschütze Pascal Eggert, Niklas Hunold und Marco Schuhmann (v.l.). Foto: Behns

LSK siegt auch in Egestorf

Die Punkte 14, 15 und 16 sind im Sack: Fußball-Regionalligist Lüneburger SK gewann beim Aufsteiger 1. FC Egestorf/Langreder mit 1:0 (1:0) und bleibt damit weiter ungeschlagen sowie Tabellenzweiter.

„Wir sind sehr zufrieden“, sagte ein gut gelaunter LSK-Coach Elard Ostermann. „Wir können uns im Moment voll auf unsere Abwehr verlassen, die gesamte Defensivarbeit ist gut.“ So kamen die Gastgeber über die gesamten 90 Minuten nicht zu einer ernsthaften Torchance.

Besser machten es die Lüneburger. Bei einem Konter schickte Isitan Pauer steil, der umspielte im Strafraum den Keeper, gab dann aus spitzem Winkel einen Torschuss ab, in den Eggert reingrätschte und so den entscheidenden Treffer erzielte (15.). Das reichte zum fünften Sieg im sechsten Spiel.

48 Kommentare

  1. In der vorigen Saison hatte der LSK nach dem 15. Spieltag 15 Punkte, jetzt sind es nach nur sechs Spielen bereits 16. Die Leistung des Teams einschließlich Trainer ist einfach sensationell.

  2. Das ist ja so langsam der absolute Wahnsinn (im positiven Sinne natürlich)! Glückwunsch ans Team & weiter so! Der LSK ist derzeit verdammt gut drauf!

    • Und immer die Chance, sogar Erster zu werden! Das ist ja wohl echt abgefahren! Riesenkompliment! Das nimmt ja erste Züge von 98 an. Und da War Elard auch schon als Spieler hier. Er ist einfach der beste Trainer für den LSK!

  3. Daumen hoch !

  4. Top! Ein Traum in Schwarzweiß, hinter dem klare Gründe stehen: Zum einen eine der besten Offensiven der Liga ( 10 Tore, Platz 5 ) und zum anderen die zweitbeste Defensive – völlig verdienter Tabellenstand aktuell!

  5. So darf es gern weitergehen. Auch wenn es für die Nerven mal etwas klarer sein dürfte😉 Ich hoffe, die erste Niederlage lässt noch lange auf sich warten.

  6. Lieber knapp gewinnen als hoch verlieren. Aber klar, ein 2 zu 0 nachlesen wäre auch ganz fein Aber solange es reicht.

  7. JA,so langsam wird es schon unheimlich!!!Glückwunsch LSK!!!

    P.S.Aber mal was ganz anderes liebe Sportsfreunde!
    Morgen berichtet „SPORT 1 „abermals mit einem LIVE Spiel aus der Regionalliga WEST.
    Ich werde den Sender mal anschreiben das es auch eine Regionalliga NORD gibt,mit einem SPITZENSPIEL
    am Mittwoch den 21.09.2016 zwischen SV MEPPEN-LÜNEBURGER SK.

    Das wäre für uns doch die Sahne auf dem Kaffee unseren LSK LIVE vom Sofa aus zusehen!!!

  8. Schönen Dank an die Truppe, ihr bereitet uns Freude. Das wird eine tolle Saison, wenn ihr konzentriert bleibt, zusammen haltet und jedes Spiel leidenschaftlich und professionell angeht.

  9. Sport 1 zeigt aber vorwiegend leider nur RL West. Aber unser Spitzenspiel in Meppen gehört da auch hin. Und Emsland TV ist ja nicht mal neutral. Ich schreibe auch an Sport 1.

    • Ja bitte gerne!!!Aber nicht nur wir beide!!!Da dürfen sich auch gerne unsere „Lüneburger Meckerpötte“bei „Sport 1 „mit einem zweizeiler melden,daß es nicht nur die RL WEST gibt!!!

      • Je mehr schreiben desto besser. Ich schreibe auch gerne hin.

      • So…ich habe gerde ebend meine Hausaufgaben gemacht und den Sender angeschrieben!!!

