Home / Fußball / Hintergrund / ESV plant Tag für Flüchtlinge

ESV plant Tag für Flüchtlinge

Der ESV Lüneburg nimmt wie auch der LSK, Barendorf und Hohnstorf an der Lokalrunde teil. Der Club aus der 1. Kreisklasse will bei seinem Spiel gegen den TuS Reppenstedt II am 6. September den Tag des Amateurfußballs  als Anlass nehmen, Flüchtlinge in Lüneburg zu unterstützen.
Der ESV wird die Eintrittsgelder dieses Spieltages an eine Organisation zu spenden, die geflüchtete Menschen in Lüneburg unterstützt. Darüberhinaus werden alle Flüchtlinge, die als Zuschauer bei ESV erscheinen, freien Eintritt zu den stattfindenden Spielen (ESV Lüneburg III – TuS Erbstorf II um 11 Uhr; ESV Lüneburg – TuS Reppenstedt II um 15 Uhr)  erhalten. Neben Grillen, Tischkickern und „Kinderbespaßung“ sind noch weitere kleinere Dinge geplant, die derzeit noch in der Feinabstimmung sind.
Gern möchte der ESV dadurch auch den Menschen die Möglichkeit bieten, einen Blick ins Vereinsleben zu wagen und gegebenenfalls zukünftig einfach beim ESV mit dabei zu sein. „So können wir den Menschen auch dabei helfen, bei uns hier in Lüneburg anzukommen und sie so bei der Integration in unsere tolerante Lüneburger Gesellschaft zu unterstützen“, so ESVer Marcus Niedling.