Home / Fußball / Kreisklasse / TuS Barskamp hat es in der Hand

TuS Barskamp hat es in der Hand

Das Bier in den Vereinskneipen ist kaltgestellt - die Fußballer in den Kreisklassen bestreiten an diesem Wochenende den letzten Spieltag und werden dann in gemütlicher Runde die Saison ausklingen lassen. Und zwei Teams werden noch kräftig ein Fass aufmachen: die beiden Meister, die es noch zu ermitteln gilt.

Schon am Freitag steigt das wichtige Duell Gellersen II gegen Lüneburger SV. Sollte der TSV gewinnen oder ein Unentschieden schaffen, hätte der TuS Barskamp die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse sicher. Allerdings stehen die Zeichen eher auf einen weiteren LSV-Sieg, denn die Gellerser sind reichlich ersatzgeschwächt.

Damit wäre die Titelentscheidung auf Sonntag vertagt, wenn Barskamp auf Reppenstedt II trifft. Eigentlich ein klarer Fall für die Gastgeber, aber: Im Hinspiel gewann Reppenstedt mit 1:0 - eine der gerade mal zwei Barskamper Saisonniederlagen. Aber der Tabellenführer ist fest entschlossen, dass keine dritte mehr hinzukommt. „Alle sind unglaublich heiß, den letzten Schritt zu machen“, sagt Trainer Christian Bachthaler, „das ist eine einmalige Chance“. Nach dem Kreispokalsieg vor einem Jahr will der TuS nun den nächsten Titel feiern. Die große Abschlussparty mit allen Fans steigt am kommenden Sonnabend, 31. Mai.

„Der große Unterschied zu den Vorjahren ist unsere Konstanz in dieser Saison“, sagt Bachthaler, dessen Team für die Kreisliga gerüstet ist. Dabei sollen die Neuzugänge Frederik Rust, Maximilian Bannehr (beide Dahlenburger SK) und Philipp Rust (Thomasburger SV) für einen weiteren Schub sorgen. „Ich bin stolz, dass sie sich auf das Abenteuer Barskamp einlassen“, so der Coach.

In der 2. Kreisklasse fällt die Meisterentscheidung am Sonnabend. Scharnebeck II muss das schwere Auswärtsspiel in Thomasburg gewinnen, ansonsten geht der Titel nach Artlenburg, sofern der STV gegen Karze als Sieger vom Platz geht. Auch im Endspiel um Platz drei zwischen Göhrde und Ochtmissen II wird es nochmal richtig spannend.