        Wäre cool wenn noch ein paar mehr dem Sender „Sport 1″auf dem Sack…ich meine auf den“Sender gehen“würden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  10. Die Schäferhunde sind schuld. Hier ein Auszug aus der NOZ:

    Erneut konnte der Wunsch des SVM nicht berücksichtigt werden, wegen einer Großveranstaltung in der Hänsch-Arena ein heimspielfreies Wochenende einzurichten. Vom 5. bis 9. Oktober wird die Weltunion der Schäferhundevereine die Weltmeisterschaft zum ersten Male in Meppen austragen. Das Heimspiel gegen den Lüneburger SK war für den 8. Oktober angesetzt. „Zum Glück war Lüneburg sehr kooperativ“, erklärt Neumann. Die Partie wird bereits am Mittwoch (21.9., 19.30 Uhr) ausgetragen.

  11. Danke asafft. Unter der Woche mal eben ins Emsland ist aber echt hart. Vorher noch Lübeck. Da geht’s rund. Das werden sie Tage der Wahrheit! Von Vorteil ist ein Spiel im Emsland sicher nicht für uns. Die wissen schon, wie sie es machen. Ein Heimrechttausch wäre da besser gewesen. Und wer weiß, dann wäre Sports 1 vielleicht mal hier gewesen..

  12. Angeschissen sind wieder wir LSK Fans,wie immer wenn es gegen Meppen geht.
    Wenn die Serie so weiter geht,wird das wohl das Spitzenspiel Erster gegen den Zweiten,leider ohne Unterstützung der LSK Fans.
    Das ist die längste Auswärtsfahrt der Saison.
    Es kann kaum einer um 15 Uhr Feierabend machen um nach Meppen zufahren.
    Dazu ist man dann erst gegen 1 Uhr nachts wieder zu Hause.
    Auch für die Mannschaft ist das ein Nachteil.
    Anstatt Samstags frisch und ausgeschlafen in den Bus zu steigen,muss man mitten in der Woche kaputt und abgehetzt von der Arbeit, diese lange Tour nach Meppen antreten. Bei so einen Duell auf Augenhöhe, kann die Konzentration und Frische (Vorteil Meppen) der kleine Unterschied sein um das Spiel zu gewinnen.

    Gut,das konnte man nicht ahnen das es so kommt,aber jetzt sollte man versuchen einen anderen Termin zu finden.

  13. Ich finde den Termin unter der Woche unter aller Kanone. Das hat Meppen sich ja schön ausgedacht. Da muss der LSK aber zuerst an seine Spieler denken. Und die Fans. Der Termin ist für uns alle eine Zumutung! Die wollen es verlegen und wir solllen den Nachteil haben. Na super! LSK, da müsst ihr nochmal dran arbeiten! Ein Heimrechttausch oder an einem freien Wochenende! Denn ihr seid die einzigen, auf deren KOsten das geht!

    • Naja naja… letztendlich fahren um die 20 treue Seelen mit nach Hildesheim und ein wahnsinnig viel größerer Personenkreis würde eine Fahrt am Wochenende nach Meppen auch nicht antreten. Der Kreis derer die man wirklich trifft, hält sich in einem überschaubaren Bereich. Ich bin sicher, dass der Mannschaft bewusst ist, warum sie in Meppen weniger vertraute Gesichter sehen wird und vielleicht hängen die Jungs sich noch eine Schippe mehr rein.

      Ich kann den Unmut einerseits nachvollziehen, andererseits tut der Verein sicher gut daran sich gegenüber anderen Vereinen kollegial zu Verhalten. Eine Vernetzung des Vereins in der Liga ist sicherlich zum Festsetzen in der RL wertvoll.

      • Man kann sich gerne kollegial,wie Du es ausdrückst, verhalten,aber man muss sich nicht selber benachteiligen und ein auf Best Friends machen.
        In so einer Liga gibt es keine Freundschaften mehr.
        Ein Heimrecht Tausch wäre da die bessere Lösung gewesen,oder ist es immer noch.

        Und 20 treue Seelen sind immer noch besser als gar keine.
        Wenn wir der Mannschaft die ganze Saison hinterher reisen,möchten wir auch die wichtigen Spiele,oder Spitzenspiele sehen können.
        Und wenn es nur 5 Fans sind in Meppen,diese haben es aber verdient dabei zu sein,da diese seit Jahrzehnten den LSK auswärts unterstützen.Zudem sind es teilweise auch noch die Fans,die ehrenamtliche Helfer sind beim LSK.

