Home / Fußball / Bezirksliga / 1:4 – Gellersen chancenlos gegen Emmendorf
Till Marks (r.) trifft zum 2:0 für Emmendorf. Gellersens Keeper Steffen Wulf ist geschlagen. Foto: be

1:4 – Gellersen chancenlos gegen Emmendorf

Das Topspiel wurde eine unerwartet klare Sache. Fußball-Bezirksligist TSV Gellersen unterlag dem SV Emmendorf mit 1:4, liegt damit jetzt sechs Punkte hinter dem Spitzenreiter. Wendisch Evern landete einen wertvollen Dreier mit dem 5:2 beim MTV Dannenberg.

TSV Gellersen – SV Emmendorf 1:4 (0:3)
Tore: 0:1 Böhringer (17.), 0:2 Marks (36.), 0:3 Würker (45.), 0:4 Schenk (56.), 1:4 M. Wulf (57.).
„Wir waren 60 Minuten lang total unterlegen“, musste TSV-Coach Oliver Klose einräumen. „Emmendorf hat uns mit seinem starken Pressing den Schneid abgekauft.“ Erst nach dem Anschlusstreffer machte Gellersen Druck. Müller verpasste bei einem Kopfball an die Latte knapp das 2:4, danach war die Partie gelaufen.

SV Küsten – MTV Treubund II 3:1 (0:0)
Tore: 0:1 Hellwig (63.), 1:1 Zuther (65.), 2:1 P. Reinhardt (74.), 3:1 Kabelitz (89.).
Gästecoach Ulf Henning war nur mit dem Ergebnis nicht zufrieden: „Wir waren mindestens ebenbürtig, aber Küsten ist einfach kaltschnäuziger vor der Kiste.“

MTV Dannenberg – SV Wendisch Evern 2:5 (1:2)
Tore: 0:1 Kujat (6.), 1:1 De Oliviera (25.), 1:2, 1:3 Schwan (29., 51.), 1:4 Kujat (61.), 2:4 Lüthje (65., Eigentor), 2:5 Spomer (79.).
„Wir waren fürchterlich effektiv“, meinte Wendisch-Trainer Merko Butenhoff. „Alle sind an die Schmerzgrenze gegangen.“