Home / Fußball / Hallenfußball / Wendisch Evern sticht Eintracht aus

Wendisch Evern sticht Eintracht aus

Das wird eine ganz heiße Endrunde beim Budenzauber. Die SV Eintracht und der TSV Gellersen werden am Freitag gemeinsam mit dem MTV Treubund und dem Lüneburger SK in einer Gruppe spielen – das ergab der zweite Vorrundentag.

Im Eröffnungsspiel des heutigen Tages trennten sich Gastgeber Eintracht und Wendisch Evern 1:1 – es sollten die einzigen Punktverluste beider Mannschaften bleiben. Letztlich lag Wendisch in der Endabrechnung hauchdünn vor der SVE.

In der Parallelgruppe startete Gellersen mit einem 0:1 gegen Bardowick, gewann danach drei Spiele und nahm Suderburg noch den Gruppensieg ab. Da Suderburg für die Endrunde wegen Spielermangels abgesagt hat, kamen heute beide Gruppendritten weiter: Ochtmissen und Westercelle II.

 

Gruppe C:
1. SV Wendisch Evern  14:2  10
2. SV Eintracht Lüneburg  13:4  10
3. Ochtmisser SV  10:12  6
4. SC Lüchow  4:14  3
5. TSV Bienenbüttel  4:13  0

Gruppe D:
1. TSV Gellersen  7:2  9
2. VfL Suderburg  8:5  9
3. VfL Westercelle II  8:6  6
4. TSV Bardowick  5:7  3
5. TV Neuhaus  3:11  3

Damit sehen die Endrundengruppen so aus:
Gruppe E: MTV Ashausen, VfL Lüneburg, Vastorfer SK, SV Wendisch Evern, VfL Westercelle II
Gruppe F: MTV Treubund, Lüneburger SK, SV Eintracht, TSV Gellersen, Ochtmisser SV