        Außerdem sind es auch meistens immer ca.25 aktive Fans im Schnitt,so wie zuletzt in Egestorf. Dazu kommen auch immer ca.10-15 ältere Fans,die meistens auf der Tribüne sitzen,wenn nicht sogar mehr,als die 10-15 die ich kenne. Dazu kommen noch ca. 20-25 Freikarten vom gastgebenden Verein für die Eltern oder Freundinnen der LSK Spieler,diese sind immer vergriffen.
        Das sind dann gesamt ca.50-60 Fans die Auswärts dabei sind.
        Es war jetzt auch Ferien und Urlaubszeit,da fehlen dann immer einige Auswärts Fahrer.

        Gegen ST.Pauli werden es wieder 40-50 aktive Fans sein, und insgesamt wieder über hundert wie in der letzten Saison,da bin ich mir sicher.

        • Die von dir genannte Zahl an Zuschauern auf den Tribünen und die Freikartler habe ich tatsächlich nicht berücksichtigt. Beim Spiel in Hildesheim kam natürlich auch noch eine entsprechende Hitze hinzu. Die Zahl der Mitfahrer ist für den LSK durchaus respektabel, das wollte ich nicht in Frage stellen, geschweige denn das mir das zustehen würde…

          Ein Heimspieltausch wäre vermutlich eine faire Lösung gewesen, zumal Meppen dann ja auch ihr Heimspiel in der Rückrunde bekäme.

          Anyway… die Jungs werden sicher trotzdem alles rein hauen!

          Ist es ratsam in Meppen ohne vereinsfarben anzureisen? Ich nehme an der Gästebereich wird nicht geöffnet… jemand Erfahrung?

  14. Korrektur: Wir sind die Einzigen, auf deren Kosten das geht.

  15. Erst einmal einen Glückwunsch an die Mannschaft und das Team, daß im Hintergrund arbeitet. 16 Punkte eingefahren nach 6 Spieltagen ! Wann gabs die letzte Niederlage ? Zu Hause gegen Drochtersen Anfang Mai. Was für eine Hammerserie.

    Thema : Sport 1 am 11. 9. wird VFB Lübeck – Meppen gezeigt.

    • @ilmenaupower

      Das ist ja schön mit dem 11. Müsste aber öfter vorkommen. Denn Sport 1 zieht zu sehr die RL West vor. Und immer Meppen, wenn was kommt. Man muss wohl erst Tabellenführer sein, um da dran zu kommen.

      • Die RL-West hat aktuell diese Saison einen Zuschauerschnitt von 2.288 Zuschauern, die RL-Nord hingegen 708.

        Die RL-West ist nicht nur für Sport 1 attraktiver.

      • Meppen und Lübeck haben eben derzeit so ziemlich die einzigen Stadien der RL Nord, in denen ein TV-Sender brauchbare Produktionsbedingungen vorfindet. Und da gehört nicht nur Flutlicht dazu.

        Solange also dort nicht zufällig Top-Spiele stattfinden, wird die RL Nord weiter unter dem „Radar“ des Fernsehens laufen.

        In Zeiten, in denen Bundesliga-Rechte (auch jene für die Drittverwertung) irrsinnig teuer sind, würde ich mir stattdessen vom NDR ein Format für Dritt- und Regionalliga-Spiele wünschen, wie es etwa der MDR mit „Sport im Osten“ macht. Klar, im NDR-Gebiet gibt es deutlich mehr Bundesligisten – aber warum nicht aus der (vergleichbar günstigen) Perle am Rande des Profifußballs etwas zaubern? Mehr Mut, liebe NDR-Leute!

  16. Nach der Stimmung während des Spiels, hätte ich eine solche geballte positive Reaktion hier nicht erwartet.

    Ohne auf die Stimmungsbremse treten zu wollen, aber eine überdurchschnittliche Leistung haben wir in Egestorf sicher nicht gesehen. Das war kein schöner Fussball! Das Spiel des LSK war sehr fahrig und nur dank einer konzentrierten Abwehrarbeit haben wir die drei Punkte dort entführt.

    Ich will nicht behaupten, dass mir solche dreckigen Punkte nicht gefallen würden, ganz im Gegenteil. Aber ich behaupte jeder hat gesehen, dass es immer noch um Nicht-Abstiegs-Punkte geht. Auch wenn ich natürlich hoffe, das wir den Klassenerhalt mal ein paar Spieltage früher klar machen. Im „Stadion“ selbst hätte ich mir eine positivere Stimmung gewünscht, hier in den Kommentarzeilen vielleicht eher eine realistischere. 😉

    Mir ist übrigens gänzlich unklar, wie Egestorf für diese „Anlage“ eine Genehmigung durch den Verband bekommen… oh wait! Da war ja was! Aber um so eine Richtige Antipathie gegenüber diesen Verein aufzubauen, ist dieser einfach zu unbedeutend. Beim Verlassen der Anlage motzten die Germanen dann noch ein wenig über den LSK und rundeten mein Bild der Germania nochmal vollständig ab.

