Home / Fußball / Kreisliga / VSK und Erbstorf ballern um die Wette

VSK und Erbstorf ballern um die Wette

Sieg im Spitzenspiel für die SV Scharnebeck: Mit 1:0 schlug die SVS den TV Neuhaus und bleibt damit Tabellenführer in der Fußball-Kreisliga. Verfolger MTV Treubund II gewann das Stadtduell gegen den VfL Lüneburg mit 3:1. Haushohe Siege feierten Erbstorf, Vastorf und Barendorf. Bleckede setzte seine Erfolgsserie fort.

Ochtmisser SV – VfL Bleckede 1:3 (0:1)
Tore: 0:1 Seibel (43., Freistoß), 1:1 Rottke (54.), 1:2 Rottke (71., Eigentor), 1:3 Eilmann (73.). Gelb-Rot: Dayi (OSV) wegen wiederholten Fouls (50.).
OSV-Obmann Frank Eschen: „Wir haben unglücklich verloren. Eigentlich haben wir das Spiel gemacht.“

SV Scharnebeck – TV Neuhaus 1:0 (0:0)
Tor: 1:0 V. Lorenzen (75.).
SVS-Trainer Carsten Lorenzen: „Das war eine super Mannschaftsleistung von uns. Wir haben defensiv richtig gut gestanden.“

TSV Mechtersen/V. – TuS Brietlingen 0:1 (0:0)
Tore: 0:1 Jablonski (75., Freistoß). Gelb-Rot: Wagner (TSV) wegen Meckerns (85.).
„Das war absolut ärgerlich“, so Mechtersens Co-Trainer Marco Freystatzky. „Wir standen hinten gut und hatten die besseren Chancen.“

TuS Erbstorf – TSV Adendorf 8:1 (3:1)
Tore: 1:0 Yer (2.), 1:1 Hannebohm (27.), 2:1 Wedowski (28.), 3:1 Zieb (33.), 4:1 Mounzer (50.), 5:1 Dennis Schneider (67.), 6:1 Hüls (70.), 7:1, 8:1 Wedowski (79., 90.).
TuS-Trainer Marco Meurer: „Wir haben richtig schön kombiniert. Adendorf war überfordert.“

Vastorfer SK – SV Ilmenau II 8:2 (2:1)
Tore: 1:0 Pepic (32.), 2:0 Wiechmann (36., Handelfmeter), 2:1 Holdberg (45.,+1), 3:1, 4:1, 5:1 Wiechmann (55., 56., 60.), 5:2 Pötzel (80.), 6:2 Fribus (84.), 7:2, 8:2 Knabe (86., 88.).
VSK-Trainer Andreas Zeidler. „In der ersten Halbzeit war es ein zähes Spiel, nach den schnellen Toren in der zweiten Halbzeit dann eine klare Sache.“

MTV Treubund II – VfL Lüneburg 3:1 (2:1)
Tore: 1:0 Richter (8.), 1:1 Rose (19., Freistoß), 2:1 Baxmann (31.), 3:1 Neumann (87.).
MTV-Trainer Ulf Henning: „Wir haben verdient gewonnen und hätten schon früher das 3:1 machen müssen.“

Lüneburger SK II – Dahlenburger SK 2:4 (0:2)
Tore: 0:1 Mager (30.), 0:2, 0:3, 0:4 Rodin (40., 55., 60.), 1:4 Schuhmann (70., Freistoß), 2:4 Schuhmann (75., Foulelfmeter).
Der LSK spielte mit dem letzten Aufgebot, selbst Trainer Stix musste ran. Der DSK glänzte in der ersten Halbzeit mit starker Chancenverwertung.

MTV Soderstorf – TuS Barendorf 1:6 (1:3)
Tore: 0:1 Treybig (8.), 0:2, 0:3 Thiel (28., 37.), 1:3 Höpner (44.), 1:4 Otte (61., Foulelfmeter), 1:5 Rodatz (80.), 1:6 Otte (85.).
MTV-Trainer Wolfgang Lühr: „Wir hatten uns viel vorgenommen, haben aber gleich beim 0:1 kollektiv gepennt.“

2 Kommentare

  1. Unglücklich? Da hat der OSV-Obmann wohl ein anderes Spiel gesehen.
    Ochtmissen hat nicht gerade eine fußballerische Leistung gezeigt, wir haben zu recht gewonnen.

    • Komisch, sonst hat der Schiedsrichter immer schuld. Diesmal war es dann wohl der „unglückliche“ Fussballgotte.