Home / Fußball / Neetze mit wichtigem Dreier

Neetze mit wichtigem Dreier

Aufatmen beim TuS Neetze: In einem rassigen Derby gewannen die Rot-Weißen bei Eintracht Lüneburg II mit 2:0 (2:0) und rückten damit dem Zweiten TSV Bienenbüttel bis auf einen Punkt auf die Pelle.

Zudem fuhr die SV Scharnebeck ihren dritten Saisonsieg ein, schlug Schlusslicht TuS Woltersdorf klar mit 6:0 (2:0).
„Endlich haben wir mal unsere Chancen genutzt“, freute sich SVS-Trainer Carsten Lorenzen. Es trafen Markaj (9., 43.), Döring (52., 57.), Lehnchen (54.) und Bechtloff (90.).

Auf der Hasenburg sahen die über 100 Zuschauer, davon die Hälfte aus Neetze, eine leidenschaftlich geführte Partie, die erst die Neetzer dominierten und bei denen folgerichtig Grahle die Führung köpfte (5.). „Wir müssen aber früher das 2:0 machen“, sagte TuS-Coach Maik Peyko. Denn gegen Spielende hatten die Gastgeber drei dicke Chancen durch Zirfas (82.), Peters (87.) und Geffert, der mit einem Foulelfmeter an Balk scheiterte (75.). „Da hatten wir den Papst in der Tasche“, so Peyko. Werner machte mit dem 2:0 alles klar (88.). „Ein cooles Spiel, da war Feuer drin“, so das Fazit von SVE-II-Spielertrainer Philip Kowalewski.