    Vielleicht nochmal kurz zum Spiel: Dem Utz würde ich jetzt aber mal so was von sein erstes Regionalliga Tor gönnen. Die zwei missglückten Zuspiele bei den Kontern waren so ärgerlich und ich glaube am meisten für Utz selbst. Kopf hoch Junge! Ich hoffe Elard beweist ein gutes Händchen und gibt ihm weitere Einsätze!

  17. Was Auswärtsfahrten angeht: Früher standen solche Sachen, wann es wo hingeht in der LZ. Wenn man kein eigenes Auto hat, ist man, wenn man ggf. nicht allein im Zug fahren will, wären solche Hinweise in der LZ wieder nett. Ich habe nur zufällig gesehen, dass es welche auf der LSK-Seite gibt. Da fand ich irritierend, dass neben Bussen der Hinweis auf die Bahn kam. Denn für das Gemeinschaftsgefühl würde es Sinn machen, wenn alle Zug fahren. Ich bin sicher; wenn die Abfahrtsinfos wieder in der LZ stehen, würden mehr Leute mitfahren.

    Und ich wäre auch dafür, dass der NDR sich ein Vorbild nimmt am MDR. Vielleicht müsste man die mal darauf aufmerksam machen beim NDR.

  18. Als Ergänzug in Sachen Sport 1 Live Übertragung,plant der Sender aus der Regionalliga Bayern zu berichten.
    Mit der Partie am 20.09.2016 Bayern München-Unterhaching.
    Nach heutigen Stand auch „erster“gegen „zweiter“.

  19. Mit knappen Siegen gegen Aufsteiger, Kellerkinder und einem überaus glücklichen Sieg gegen eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel ist man also eine Spitzenmannschaft…..

  20. @Fragender: 1. Wo ist Deine Frage? Zweitens: Wer aus dem LSK hat die Regionalligamannschaft als Spitzenmannschaft bezeichnet?

  21. Ich gehe davon aus, dass sich der Fragende dabei auf die Diskussion um die Übertragung eines „Spitzenspiels“ bezieht. Sport 1 ist nicht die Wohlfahrt, die sich um die gerechte Verteilung von Übertragungen der Regionalligen kümmert. Sport 1 ist ein Wirtschaftsunternehmen, das Spiele überträgt, die hohe Einschaltquoten versprechen. Und diese erreicht man nunmal mit Mannschaften mit großen Anhängerschaften und deswegen eben nicht in Lüneburg. Die anderen Regionalligen verfügen nunmal über Städte, in denen sich alles um die lokale Fußballmannschaft dreht. In Lüneburg gibt es nicht einmal ein echtes Stadion. Während in anderen Städten Lokalpatriotismus herrscht, die Jugendkultur auf den städtischen Fußballklub fixiert ist, gibt es sowas in Lüneburg schon lange nicht mehr, falls es sowas jemals richtig gab. Entsprechend mau sehen verhältnismäßig auch die Zuschauerzahlen bei Heimspielen aus.
    Solange es kein echtes Lüneburger Stadion gibt, solange die Stadt (Politik, Bildungseinrichtungen, Jugendzentren, regionale Medien), als auch die Marketingabteilung des Vereins nichts in Richtung Jugendkultur, Lokalpatriotismus etc. forciert, wird es auch keine Zuschauerzahlen, wie in Meppen, Lübeck, oder gar wie bei den Vereinen anderer Regionalligen geben. Entsprechend gering würden auch Einschaltquoten bei TV-Übertragungen sein.

    • Besser kann man dies wohl nicht erklären, um hier einigen die Rettungsleine zuwerfen zu müssen, bevor sie hier wieder völlig überdrehen und komische Dinge anzetteln.

    • Was erwartet ihr in einer Regionalliga? Im Norden haben die wenigsten richtig viele Zuschauer! Ich glaube nicht, dass die Partie MEPPEN gegen LÜBECK so viel Fernsehzuschauer anlockt. Schon deshalb, weil es auch noch Emsland TV gibt.

      Und zum 21.: Ich halte wie min und Stefan Hye einen Heimrechttausch für am sinnvollsten. Warum erschwert der LSK sich das so sehr? Sie könnten echt sich all das ersparen. Was dir Siegchancen auch erhöhen würde. Ich finde es auch ein Unding, dass Meppen sowie anfragt. Aber ich mag die sowieso nicht.

