Home / Fußball / Hintergrund / SG Heidetal/Ilmenau heimst den Titel ein
Niedersachsenmeister: Die Ü50 der SG Heidetal/Ilmenau hatte wieder mal allen Grund zu feiern.

SG Heidetal/Ilmenau heimst den Titel ein

Die Ü50-Fußballer der SG Heidetal/Ilmenau haben ihrer Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Die Mannschaft um Ex-Profi Ralf Sievers gewann die Niedersachsenmeisterschaft und ließ bei der Endrunde in Heidenau und Holvede letztlich 31 Konkurrenten hinter sich.

Bis zum Turniersieg war es ein weiter Weg. Nach einem 1:0 gegen Brögbern (Emsland) und einem 0:1 gegen Hannover 96 ging es schon im letzten Gruppenspiel um alles oder nichts. Durch Tore von Siegfried Grabow und Thomas Rudzinski gewann die SG gegen Helmstedt mit 2:0 und zog in die K.o.-Phase ein.

Mit Glück und Geschick ging der Weg bis ins Endspiel: 1:0 im Achtelfinale gegen Vorjahressieger FC Wenden, dann Neunmeterschießen im Viertelfinale gegen die SG Emstek/Bühren (Cloppenburg). Torwart Eckhart Bünger beförderte die SG mit zwei gehaltenen Schüssen ins Halbfinale. Auch dort ging’s gegen die SV Mörsen-Scharrendorf (Diepholz) in ein langes Neunmeterschießen – beim achten Durchlauf bejubelte die SG den Finaleinzug, als Grabow traf und Bünger anschließend hielt.

Damit war die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft im heimischen Melbeck erreicht, aber die SG setzte noch eins drauf und gewann das Finale gegen Gastgeber SG Holvede/Heidenau. Mit einem Fernschuss-Hammer in den Winkel erzielte Sievers sein erste Tor und sicherte Heidetal/Ilmenau den Titel.