    • In einigen Punkten gebe ich Ihnen gerne recht,nur es handelt sich(AUS DER DiSKUSION) nicht um ein „Spitzenspiel“ aus Lüneburg sondern aus Meppen(ungeliebter ex Zweitligist).Mit guten Zuschauerzahlen.
      Auch wenn Sport 1 nicht die Wohlfahrt ist,es handelt sich auch nur um einen Mittwoch abend wo auf dem Sender die hunderste Wiederholung von den „PS Profis“ansonsten nur läuft!!!
      Sicherlich wäre Alemania Aachen-RW Essen interresanter…gibt der Spieltag aber nicht her!!!
      Und eins muß ich noch loswerden in Sachen Einschaltquoten…schauen Sie sich am Montag Abend z.B. Sandhausen-Heidenheim an…???Auch nicht besser oder schlechter als Meppen-Lüneburg!!!
      Mit sportlichen Grüßen KK

    • Herr Lörer,bei einigen Punkten gebe ich Ihnen recht.
      Sie haben das auch gut geschrieben,ohne zu stänkern und zu provozieren,wie es sonst bei den meisten Kommentaren so ist,wenn es um den LSK geht,dafür vielen Dank.

      Man muss nicht immer der gleichen Meinung sein,aber die des anderen respektieren,dann kann man auch eine ordentliche Diskussion führen und Meinungen austauschen.

      Bei dem Thema Zuschauerzahlen kommt es aber auch auf den Tabellenstand an,und ganz besonders auch auf die größe der Stadt.
      Wenn man mal zum Beispiel Lübeck und Lüneburg vergleicht,steht Lüneburg bei einer Einwohnerzahl von 80 000 und einem derzeitigem Zuschauerschnitt von 733 Fans bei erst 3 Heimspielen gar nicht so schlecht da.
      Lübeck hat ca.200 000 Einwohner und derzeit nur 1150 Zuschauer im Schnitt.
      Bei der Einwohnerzahl sollten oder müssten es ja eigentlich mindestens 2000 im Schnitt sein.
      ich denke auch,das wenn der LSK am Wochenende punktet,er im nächsten Heimspiel gegen den VFB Lübeck mindestens 1200 Zuschauer begrüßen wird,und das hebt den Schnitt dann noch um einiges nach oben.
      In dieser Lage,in der sich der Verein zur Zeit befindet,ohne eigene Heimat,dazu auch noch außerhalb von Lüneburg seine Heimspiele austragen muss,sind die Zuschauerzahlen meiner Meinung nach sogar als sehr gut einzustufen.

      Sollte sich der LSK in Zukunft in der Regionalliga festsetzen und eine neue Heimat bekommen,werden auch wieder bessere Zeiten kommen,da bin ich mir sicher.

  22. @kapelle kind: Aus diesem Grund vergibt die DFL auf Basis der TV-Verträge ja auch jeweils das „Topspiel der Woche“ an Sport1 und nicht Spiele wie Sandhausen-Heidenheim. Einschaltquoten generieren sich nicht nur aus den Heimfans, sondern aus Kombination der Heim- & Auswärtsfans plus neutraler Interessenten (Stichwort „überregionale Bekanntheit“). Und der Nährboden dafür ist in der Regionalliga Nord halt nur bei ganz wenigen Spielen (Oldenburg, Lübeck, Meppen) gegeben.

    @Stefan Hye: Die potenziellen & zu erwartenden Zuschauerzahlen lassen sich, glaube ich, nicht ganz so einfach proportional von den Einwohnerzahlen ableiten. Rödinghausen z.B. ist ein Dorf von nicht mal 10000 Einwohnern und hat mehr Besucher als Lübeck. Es kommt eben immer darauf an, wie die Stadt mit dem Verein umgeht, mit ihm wirbt und wie der Verein mit der Stadt umgeht. Nur wenn das alles passt, wenn viel auf sozialer und kultureller Ebene gearbeitet und geworben wird, kann sich eine Stadt auch wirklich mit ihrem Verein identifizieren. Lüneburg hat das Glück, mit den unmittelbar angrenzenden Ortschaften, eine Agglomeration von über 100000 Einwohnern zu haben. Wenn man einen Stadion-Standort innerhalb des Lüneburger Stadtgebietes findet, mit dem man sich als Lüneburger auch wirklich identifizieren und als Heimat akzeptieren kann, gibt es sicher ein größeres Potenzial diesbezüglich. Das hoffe ich auch!

    • Lieber Herr Lörer,
      es war auch nur ein „Banales“ Beispiel zwischen Sandhausen+Heidenheim!Mir ging es auch nur darum ob der Sender vielleicht von dem Spiel in Meppen berichten würde!!!Das war hier unsere Diskussion!!!(Ein popeliger Abend wo ich um dieser Uhrzeit auf dem Sender eine Heizdecke für 89€ erwerben kann)
      Sie bringen hier aber Argumente herbei die bis dato überhaupt nicht zur Debatte standen!!!

      @Lieber Stefan,Dein Wort in Gottes Ohren aber ich denke auch gegen Lübeck werden wir die Zuschauerzahlen nicht erreichen(Bin ja ansonsten positiv gestrickt)die Du Dir hier wünscht!!!
      Ich weiß auch nicht woran es liegt aber der LSK scheint nicht Sonderbar beliebt zu sein.

      Wir haben mal wie Du Dich erinnern kanst in der Regionalliga NORD(2000/20001 damals 3.Liga)gespielt.
      Da haben Mannschaften im eigenen Stadion „Wilschenbruch“gastiert wie z.B.Wattenscheid-Düsseldorf-Tennis Borrusia-Babelsberg-Preussen Münster usw.und die Zuschauerzahlen waren auch nicht viel besser !!!
      Man muß sich wohl damit abfinden das wir die „Aufstiegsspiele“ mit „Schnecke“ und Co(Gute 80er) nie wieder annährend an den Zuschauerzahlen ran kommen.(Auch nicht mit eigenen Vereinsgelände in LG)
      Laß uns einen Purzelbaum schlagen wenn wir Platz 6 mit knapp 800 Zuschauern im Schnitt halten(O-Ton es kommen auch noch die kalten Monate)wo keiner Bock hat rauszugehen!!!
      Mit sportlichen Grüßen KK

      • Deine Erinnerung an die Zuschauerzahlen von damals ist sehr schlecht (haha)

        Lüneburger SK – FC Union Berlin1. FC Union Berlin 1:2 (0:1) Info
        3.000 Zuschauer

        Lüneburger SK -Eintracht Braunschweig 1:2 (1:0) Info
        4.000 Zuschauer

        die schlechteste Zuschauerzahl war 300.

        Der Schnitt lag bei 1220 wenn ich mich nicht verrechnet habe.
        Und das ist als Absteiger kein schlechter Schnitt gewesen.
        Ach wat war das schön.

        Und gegen Lübeck habe ich schon den Samstag(war noch nie der LSK Tag) und die schlechte Uhrzeit (13.30) mit einberechnet,sonst wäre ich bei 1500.
        Vorausgesetzt man punktet in Hamburg.

        • Falsch!!!Meine Erinnerungen sind sehr gut,daß waren auch die Einzigen zwei Spiele gleich am Anfang der Saison die den Schnitt einigermaßen hoch gehalten haben!!!(Dank der Auswärts Fans)
          Ist eh Schnee von gestern…aber…dat war schon geil…
          Da gebe ich Dir echt Recht!!!
          Gut dann warten wir das Pauli Spiel ab… und dann geht es um die Wurst!!!
          Apropo „Wurst“, wo ist mein „Kumpel“ der „Torwart“ eigendlich???Der hat sich in dieser Saison noch gar nicht geäußert???
          Es müßte noch eine Wette beglichen werden!!!

      • Dass nur noch die Bundesligen boomen und für alle anderen Ligen die alten Zeiten nicht wieder kommen, ist wohl (leider) richtig. Ich unterstelle aber mal, dass in einer kompakten Anlage mit einigermaßen vorhandenem Komfort (Erreichbarkeit Auto UND ÖPNV, Wetterschutz, sanitäre Anlagen, …), einem sportlichen soliden LSK und vorhandenen Ressourcen für eine aktivere Vereinsarbeit durchaus die 2.000-Zuschauer-Marke ein gutes Ziel sein könnte. Schon jetzt hätte der LSK wohl regelmäßig mehr Zuschauer, gäbe es da nicht die beschwerliche Anreise nach Bardowick und die (besonders bei Wind und Regenwetter) mäßigen Bedingungen für die Zuschauer.

        Aber das ist eben auch nichts, was man kurzfristig ändern kann.